Eurokraten liefern sich und uns Erdogan aus

Besäßen die Eurokraten in Brüssel auch nur einen Funken
Sachverstand, dann hätten die sich wohl keinesfalls auf der
deutschen Bundeskanzlerin Plan Merkel 3.0 ( 3 mal etwas
für die Türkei, Null für die EU ) eingelassen und das Geld,
das man quasi für nichts der Türkei in den Rachen warf,
lieber in die vollständige Sicherung der EU-Grenzen und
hier vor allem in die griechische Grenzsicherung investiert.
Bislang hat die Türkei für 6 Milliarden Euro noch nicht ein –
mal 1.000 Flüchtlinge zurückgenommen und dafür um so
mehr weitere Forderungen gestellt. Nun wollen sich die
Türken auch noch die Visum-Freiheit erpressen. Dafür
drohen sie uns mit muslimischen Flüchtlingen zu fluten.
Ganz davon abgesehen, das die EU-Bevölkerung rein gar –
nicht von solch Visumfreiheit hat, sondern nur unter deren
voraussehbaren Folgen, wie einem weiteren drastischen
Anstieg der Kriminalität zu leiden hätten. Zudem besteht
die nicht zu unterschätzende Gefahr, daß uns die Visum –
befreiung dann genau die Flüchtlinge aus der Türkei be –
schert, welche Merkel mit ihrem sinnbefreitem Türkei –
Deal draussen behalten wollte.
Wir können nicht erwarten, in der deutschen Regierung
auch nur einen einzigen Politiker, mit wenigstens etwas
Rückgrat zu finden, welcher im Gegenzug Erdogan damit
droht ihm postwendend dann seine 4 Millionen Türken
zurückzuschicken, die sich gegenwärtig in Deutschland
aufhalten. Natürlich, – und wie in solch einem Fall üblich -,
wird geltendes Völkerrecht vorgeschoben. Jedoch haben
dumme deutsche Politiker einst dem zugestimmt, das
man die Benes-Dekrete zu EU-Recht erklärt und genau
in denen wird das Abschieben solcher Bevölkerungs –
gruppen beschrieben !
Die Eurokraten in Brüssel wären gut beraten einem stän –
digen Erpresser, wie der türkischen Regierung das Löse –
geld zu streichen. Keine Finanz -, Wirtschaft – und Militär –
hilfe mehr für die Türkei ! Wäre Putin so wie Erdogan auf –
getreten, hätte sich die EU längst für weitreichende Sank –
tionen entschieden. Im Falle der Türkei aber entscheiden
sich die Eurokraten lieber auch weiterhin gegen ihr eigenes
Volk. Eurokraten wie Schulz, Junkers & Co begreifen es eben
einfach nicht, wen sie da mit Erdogan vor sich haben. Die
schließen weiter schmutzige Deals mit ihm ab. Aus Brüssel
ist derzeit nicht damit zu rechnen, daß im EU-Parlament eine
einzige von Vernunft getragene Entscheidung getroffen wird.
Auch das trägt nicht wenig dazu bei, daß sich immer größere
Bevölkerungsgruppen innerhalb der EU von den Eurokraten
voller Verachtung abwenden. Vieles wird davon abhängen,
ob in den nächsten Wochen die Eurokraten weiterhin an den
Türken so zu verkaufen und ihre eigenen Völker zu verraten.

Advertisements

2 Gedanken zu “Eurokraten liefern sich und uns Erdogan aus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s