Experten in der Mitte der Gesellschaft

Alle Jahre wieder ferkeln Rechtsextremismusforscher an
den Universitäten Statistiken zurecht, nach denen dann
in Deutschland rechte Ansichten und Gewalt wieder ein –
mal deutlich zugenommen genommen haben. Das ist so –
zusagen wie Werbung in eigener Sache ! Denn mal ehrlich :
Wer braucht eigentlich wirklich Hunderte dieser Experten,
die uns nicht anderes zu sagen wissen als das denn rechtes
Gedankengut in der Mitte der Gesellschaft angekommen
sei ? War in den letzten Jahren immer nur das rechte Ge –
dankengut in der Mitte der Gesellschaft angekommen,
so muß es ja mal irgendwann nach vielen Jahren endlich
dort angekommen sein und somit eine Steigerung er –
fahren. Diese kommt nun in der ´´ enthemmten Mitte „
2016 endlich zum Tragen. Immerhin ließen sich all die
Experten über 15 Jahre Zeit damit, seit der Ankunft von
rechtem Gedankengut in der Mitte der Gesellschaft !
Es ist quasi ein Forschungsgebiet in dem kein einziger
´´ Experte „ auch nur ansatzweise eine Lösung anbieten,
ja noch nicht einmal im Stande ist, eine gründliche Ana –
lyse abzuliefern.
Ein wenig ähneln sie darin dem Kommissar, der seit seiner
Kindheit davon geträumt einmal ein ganz großen Fall auf –
zuklären, aber in dessen Heimatort absolut nichts passiert,
so daß der kurz vor seiner Pensionierung stehende Kommis –
sar sich schließlich gezwungen sieht selbst ein Verbrechen
zu erfinden.
Man denke in dieser Hinsicht nur einmal an PEGIDA. Was
haben uns die ´´ Experten „ gewarnt, das deren friedliche
Demonstrationen in aller Welt die Ausländer abschrecken
täte. Ergebnis : Es kamen seit PEGIDA mehr Ausländer als
zuvor ! Würde ich dieses Ergebnis nun ähnlich populistisch
und tendenziös auswerten, dann käme ich zu folgendem
überraschendem Ergebnis : Nachdem sie PEGIDA im Fern –
sehen gesehen, machten sich sogleich eine Million Men –
schen direkt auf den Weg nach Deutschland. Sie wollten
die Hitlers der Strasse sehen, von brutalen Glatzen einmal
ordentlich verprügelt oder zumindest angespukt werden.
Um diesen Schauspiel einmal beiwohnen zu können, setz –
ten sie sogar ihr Leben bei der Überquerung des Mittel –
meeres auf Spiel und nahmen zahllose Strapazen auf dem
Marsch in Kauf. Man stelle sich einmal die maßlose Ent –
täuschung all dieser Masochisten vor als die dann merk –
ten, das nichts an der politisch-korrekten Berichterstatt –
ung über PEGIDA stimmte. Und alles, was man so nach
einem Jahr in Deutschland vorzuweisen gehabt, war ein
in Clausnitz zum Weinen gebrachter Araberbengel !
Natürlich rottete man sich daraufhin zusammen und
machte seinen Unmut in der Silvesternacht gehörig
Luft. So war nun endlich auch der Flüchtling in der
Mitte der Gesellschaft angekommen !

Advertisements

2 Gedanken zu “Experten in der Mitte der Gesellschaft

  1. Die ‚Zuwanderer‘ müssen so schnell als möglich deutsch lernen (wir haben vermutlich nich genügend Übersetzer für Arabisch usw. der Service fehlt noch!), dann können sie in allen Qualitätsmedien erfahren, wie weit ‚rechtes Gedankengut‘ verbreitet ist, und dass schon mehr als 100 Asylantenquartiere brannten – alle angezettelt von Deutschen Rechten, Pegidas, Fremdenfeindlichen etc. etc.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s