Köln: Erster Prozess wegen sexuellem Übergriff in Silvesternacht

Die ständige Volksverdummung treibt ja allen Orts die
schlimmsten Blüten. Das reicht bis in die Gerichte hin –
ein. Eines dieser Highlights ist nun der Berichtsbeginn
im ersten Strafprozeß um die sexuellen Übergriffe in
der Silvesternacht in Köln. Schon im Vorfeld sprach
der Anwalt der beiden beschuldigten Algerier von
einem ´´ spektakulären Fall mit Präzedenzcharakter „.
Was er uns damit sagen will, ist, das er sich auf den
von der Heiko Maas-geschneiderten Justiz dafür quasi
erfundenen Strafmilderungsumstand einer ´´ medialen
Vorverurteilung „ berufen werde. Damit diese auch in
voller Tragweite gewährleistet werden kann , wurde
die Verhandlung extra in einen größeren Saal verlegt,
in welchem nun 40 Medienvertreter der Verhandlung
beiwohnen können. So wurde also schon im Vorfeld
die diesbezügliche Strafmilderung bewerkstelligt und
man darf, – wenn überhaupt -, so mit einem wieder
einmal lächerlichen Strafmaß rechnen.
Man müßte es sich in diesem Fall nur einmal vorstellen,
zwei Glatzen oder Neonazis hätten eine Farbige sexuell
belästigt und der dann auch noch das Handy geklaut.
In der Heiko Maas-geschneiderten Justiz können wir
uns sicher sein, das sich die dann nicht auf den straf –
mildernden Umstand einer medialen Vorverurteilung
berufen können, – sonst wäre übrigens Beate Zschäpe
schon längst frei – und viel höher bestraft werden, wie
nun die beiden algerischen Straftäter, welche sich üb –
rigens schon vor Gerichtsbeginn sehr uneinsichtig zeig –
ten. Im Grunde genommen, fragt man es sich bei solch
einer Gesetzgebung eigentlich nur noch, wie hoch wohl
in diesem Fall der übliche Migrantenbonus sein wird
und rechnet daher mit einer ebenso üblichen Bewähr –
ungsstrafe. Aber vielleicht geschehen ja an deutschen
Gerichten noch Wunder !

Nachtrag :
Als ich den oberen Teil schrieb, war das Urteil noch nicht
verkündet. Wie ich es aber erwartete, endete es mit
Bewährung. Es geschehen eben an deutschen Gerichten
keine Wunder !

Advertisements

Ein Gedanke zu “Köln: Erster Prozess wegen sexuellem Übergriff in Silvesternacht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s