Eurokraten schiffen EU-Titanic auf nächsten Eisberg zu

Die Versuche der Eurokraten die Eurokrise in den Griff zu
bekommen, gleicht dem als hätte man 1912 versucht auf
der Titanic das Leck im Schiffrumpf mit dem Geld aus dem
Schiffstresor zu verschließen und sodann die Titanic für
unsinkbar zu erklären.
Zugleich gleicht die Politik derselben Eurokraten in der
Flüchtlingskrise dem als wenn man in einem der Rettungs –
boote der Titanic säße und da man nun immer mehr Schiff –
brüchige auf sein Boot zu schwimmen sieht, als einzige Rett –
ungsmaßnahme einfach Löcher in den Bootsrumpf zu bohren
beginnt, damit sodann alle gleichmäßig ertrinken und zudem
noch inmitten des Unterganges den Kapitän der Titanic von
jeder Mitschuld am Untergang freispricht.

Gerade wieder hat die EZB den Leitzins erstmals auf Null ge –
senkt, klarer Beweis wie verzweifelt man ist, da zunehmend
alle Strategien der EZB sich als immer mehr als wirkungslos
erweisen. Es herrscht also zunehmend Panik auf der Titanic !
Mit dieser Strategie bringt man nicht nur die Banken, welche
noch gut mit dem Geld ihrer Anleger gewirtschaftet haben in
Schieflage, sondern gefährdet auch die Anleger selbst und hier
allen voran die Rentenfonds ! Immer mehr sollen die, welche
solide gewirtschaftet und in guten Zeiten gespart, nun um die
Früchte betrogen und in die Abhängigkeit von Krediten gedrängt
werden. Wirklich eine Superstrategie ! Wen aber wollen diese
Eurokraten noch berauben, wenn niemand mehr Geld hat oder
es lieber unters Kopfkissen legt, anstatt es den Banken der EZB
anzuvertrauen. Wem aber dient diese künstlich in Gang gesetzte
Inflation und damit das direkte Hineinsteuern in die nächste Finanz –
krise ? Den europäischen Völkern wohl kaum und man sollte in der
EZB und im EU-Parlament dringend einmal darüber nachdenken,
das man eigentlich jener europäischen Bevölkerung verpflichtet,
deren Guthaben man da gerade verbrennt.

Auch in der Flüchtlingskrise kommen dieselben Eurokraten zu dem
Schluß, nun unbedingt die gerade erst sicher verschlossenen Grenzen
der Balkanrouten schnellstens wieder zu öffnen. Wie aber will man
mit offenen Grenzen und gleichzeitigen Abnehmen Tausender von
Flüchtlingen aus der Türkei, eigentlich die Flüchtlingszahlen redu –
zieren ? Augenscheinlich setzen die Eurokraten in Brüssel an allen
Fronten auf eine Verschärfung der Krisen und letztendlich auf eine
massive Schädigung der europäischen Völker.
Immer wieder wird dabei erklärt, dass einzig die Europäer für alle
weltweiten Flüchtlinge verantwortlich seien und drückt dem euro –
päischen Steuerzahler damit sämtliche Kosten für Alimentierung,
Verpflegung, medizinische Versorgung und Unterkunft der ständig
wachsenden Anzahl von Flüchtlingen aufs Auge. Mutet es nicht selt –
sam an, dass sämtliche selbsternannten Menschenrechts – und Hilfs –
organisationen nur die Europäer in die Pflicht nehmen. Warum zum
Beispiel werden über eine Millarde Muslime nicht ihren Glaubens –
brüdern gegenüber in die Pflicht genommen ? Warum werden nicht
auch die USA als Hauptmitverantwortliche der Krise, Israel und die
reichen Golfstaaten mit in die Verantwortung genommen ? Augen –
scheinlich sind die Eurokraten sehr daran interessiert innerhalb der
EU eine Untergangsstimmung wie auf der Titanic zu schaffen. Auf
jeden Fall ist es auffallend, dass sie auf ihrem EU-Kurs sichtlich nicht
einen einzigen Eisberg auslassen, um die EU-Völker sehenden Auges
bewusst in die Katastrophe zu führen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Eurokraten schiffen EU-Titanic auf nächsten Eisberg zu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s