Neue Grippewelle bedroht Deutschland : Ausbruch von Wahlkampffieber !

In Deutschland befindet sich alles im Wahlkampffieber,
was bedeutet, dass die meisten Politiker von eben jenem
Fieber befallen, untätig herum liegen und zu keiner ver –
nünftigen Entscheidung mehr befähigt sind. Und es be –
steht bei den demokratischen Patienten auch kaum noch
Hoffnung auf eine Genesung. So gleicht denn die deutsche
Politikerschaft im Wahlkampf mehrr einer Horde willen –
loser Zombies, die nun blind in der Gegend herum laufen
und auf ihre Wählerschaft losgelassen werden.
Dadurch hat die ihnen hörige Presse reichlich Mühe mit
ihren üblichen, ebenso einseitigen wie beschönigten Be –
richten den Wahlkampf anzuheizen, zumal ja nicht ein
einziger dieser Politiker ein klares Ziel vor Augen hat
oder je den Ansatz von Sachlichkeit besessen.
Daher kommt es den zu den üblichen dümmlichen Presse –
meldungen, denn irgendwas müssen die Mietschreiber –
linge ja schließlich ihren Lesern präsentieren. Eine dieser
Meldungen ist etwa die, dass CDU-Fraktionschef Volker
Kauder nunmehr auf Abstand zu Julia Glöckner und Guido
Wolf gehe. Dabei weiß doch jeder, dass der in dafür schon
in ganz Deutschland als ´´ Zauderkauder „ verspottete Po –
litiker ohnehin nur macht, was Mutti Merkel ihm aufträgt
und da Merkel, im Augenblick völlig ohne Konzept, nun
nichts sagt, so ist auch Kauder zur Untätigkeit verbannt.
Dieses Nichtstun wird uns nun als ´´ auf Distanz gehen „
schön gefärbt.
Immerhin haben mit eben solchem Garnichtstun, laut der
´´ Welt „ , die Grünen in Baden-Württemberg sogar die
CDU überholt. Selbst für die derzeitige Amtsinhaberin,
Malu Dreyer von der SPD hat sich solch förmliches Un –
sichtbarmachen bezahlt und sie habe Stimmen aufge –
holt. Hierin hat Dreyer von der SPD in Sachsen gelernt,
denn dort haben sich immer wieder Genossen vor die
Mikrofone und Kameras gedrängt, mit dem sichtbaren
Ergebnis, dass dort nun die SPD schon hinter der AfD
in Wählerumfragen liegt.
So wird nun der Wahlkampf in der üblichen Version von
Beamtenmikado ausgetragen, wer sich zuerst bewegt,
ist raus. Das Allerschlimmste war einen der derzeitigen
Inhaber einer politischen Pfründe in seinem Wahlbezirk
passieren kann, ist das irgendein Ereignis sie zwingt vor
die Kameras zu treten und eine Stellungsnahme abzu –
geben, die dann allzu oft zum vollkommenen Desaster
eigener Unfähigkeit wird. So ist etwa eine Hannelore
Kraft seit gut einem Monat vor derlei Interviews auf
der Flucht und nur der Umstand, dass in ihrem Bundes –
land gerade keine Wahlen stattfinden, hat dieselbe es
zu verdanken, sich noch weiter ihrer Pfründe erfreuen
zu können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.