Wieder einmal gezielte Medienkampangne

Nun hat man es doch irgendwie geschaft die Statistiken mit
dem Anstieg der Kriminalität in Deutschland zu verüblichen.
In der üblichen populistisch-tendenziösen Berichterstattung
der Qualitätsmedien, welche in gleichbleibender Qualität
eine einseitige Berichterstattung betreiben, wurde der Fo –
kus nicht hin auf die fast eine halbe Million Verbrechen von
Ausländern, deren Zahl im Vergleich zu 2014 sich 2015 ver –
dreifacht haben, sondern einzig wieder einmal auf die so –
genannten 22.900 ´´ rechten „ Straftaten. Tendenziös ist
diese Berichterstattung vor allem Dingen deshalb, weil es
sich, – was in den Medien oft bewusst verschwiegen wird – ,
dabei zumeist um Propagandadelikte handelt. Das hier die
´´ Straftaten „ deutlich zunehmen, darf nicht verwundern,
denn immerhin hat Heiko Maas ja extrem linken und notor –
ischen Deutschenhassern die Jagd auf rechte Kommentare
im Netz überlassen. Daneben muß man wissen, dass in der
Heiko Maas-geschneiderten Justiz auch der Linke und Gut –
mensch, welcher mit einem durchgestrichenen Hakenkreuz
auf seinem Plakat, Sticker oder Flyer – also mit einem ver –
fassungsfeindlichem Symbol – aggiert, auch als vermeintlich
´´ rechter Straftäter „ gezählt. In der reißerischen Presse aber
wird nun geradewegs so getan als ob es sich denn nun bei
sämtlichen 22.900 Fällen um Brandstiftung von Asylunter –
künften gehandelt. Das in fast sämtlichen dieser Medien,
nun auf die 22.900 Fälle herumgetrommelt, dagegen aber
fast eine halbe Millionen Verbrechen von Ausländern, wo –
zu man noch die von Migranten mit deutschem Pass hin –
zuaddieren müsste, kaum erwähnt, zeigt deutlich auf, dass
es sich dabei um eine gezielte Medienkampagne handelt.
Und wer daran noch irgendwelche Zweifel habe, der lese
in den diesbezüglichen T-Online-Nachrichten bitte einmal
ganz genau den letzten Satz : ´´ Die Daten stammen aus der
„Chronik der Gewalt“, die von der Amadeu-Antonio-Stiftung
und Pro Asyl gepflegt wird „ ! Selbstverständlich fehlen in
dieser ´´ Chronik der Gewalt „ alle Übergriffe von Linken
auf AfD-Politiker deren Veranstaltungen und Wahlständen,
ebenso wie eine Auflistung aller von Ausländern und Mi –
granten begangenen Gewaltdelikte an Deutschen, genau –
so wie etwa eine Auflistung von sämtlicher Auseinander –
setzungen von Asylanten und Flüchtlingen untereinander.
Somit also besitzt diese populistisch tendenziöse Studie
Null Aussagekraft und dient somit, wieder einmal mehr,
ausschließlich der reinen Propaganda !

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wieder einmal gezielte Medienkampangne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s