Boykottiert den, der eure Kultur boykottiert

Aus immer mehr Kitas – und Schulspeisungen, sowie
Cateringservice und Restaurants wird Schweinefleisch
aus dem Speiseplan gestrichen. Sichtlich will man der
deutschen Küche den Garaus machen, denn die muß,
wie alles Deutsche, eben weg.
Natürlich können Deutsche, die nicht auf ihre gewohnte
Küche verzichten wollen, sich dagegen wehren, indem
sie eben jene Anbieter boykottieren. Wer deutsche
Speisen boykottiert, den können deutsche Kunden
ebenso boykottieren. Bestellen Sie nicht mehr bei
solchen Cateringfirmen, besuchen sie keine solchen
Restaurants und Imbisse mehr !
Kaufen Sie nicht in Läden und Discounter ein, die
deutsche Landwirtschaftsprodukte aus ihrem Ange –
bot nehmen !
Wählen sie keine Politiker und Parteien, die solche
Entwicklung unterstützen !

Brexit gefährdet Obamas Pläne

Offensichtlich scheint sich der US-Präsident Barack
Obama große Sorgen darum zu machen, das mit einem
Ausstieg Großbritanniens aus der EU, sein Plan einer
Schwächung Europas nicht mehr aufgehe. Um so mehr
also mischt er sich nun, bei seinem Besuch im Königreich,
offen in die inneren Angelegenheiten Großbritannien ein,
damit Großbritannien in der EU verbleibe. Denn der soge –
nannte ´´ Brexit „, welcher den nicht unbeträchtlichen
britischen Finanzmarkt aus der provozierten Eurokrise
bringen und Großbritannien aus dem Flüchtlingschaos
der EU, brächte das Schchspiel der USA, auf welchem
die EU-Staaten ohnehin nur Bauern sind, zu gefährden.
Um diese Partie nicht zu verlieren, wagte sich Obama
nun offen aus der Deckung. Damit sind die Briten nun
mehr als gewarnt !

Offensichtlich geht Barack Obama die von ihm geplante
Vernichtung Europa nicht schnell genug. Erst mischt er
sich in die inneren Angelegenheiten Großbritannien
ein, indem er für ein Verbleiben der Briten in der EU
stark und nun fordert er stärkeres Engagement der
Deutschen, in dem von ihm geschürtem Osteuropa –
Konflikt mit Russland. Augenscheinlich reicht es ihm
nicht, daß die Deutschen und anderen EU-Staaten
schon sämtliche Flüchtlinge aus den von den USA
geschürten Konflikten im arabischen Raum auf –
nehmen sollen und gleichzeitig noch die Schurken,
die auf dem Lohnzettel der USA stehen, beschützen
und beliefern sollen. Nun also soll die deutsche Re –
gierung, der ohnehin nur noch die Nazikeule bleibt,
in ihrer Unbeliebtheit im eigenem Volk, auch noch
mehr zum Schutz ukrainischer Faschisten tun ! Wie
will Merkel, die noch nicht einmal einen ihrer Hof –
narren vor dem Zorn eines türkischen Schurken zu
schützen vermag, dies ihrem Volk erklären ? Nicht,
dass sich die Merkel-Regierung bislang sich ihrem
Volk erklärt hätte oder gar im Sinne ihres Volkes
gehandelt hätten. Bleibt zu befürchten, das Merkel
in der üblichen Mischung aus Arschkriecherei und
gegen das eigene Volk gerichteten Politik dem Er –
suchen des US-Präsidenten stattgeben wird. Aber
vorerst muß Merkel erst einmal den türkischen
Sultan befriedigen.

Merkel 3.0-Plan läuft zunehmend aus dem Ruder

Überall in der EU ist man mit dem Plan der Bundesregierung
Merkel 3.0 ( kurz 3 x was für die Türkei, 0 für Deutschland )
mehr als unzufrieden. Immerhin entpuppt sich die Durch –
führung immer mehr als blanke Farce und ist zuweilen von
großer Idiotie geprägt. Etwa wenn die Türkei den Griechen
Flüchtlinge abnimmt ( bislang 325 ), müßte die EU-Staaten
im Gegenzug der Türkei ebenfalls dieselbe Zahl ( also 325 )
abnehmen. Nun wäre es weitaus billiger und unbürokratischer
gewesen, diese 325 Flüchtlinge gleich direkt aus Griechenland
zu holen, anstatt dieselben dann, mit türkischer Lizenz versehen,
sich aus der Türkei zu holen. Zumal, wenn man dafür der Türkei
6 Milliarden Euro zahlt ! Immerhin kommen weiterhin Scharen
von Flüchtlingen an den EU- Grenzen an !
Im Prinzip zielt also der Dolchstoß der Bundeskanzlerin, in den
Rücken derjenigen EU-Staaten, welche die EU-Außengrenzen
dicht gemacht und damit geschützt, einzig darauf weiterhin
Europa mit Flüchtlingen zu versorgen. Die niederländische
Regierung, ganz als Handlanger in diesem dreckigem Deal,
hat nunmehr zugesagt, jeden Monat 1.000 Flüchtlinge in
Europa aufzunehmen. Welchem EU-Land man diese aufs
Auge drücken will, sagten die Niederländer allerdings nicht.
Deutschland nimmt erst einmal 100 Flüchtlinge pro Monat
auf, das wäre angesichts der Zahl der Flüchtlinge, welche
die Türkei bislang zurückgenommen, gut ein Drittel aller
Flüchtlinge ! Sichtlich ist die Merkel-Regierung, welche
ihr eigenes Volk belogen und betrogen, was die Reduzier –
ung von Flüchtlingen angeht, unzufrieden damit, nun nicht
in Massen Europa mit Muslimen fluten zu können. Innerhalb
der EU hat sie, bis nun noch die Niederländer, kaum Rückhalt
und das letzte Ansehen mit dem schmutzigen Türkei-Deal ein –
gebüßt. Kaum noch ein EU-Staat – und schon garnicht die Ost –
europäischen – wollen sich aus Brüssel weitere Muslime auf –
diktieren lassen, zumal ein Ende der Flüchtlingswelle noch
lange nicht absehbar ist.
Was hat der Bundesregierung der Merkel 3.0-Plan nunmehr
gebracht ? Nichts, außer enorme Kosten und weitere Asylan –
ten ! Von Merkel, die kaum noch demokratisch, sondern eher
wie eine Monarchin regiert, fordert der türkische Sultan nun
die Auslieferung ihres Hofnarren und macht Merkel damit voll –
kommen zu Gespött. Auch ein weiterer ´´ Verbündeter „, der
eher zu den Schurkenstaaten zu rechnen ist, nämlich Saudi
Arabien, gerät immer mehr in die Verstrickung islamistischer
Anschläge. Welche Art Demokratie also ermöglicht es den
sogenannten ´´ Volksvertreter „ in Brüssel und Berlin, im
Namen des Volkes, mit solch Schurkenregierungen Verträge
abzuschliessen ? Im Interesse des deutschen Volkes ist dies
ganz gewiß nicht !

Merkel-Regierung feiert mit Böllern ihren Abgesang

Sichtlich hat man im Innen . und Justizministerium keinerlei
Erfolge vorzuweisen, weder gegen das organisierte Verbrechen
und schon garnicht gegen die Ausländerkriminalität, so daß
man sich nunmehr schon gezwungen sieht, sich aus ein paar
Polen – und Chinaböller einen neuen NSU zusammenzubasteln.
Natürlich könnten es sich sodann die Kenner der Heiko Maas-
geschneiderten Justiz nun fragen, da nun Böller bei Rechten
als gefährliche Waffen gelten, warum dann nicht auch Raketen
mit denen Linksextremisten oft genug Polizisten beschiessen,
nicht als ´´ gefährliche Geschosse „ gelten, aber jeder weiß,
daß die Maaslose Justiz nur gegen Rechte zum Einsatz kommt.
Das bekam auch Lutz Bachmann zu spüren, der nun wegen
sogenannter ´´ Hasspostings „ vor Gericht steht, da auf
seiner Facebook-Seite Flüchtlinge als Gesindel beschimpft.
Natürlich muß sich der Vizekanzler und SPD-Chef Gabriel
wegen der Beschimpfung von Deutschen als Pack vor so
einem Gericht verantworten, ebenso wenig, wie all die
Deutschenhasser, die im Netz zu Völkermord an den
Deutschen aufrufen und alles Deutsche ausdünnen oder
gar verrecken lassen wollen. Das nennt man ´´ Maasvoll „
und ist zugleich uch ein beredendes Zeichen, das an den
deutschen Gerichten, längst nicht mehr Recht ´´ im Namen
des deutschen Volkes „ gesprochen wird.
Ob Freital oder Bachmann in Dresden, sichtlich weiß diese
Regierung nicht mehr, wie sie noch gegen den beständigen
AfD-Erfolg bestehen soll. Längst mußte man es einsehen,
dass alle Verleumdung und tendenziöse Berichterstattung
der immer weniger werdenden, ihnen hörigen Medien –
huren und Zeilenstricher, besonders aus dem längst zum
Staatsfernsehen ala DDR mutierten Ersten Reihe, die AfD
nur noch stärker gemacht. Gabriel, dessen Wahlkampf
einzig in der Hetze gegen die AfD bestanden, hat seine
SPD in die Bedeutungslosigkeit geführt. Ein Beweis, das
dies nichts gebracht. Und nun schart die AfD auch noch
offen die Islamkritiker um sich ! Kaum noch einer nämlich
findet, daß der Islam zu Deutschland gehöre, bis auf eine
verschwindende Anzahl von Merkelianern. So bleibt denen
eben nur noch nun wieder verstärkt ´´ Rechte „ und eine
´´ wachsende rechte Szene „ dem Gutmensch als die Be –
drohung seiner Blumenkübel-Demokratie zu präsentieren.
Mehr hat man nämlich für Deutsche nicht mehr übrig !
Die jüngsten Vorgänge in Freital zeigen es aber auch mehr
als deutlich auf, das dieser Regierung scheinbar nur noch
die Nazikeule geblieben. Mehr hat sie ihrem Volk nicht zu
bieten ! So kann man die in Szenesetzung eines neuen NSU
als das ansehen, was er ist : ein Abgesang der Regierung
Merkel !

Deutschlands 4 Klassen-Strafrechtsystem

Im Fall einer 15-jährigen islamistischen Messerattentäterin
offenbart sich die ganze Pervertierunf der Heiko Maas-ge –
schneiderten Justiz. Wochenlang hatte es sich die deutsche
Staatsanwaltschaft überlegt, ob sie überhaupt die junge
Islamistin deswegen verhaftet. Man fragt sich, ob man
auch so lange gewartet, wenn der Täter aus der rechten
Szene gewesen wäre und ob man es sich auch so lange
gefragt, ob seine rechte Gesinnung, so wie bei der Fünf –
zehnjährigen ihre muslimische Religion, die haupttagende
Rolle bei dem Attentat gespielt habe. Bei dem Messeratten –
tat auf die Kölner Bürgermeisterkandidatin Reker, stand es
gar nicht erst zur Diskussion, dass einzig seine rechte Ge –
sinnung daran Schuld trüge. Jedenfalls kann die fünfzehn –
jährige Islamistin sich sicher sein, das sie in den vollen Ge –
nuß der Heiko Maas-geschneiderten Justiz kommt, mit
Migrantenbonus, übersteigertem Jugendstrafrecht und
dem neuesten Bonus der Strafmilderung durch angeb –
liche ´´ mediale Vorverurteilung „. In diesem Land muß
man wohl schon froh sein, daß nicht noch der verletzte
Polizist sich wegen Rassismus vor Gericht verantworten
muß, immerhin hatte sich die Muslimin ja durch seine
Kontrolle ´´ genervt „ gefühlt. Das der Polizist überlebt,
auch das wird in der Heiko Maas-geschneiderten Justiz
der Muslimin hoch als Plus angerechnet werden.
Als Deutscher hast du da sehr viel weniger Glück. 2016
wurden schon zwei Mal Autorennen fahrende Migranten,
deren Raserei einem Deutschen das Leben gekostet, zu
lächerlichen Bewehrungsstrafen verurteilt. Im ersten Fall
aus Köln, wo die Migranten bei Rot über eine Ampel ge –
rast und in voller Fahrt in ein Taxi gerast, war die Urteils –
begründung besonders pervers, denn um die Migranten
mit Bewährung davonkommen zu lassen, gab man ein –
fach dem dabei getöteten Taxifahrgast eine ´´ Mitschuld „,
weil er nicht angeschnallt war. Im zweiten Fall hatte der
Migrant beim Rasen die Kontrolle über sein Fahrzeug ver –
loren und dabei eine deutsche Studentin auf ihrem Fahr –
rad tötlich überrollt. Da das Opfer nur eine Deutsche kam
der Migrant natürlich mit einer Bewährungsstrafe davon.
Zum Vergleich : Eine junge Deutsche, welche nur die eigent –
lichen Täter zum Tatort gefahren, wo die einen Brandan –
schlag auf eine Asylantenunterkunft verübten, – bei der
wohlgemerkt niemand verletzt worden, – wurde dagegen
gleich zu 4 ½ Jahren Gefängnis verurteilt !
Auch der NSU-Prozess ist ein beschämendes Beispiel für
die Heiko Maas-geschneiderte Justiz und dieses nicht nur,
weil für die Hauptangeklagte Beate Zschäpe der Bonus
einer ´´ medialen Vorverurteilung „, wie ihn noch der
Totschläger von Tugce für sich in Anspruch nehmen
konnte, nicht zugestanden ist. Und wer wurde in diesem
Land von den Medien jemals mehr vorverurteilt als Beate
Zschäpe ? Überhaupt werden im NSU-Prozess die aller
merkwürdigsten Beweise insszeniert. So mußten etwa
die Eltern der mutmaßlichen Täter vor Gericht erklären,
wie ihre Kinder in die rechte Szene abgerutscht. Gab es
je einen vergleichbaren Fall von die Eltern von Straftäter
mit Migrationshintergrund dazu befragt, wie deren Kinder
in eine kriminelle Vereinigung abgerutscht ? Wenn, dann
nur um den Straftätern damit einen Bonus zu verschaffen,
das Übliche, von wegen ´´ schwerer Kindheit „ und so.
Da man der Zschäpe nicht so recht habhaft wurde, galt
es als erwiesen, dass sie eine führende Rolle im NSU
gespielt habe, da sie den beiden Männern ´´ den Haus –
halt geführt „. Gab es je einen vergleichbaren Fall in
dem die Frauen und Geliebten von Kriminellen mit
verurteilt wurden, weil sie ihren Ehemännern und
Freunden den Haushalt besorgt ?
Noch nicht einmal in den schlimmsten Diktaturen oder
Bananenrepubliken gibt es das, daß ein mutmaßlicher
Straftäter deshalb ein weitaus höheres Strafmaß zu er –
warten hat, weil er zur Urbevölkerung gehört ! Heiko
Maas aber hat aus der dem deutschen Rechtstaat ein
Vier-Klassen-System gemacht :
1. Klasse: Promis und Politiker, die sich immer wieder
mit lächerlichen Summen, s. Friedmann und Beck,
oder mit geringen Haftstrafen, die sie dann auch
noch nur zum Teil absitzen müssen, wie Hoeneß,
aus der Affäre ziehen können.
2. Klasse : Straftäter mit Migrationshintergrund. Die –
selben kommen in den Genuß des, natürlich offiziell
nie bekanntgemachten, Migrationsbonus, dazu ein
vollkommen überzogenes Jugendstrafrecht bei den
jugendlichen Intensivtätern.
Neuerdings gilt, und zwar nur für Klasse 1 und 2, der
strafmildernde Umstand einer ´´ medialen Vorverur –
teilung „, sobald deren Fall auch nur einmal in den
Medien erwähnt.
3. Klasse : Der normale deutsche Staatsbürger, welcher
etwa für dasselbe Verbrechen deutlich höher bestraft
wird als Personen der Kategorie Eins und Zwei.
4. Klasse : Der deutsche Rechte, zuweilen auch ´´ Nazi „
oder ´´ Neonazi „ genannt, der immer noch eine zu –
sätzliche Gesinnungsstrafmaß auf seine Tat erhält
und deshalb bei derselben Straftat höher bestraft
wird als das diesbezügliche Strafmaß von Klasse 1,
2 und 3 zusammen.
Damit wird in der Bundesrepublik seit Jahrzehnten der
oberste Grundsatz eines Rechtstaates, nämlich das vor
dem Gesetz jeder Mensch gleich sei, ausgehebelt.
Niemand hat so viel dafür getan diese Gegensätze noch
um ein Vielfaches zu verschärfen, wie der derzeitige
Justizminister Heiko Maas ! Gerade ist dieser unseelige
Mensch dabei auch die Paragraphen und Gesetzgebung
für Mord aufzuweichen und wenn wir es uns einmal
fragen, wer in diesem Land die meisten Morde begeht,
dann weiß man in wessen Interesse dieser Mann da
handelt, was uns auch schon die einseitige Verschärf –
ung allein des Strafmaßes rechter Straftaten mehr als
hinlänglich beweist. Heiko Maas hat also dafür gesorgt,
das sich Deutsche in Zukunft vor ihrenen eigenen Ge –
richten wie Menschen zweiter Klasse fühlen und sie
den Eindruck vermittelt bekommen, das an deutschen
Gerichten schon längst nicht mehr ´´ im Namen des
Volkes „ Recht gesprochen wird !

Margot Käßmann springt wieder einmal auf

Die frühere Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche, Margot
Käßmann, scherzhaft oft auch als die ´´ Quasselstrippe Gottes „
genannt, meldete sich mal wieder zu Wort. Das letzte Mal, um
uns allen mit zuteilen, daß die AfD von der christlichen Nächsten –
liebe ausgeschlossen sei. Nun meint Käßmann, die weinselig ge –
worden, nicht mehr direkt am Steuer sitzt, eben auf den sich in
voller Fahrt befindlichen Jan Böhmermann-Express aufzuspringen,
so wie eben in den letzten Jahren ihre Kirche immer allem hinter –
her rennen muß. Beim Aufspringen verlor Käßmann, wie schon
auf den AfD-Zug, sogleich ihre christlichen Ideale. ´´ Wer austeilt,
muß auch einstecken können „ gibt sie sich altklug. Das die nun
so schnell auf dem Böhmermann-Express aufgesprungen, das sie
sich gar groß informieren konnte, über was da nun eigentlich rede,
gibt sie wenigstens offen in der ´´ Bams „ zu : ´´ Als ich wissen wollte,
worum es geht, hatte das ZDF den Beitrag schon verbannt „. Klingt
als habe man sie beauftragt dazu.
Beim ständigen Aufspringen auf die gerade vorbeirasenden Zügen,
ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Käßmann völlig unter die Räder
kommt.
Noch aber versucht Käßmann den evangelischen Glauben anzu –
bieten, wie auf dem Basar als sei ihre Kirche nur noch eine Art
Werbeagentur für die etablierten politischen Parteien. Nun
meint sie, gemäß der Volksmeinung, fordern zu müssen, daß
Böhmermann seine Sendung weiterführen und sein Gedicht
wieder ins Netz getellt. Langsam scheint der Käßmann sich
dabei dessen bewusst worden zu sein, das der Merkel-Zug
sich bereits auf dem Abstellgleis befindet. Sichtliches An –
zeichen, da nun auch so eine typische Wadenbeisserin wie
Käßmann, es wagt die Merkel zu kritisieren ´´ ich finde, die
deutsche Politik soll sich da raushalten und sich nicht von
Recep Erdogan nicht benutzen lassen „. Und damit sich
benutzen zu lassen, damit kennt sich die Käßmann bestens
aus !

Jan Böhmermann hat Hitler verarscht : Hitlers Anwalt fordert Merkels Rücktritt

Nachdem sich im ZDF Jan Böhmermann über Adolf Hitler
lustig gemacht, herrscht in der deutschen Reichskanzlei
helle Aufregung. Der Anwalt des Führers stellte umgehend
Strafanzeige gegen Böhmermann und fordert demonstrativ
den Rücktritt der Bundeskanzlerin. Angela Merkel war nicht
zu sprechen, aber der Regierungssprecher sprach von einer
schweren Regierungskrise.
Derzeit prüft das Justizministerium, ob der Strafanzeige
stattgegeben werden muß. Regentin Merkel sei bereit ihren
im Staatsfernsehen angestellten Hofnarren Böhmermann einem
Despoten zu opfern. Merkel erklärte ´´ sie habe den nie
besonders lustig gefunden „. Wie immer haben in solchen
Fällen natürlich Ausländer Vorrang und so wird Böhmermann
zuerst in die Türkei ausgeliefert. Deutsche Neonazis müssen
sich hinten anstellen. Wie aus türkischen Regierungskreisen
verlautbar wurde, werden Deutsche keine extra Plätze in dem
türkischen Gerichtssaal erhalten, in dem über Böhmermann zu
Gericht gesessen werde. ´´ So blöd sind nur Deutsche „ sagte
der türkische Generalstaatsanwalt dazu.

Unbenannt

 

Satire in staatlicher Lizenz

Endlich haben die Medienmüllanden wieder ein richtiges Thema,
mit dem sie uns zumüllen können. Da läßt man also im staatlichen
Fernsehen einen Satiriker ein Schmähgedicht vortragen, um
sodann die gewünschte Reaktion von Erdogan zu provozieren.
Wer macht diese Satiresendung, wußte die ZDF-Redaktion da –
von, der Intendant ?
All die vielen Türken, welche sich hier in Deutschland reihen –
weise als Erdogan-Fans entpuppen, es uns aber nicht zu sagen
vermögen, warum sie dann lieber in Deutschland sind und nicht
in ihrer Heimat, bei ihrem ach so beliebtem Führer, können sich
nun wieder darin sonnen, das hier Rassismus und Vorurteile gegen
sie Türken geschürrt werden. Das Basarmärchen vom ach so unter –
drückten Orientalen feiert allerorts ein ungeahnte Wiederaufer –
stehung. War es genau das, was man im ZDF damit bezweckte ?
Oder wollte da ein staatlicher Sender, auch wenn das ZDF lieber
´´ öffentlich rechtlich „ genannt werden will, bewusst im Auftrag
des Staates eine Situation herbeiführen, in welcher sodann die
Satraphen-Regierung Merkel quasi gezwungen, dem Erdogan
weitere Zugeständnisse machen zu müssen ? Es ist schon recht
seltsam, das führende Redaktionsmitglieder, der Aufsichtsrat
oder gar die Intendanten, nicht in das Fadenkreuz geraten, so
als sei der Angestellte Jan Böhmermann plötzlich der Chef des
ZDF ! Das scheint hier die einzigst echte Satire an dem Fall zu
sein !
Derweil tut man in den Medien so als sei Satire nunmehr das
einzige den Deutschen noch verbliebene Grundrecht. Das je –
doch wurde auf Facebook längst vielen genommen und es war
kein türkischer Diktator, der dieses veranlaßt, sonder der Justiz –
minister Heiko Maas ! Doch darüber redet keiner, eben auch ein
Zeichen dafür, daß selbst die Satire nur noch im staatlichen Auf –
trag verbreitet werden darf. Und zweifelsohne hatte ein Herr
Böhmermann die staatliche Lizenz dazu !

Flüchtlinge proben den Untergang

Nachsdem es vermehrt in deutschen Schwimmbädern – und Hallen
zu sexuellen Übergriffen gekommen ist, wiegelt der Vorstandschef
der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e.V. und zugleich
Geschäftsführer der KölnBäder GmbH, Berthold Schmitt, erwart –
ungsgemäß ab und kommt uns mit der üblichen ´´ Einzelfalltheorie „
daher. Viel schlimmer als die Belästigung deutscher Mädchen und
Frauen sei es für Herr Schmitt, das ´´ die meisten Flüchtlinge nicht
schwimmen können „. Ist ja auch schlimm, wenn die dann den
Frauen nicht auch noch ins Wasser nachsteigen können ! Deshalb
kommt Herr Schmitt auch nicht umhin es denn festzustellen ´´ Die
Rettungsschwimmer und Bademeister in den Bädern waren noch
nie so oft im Wasser, wie in den vergangenen Monaten um den
Gästen zu helfen. Es waren nicht alle kurz vor dem Ertrinken, aber
sie brauchten Hilfe, um an den Beckenrand zu kommen „. Die
Asylanten, Schmitt nennt sie ,, neue Bürger „ haben eben keine
Ahnung von deutscher oder europäischer Badekultur ! Und da ja
diese ,, Neubürger „ bis auf wenige Einzelfälle so überaus fried –
lich sind, hat Schmitt seinen Mitarbeiters vorsichtshalber schon
vor Jahren ein Deeskalationstraining mit der Polizei verordnet.
Und damit man mit der deutschen Badeordnung nicht vollkom –
men unter geht, gibt es jetzt für alle Flüchtlinge gratis Schwimm –
unterricht per Bildungsgutschein !

Trauriger Alltag in Deutschland

Dank der Heiko Maas-geschneiderten Justiz sieht so für
immer mehr Deutsche der traurige Alltag aus.
Quasi ein Lehrvideo wie Deutsche im eigenen Land bereits
vollkommen im Stich gelassen werden und was sie vom
Staat und seinen Behörden noch zu erwarten haben :