Vom Niedergang der SPD

Der SPD geht es wirklich schlecht. Niemand nimmt die nämlich
noch irgendwie ernst, seit sie, als Koalitionspartner der Regier –
ung Merkel, es den Wählern vorzugaukeln versucht, daß sie die
eigentliche Opposition seien. Oder das sich die SPD-Bonzen für
die Proleten einsetzten. Ja in einigen Gegenden Deutschlands
gilt mittlerweile ´´ Du Sozi ! „ als ärgste Beleidigung überhaupt
und man enpfindet 150 Jahre Sozialdemokratie bereits weniger
erwähnenswert als die Erdfindung der Litfaßsäule. Den Letztere
habe wenigstens noch einen Zweck erfüllt !
Selbst altbewährte Taktiken der Genossen kamen plötzlich im
Volk nicht mehr an. So führte das übliche sich blind und taub
stellen – ein wahrer SPD-Klassiker seit 1918 – plötzlich nur noch
dazu das man Ralf Jäger für einen ausgemachten Schwachkopf
und Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung gar für den blin –
desten Bürgermeister Deutschlands hielt. Zwar konnte SPD-Chef
Sigmar Gabriel bei einem Glas Wein noch die Unterstützung von
Till Schweigers Söldnerfreunden einfahren, aber das war es denn
auch.
Auch ein anderer großer SPD-Klassiker, nämlich das Schwingen
großer leerer Reden vor Publikum, zeigte plötzlich, für die SPD –
Genossen sehr überraschend, keinerlei Erfolg. Weder als Sigmar
Gabriel inmitten gewalttätiger Linksextremisten in Heidenau seine
Pack-Rede hielt, noch Heiko Maas Auftritt am 1. Mai in Zwickau
erzielten irgendwelche Erfolge, sondern führten eher zu gegen –
sätzlichen Reaktionen, wie das mehrheitliche Hau ab-Geschrei
in Zwickau hinlänglich bewies.
Als sich die Piratenpartei in einem vergleichbaren Tief befanden,
versuchten sich 2014 einige deren weiblichen Mitglieder mit blank
gezogenem Busen und auf die nackte Haut gemalte Losungen bei
linker Antifa einzuschleimen. Eine ähnliche Prostitution erleben
wir jetzt gerade, wenn Sigmar Gabriel das Gespräch mit dem Links –
partei-Politiker Oskar Lafontaine sucht. Bei den Piraten führte der
Skandal von Dresden 2014 dazu, in der völligen Bedeutungslosigkeit
zu verschwinden. Und dem scheint nun Sigmar Gabriel nachzueifern.
Der ´´ politische Austausch ohne konkrete Themen „ wird wohl zum
neuen Markenzeichen dieser abgehalfterten SPD werden !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s