Statt Täter nun in Köln Polizisten angeklagt

Wie in der Heiko Maas-geschneiderten Justiz üblich, wenn
man den eigentlichen Tätern mit Migrationshintergrund
nicht habhaft werden will oder kann, versucht man eben
die Deutschen wieder einmal zum Sündenbock zu machen.
So nun auch bei der Aufarbeitung der Vorfälle von Köln in
der Silvesternacht. Nachdem man schon im Vorfeld lieber
weitaus intensiver nach jenem mutigen Polizeibeamten
gesucht, welcher die Verschleierungstaktik öffentlich
gemacht als nach den eigentlichen Straftätern, ermittelt
man nun gegen 68 Polizeibeamte, wegen unterlassener
Hilfeleistung. Die üblichen Bauernopfer, wie etwa der
damalige Kölner Polizei-Präsidenten Wolfgang Albers,
auf die man nunmehr besonders den Fokus legt, um
die eigentlichen Verantwortlichen, wie etwa den Innen –
minister Ralf Jäger, aus der Schußlinie zu bringen. Und
daher dürfte es uns in der Maas-geschneiderten Justiz
nicht einmal verwundern, wenn da nun die angeklagten
Polizeibeamten mit weitaus höheren Strafen als die
eigentlichen Täter mit Migrationshintergrund abge –
urteilt werden. Das Davonkommen der ersten dieser
Straftäter vor Gericht, mit lächerlichen Bewährungs –
strafen, wirft diesbezüglich kein schönes Licht auf die
Kölner Justiz !

Ein Gedanke zu “Statt Täter nun in Köln Polizisten angeklagt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.