Demokratischer Wahlkampf ohne jede Sachlichkeit

Allerorts sehen die Deutschen der immer weiteren Zu –
teilung von Flüchtlingen in ihren Städten und Gemein –
den entgegen. Zunehmend bleibt es nicht mehr bei
verhaltener Kritik, sondern bildet sich Widerstand.
Widerstand gegen die Regierung Merkel, die quasi
nicht das Geringste für die deutsche Bevölkerung
zu tun bereit ist. Das machte Angela Merkel auch
auf dem EU-Gipfel deutlich, indem sie sich offen
dafür ausgesprochen, zwar der Türkei immer wei –
tere Flüchtlinge abnehmen zu wollen, nicht aber
der eigenen Bevölkerung ! Auch die SPD-Koalition
spricht sich offen dafür aus der Türkei Flüchtlinge
abzunehmen, Klaus von Dohnany fordert gar offene
Grenzen zur Türkei.
Wer aber vertraut denn noch solchen Politikern, die
sichtlich der Türkei weitaus mehr zu bieten haben als
dem eigenen Volk ?
Dazu zieht es sich wie ein roter Faden durch Merkels
Politik keinerlei brauchbare Konzepte zu haben und
damit auch Null Zustimmung in der EU.
Selbst der Wahlkampf gestaltet sich ohne jegliche fach –
liche Kompetenz. Wie der Teufel das Weihwasser, so
scheuen alle Spitzenpolitiker(innen ) die Auseinander –
setzung mit der politischen Konkurrenz, eben weil man
außer immer dieselben Durchhalteparolen über keine
nennenswerte Argumente verfügt. Man schaue sich in
dieser Hinsicht nur einmal Hannelore Kraft an, mit welch
einer erbärmlichen Feigheit dieselbe nun die Auseinan –
dersetzung scheut, ebenso das Übernehmen jeglicher
Verantwortung. Auch ansonsten wirken all die Spitzen –
kandidaten und Wahlkämpfer eher blaß und ohne klare
Antworten auf dringend zu klärende Fragen des Volkes.
Man schaue sich nur einmal an wie die Ja-Sager, Willen –
losen und Pfründebewahrer, die sich noch um Merkel
scharen, gegenwärtig mit eingezogenem Schwanz durch
die Gegend laufen, aus Angst, das Merkel mit leeren Hän –
den vom EU-Gipfel zurückkehren werde. So sieht also die
Kompetenz von CDU, über Grüne, bis hin zur Linkspartei
und der SPD aus !
Daneben widersprechen sich die führenden Politiker dieser
Parteien gegenseitig und hierin allen voran SPD-Genossen.
Angefangen mit dem Propagieren einer Willkommenskultur,
welche dieselben Politiker dann feige verleugneten als
die herbeigerufenen Flüchtlingsmassen dann kamen.
Mal ist man für Obergrenzen und damit für eine Begrenzung
der Flüchtlingszahlen, dann aber wieder für ungehemmten
Familienzuzug und Abnahme von Flüchtlingen aus der Türkei.
Mal heuchelt man Verständnis für die arg strapazierte Bevöl –
kerung, um sie sodann wieder als ´´ Mob „, ´´ Pack „ und
´´ Nazis „ zu beschimpfen. Im sächsischen Clausnitz sprachen
dümmliche Politiker nun sogar den Deutschen ab das Volk
zu sein ! Dazu ist man mal für Grenzkontrollen und Grenz –
sicherung, um sich nur einen Augenblick später wieder
offene Grenzen zu propagieren.
Solch Planlosigkeit und die überall offen zur Schau gestellte
Unfähigkeit der demokratischer Parteien treibt die Bevölker –
ung in die Arme ´´ rechter „ Parteien. Die allseits gefürchtete
AfD braucht so eigentlich überhaupt keinen Wahlkampf zu
betreiben, denn den übernehmen unfähige Demokraten mit
ihrer zügellosen Hetze und augenscheinliche Unfähigkeit mit.
Allen voran, wenn deren Spitzenpolitiker schon so feige sind,
dass sie jegliche Diskussion mit der AfD scheuen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s