Wer Deutschen hilft, wird doppelt bestraft !

Bei der ´´ ZEIT „ ist man schwer empört, denn da die Staats –
macht bei kleineren Diebstählen von Aslanten ohnehin schon
nicht mehr eingreift, immerhin muß ja in der Heiko Maas-
geschneiderten Justiz die Verbrechensstatistikzahlen derlei
Fälle möglichst kleingehalten werden, weil man es schon
einräumen musste, das sich die Ausländerverbrechen 2015
im Gegensatz zu 2014 verdreifacht haben, das also nun ver –
stärkt besorgte Bürger zur Selbsthilfe greifen ! Das geht der
´´ Zeit „ nun deutlich zu weit.
Der Fall an dem sich die Schreibtischtäter nun künstlich auf –
geilen, ereignete sich in Sachsen, wo in einem Supermarkt
beherzte Bürger einer Kassierein gegen einen psychisch
kranken Iraker beigesprungen. Derselbe gedachte, wie es
nun so üblich, dass man sich in Deutschland einfach alles
nehmen kann ohne zu bezahlen. Leider machte ihm da
eine Bürgerwehr einen großen Strich durch die Rechnung,
denn die ergriffen den Mann und fesselten ihn an einen
Baum. Unerhört für die ´´ZEIT „, denn nach der haben
Deutsche gefälligst zu warten, bis sie von solch ´´ psychisch
Kranken „ angegriffen werden und erst wenn mindestens
drei von ihnen verletzt am Boden liegen, dürfen die sich
minimal wehren und wehe der zur Hilfe eilende Polizei –
beamte greift dann etwa gar zur Waffe ! Solange wollte
man nun aber im sächsischen Arnsdorf nicht warten !
Während nun die ´´ ZEIT „ eine detailierte Beschreib –
ung, der wie immer deutschen Schuldigen hinlegt, hat
man dagegen vollstes Verständnis für den Iraker, der,
nachdem es ihm nicht glückte einen Telefonkartenbe –
trug durchzuziehen, nach einer Weinflasche gegriffen
und damit die Kassiererin bedroht. Nach Meinung der
´´ Zeit „ hätte also die deutsche Kassiererin auch eine
Mitschuld, weil die sich geweigert dem Iraker eben be –
sagte Telefonkarte mit aufgebrauchtem Guthaben nicht
sogleich kostenlos umgetauscht. Immerhin hatte der
arme Iraker dieses Spiel drei Mal versucht ! Natürlich
haben die Bürgerwehrer Schuld, denn die hätte abwarten
müssen, bis der Iraker der Kassiererin die Weinflasche
über den Schädel zieht, denn immerhin ist die nur eine
Deutsche, kann also weg !
Nun kam es in der Heiko Maas-geschneiderten Justiz, wie
es eben kommen musste, denn jetzt ermittelt die Polizei
gegen den Asylbewerber wegen Verdachts einer Bedrohung,
wobei wir im Voraus wissen, das wegen dessen psychischen
Erkrankung nichts dabei herauskommen wird. Das zeigt schon
allein der Umstand, daß im Tatbestand eines Telefonkarten –
betruges garnicht erst ermittelt wird. Typisch Deutschland
halt !
Schlimmer sieht das erwartungsgemäß für die deutschen Helfer
aus, die werden nun wegen Verdachts der Freiheitsberaubung
angeklagt. Hier nun schaltet sich jetzt auch der Staatsschutz
gleich ein, sichtliches Zeichen, das also in der Heiko Maas-
geschneiderten Justiz so ein Deutscher niemals ungestraft da –
von komme. Das der Staatsschutz involviert, zeigt das man aus
dem Fall natürlich gleich wieder eine ´´ rechte „ Straftat
macht, um so die vermeintlichen deutschen Täter gemäß der Heiko
Maas-geschneiderten Richtlinien bedeutend härter bestrafen zu
können.
Natürlich erfahren wir bei der tendenziösen Berichterstattung
der ´´ ZEIT „ nicht, wie viele solch psychisch kranker Ausländer
hier nun so in Deutschland rumlaufen und warum denn nun der
Staatsschutz nicht einmal auch in diese Richtung ermittelt, welch
eine Gefahr von all diesen Kranken ausgeht.
Interessant wäre auch die Frage, ob der Staatsschutz auch gleich
angerückt wäre, wenn Türken einer türkischstämmigen Kassiererin
gegen einen psychisch kranken Deutschen so zur Hilfe gekommen.
Diese Frage stellt sich natürlich bei der ´´ ZEIT „ niemand.

Advertisements

4 Gedanken zu “Wer Deutschen hilft, wird doppelt bestraft !

  1. […] Interessant der Supermarkt-Fall zu Arnsdorf. Der Supermarktbetreiber Netto äußerte sich auf Facebook auf die Anfrage eines Nutzers hin zu dem Vorfall : ´´ Es sei eine Selbstver – ständlichkeit, dass Kunden unabhängig von Herkunft, Religion, Geschlecht oder Alter gleich behandelt würden „. Nach dem Vor – fall muß noch ´´ unabhängig von psychischen Erkrankungen und Sprachbarrieren „ hinzu gefügt werden. Wahrscheinlich arbeitet Heiko Maas schon fieberhaft daran. Mehr dazu : https://deprivers.wordpress.com/2016/06/02/wer-deutschen-hilft-wird-doppelt-bestraft/ […]

    Gefällt mir

  2. …. ja, lieber scheintod, da hat der Iraker schon Recht wenn er der Meinung ist, in Deutschland bekommt man – als Ausländer, noch dazu Moslem – alles geschenkt!
    Man muß doch nur mal an der Supermarkt – Kasse schauen , was da vor sich geht.
    Die Invasoren legen ihre „Einkäufe“ aufs Band, dann wird alles registriert und am Schluß reichen sie der Kassiererin ein Formular, in das (alles) der Betrag eingetragen wird – und damit ist die Sache erledigt.
    Das sollten wir Deutsche auch mal versuchen – zumal das alles von UNSEREN Steuergeldern finanziert wird!

    Gefällt mir

    • Genau deshalb mag ich so sehr das 1.Mai-Video aus Zwickau.
      Wer möchte da nicht auch mit einstimmen, wenn man es mit –
      ansehen muß, wie Heiko Maas das deutsche Strafrecht
      pervertiert, in diesen ´´ Hau ab ! „-Ruf ?

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s