Wenn TV-Sendung über Fakes selbst zum Fake wird

Bei der für die Ersten Reihe produzierten Sendung ´´ Die
Frage „ produziert von Pulse dem Jugendsender des BR
ging man nach wie ein Fake entsteht und welche Auswirk –
ungen das haben könne.
Der Moderator Michael Bartlewski erstellte vor Zuschauern
ein Fake um damit zu zeigen, wie schnell User darauf herein –
fallen. Er zeigte als ´´ seinen „ Fake, das man mit zwei Handys
Eier zum Kochen bringen könne. Blöder Weise war dieser Fake
schon ein alter Hut und lief bereits vor Jahren durch unseren
Qualitätsmedien. Nämlich schon im Jahre 2008 griff die ´´ ZEIT „
das Thema unter ´´ Stimmts : Kochen mit Funkwellen „ auf
auf und 2010 gab es von as ´´ ZEIT WISSEN „ -Video mit
Christoph Drösser und Clara Boie dazu. Selbst der ´´ STERN „
brachte bereits 2008 dasselbe Thema auf ´´ Kann man
mit Handys Eier kochen „. So weiß man aus welcher
Richtung der Moderator seine Rechechen und Unter –
stützung erhält.
Es soll also dem User suggestiert werden, daß man nur den
Medien trauen und den Internetmeldungen mißtrauen soll.
Werbung in eigener Sache sozusagen, denn schließlich gehört
ja Bartlewski selbst genau diesen Medien an. Natürlich wurde
sodann ausschließlich wieder einmal Fakes aus der sogenannten
´´ rechten Szene „ genannt.
Aufhänger war hier die angebliche Falschmeldung von einer Ver –
gewaltigung durch einen Flüchtlingen in Traunstein. Nachdem
propagandistisch dargestellt, welch Ängste solch Falschmeldungen
schüren, begab sich sodann der Moderator nach Wien zu den Machern
der Seite ´´ Erst Klicken dann denken „. Mimikama arbeitet dabei
eng mit Medien und Behörden zusammen. So deckt man natürlich keine Falschmeldungen indenselben Medien auf, mit denen man ja eng zu –
sammenarbeitet. So viel schon einmal zum Thema Unabhängigkeit im
Netz ! was aber den Moderator nun nicht im Geringsten davon ab –
schreckt, sich genau an diesen Verein zu wenden. Natürlich wird
nun prompt vor laufender Kamera eine weitere rechte Falschmeldung
über Flüchtlinge entlarvt.
Sodann darf der Moderator seinen eigenen Fake vorführen, wobei es
natürlich keinem der ´´ Experten „ in Wien aufgefallen, welch alte
Hut er da vorführt ! Bezeichnend, weil man ja eben nicht die Fakes
aufführt, von den Medien die man unterstüzt ! Während also die Fake –
Experten keinen seit 8 Jahren durch die Medien geisternden Fake von
einem Neuen zu unterscheiden vermögen und so darf sich der Moderator
vor laufendender Kamera wundern, warum so viele User seinen Fake auf
Anhieb durchschauen.
Danach verlässt dann Michael Bartlewski die Blindschleichen von Mimikama
um sich hier mit den Aktivisten von ´´ Der Goldene Aluhut „ in Berlin
zu treffen. Das auch diese eine recht einseitige „ Aufklärung „be –
treiben, geht schon daraus hervor, dass sie über einen eigenen Redakteur
für ´´ Rassismus und rechte Propaganda „ verfügen. Für ´´ linke Propa –
ganda „ hat man natürlich niemanden im Verein ! Der Verein zeichnet
auch den Sänger Xavier Naidoo mit dem Anti-Preis des goldenen Aluhutes
aus, einzig wegen seiner Nähe zur Reichsbürgerbewegung . So viel auch
hier zum Thema ´´ Unabhängig „ !
Das Hauptaugenmerk dieser Aktivisten ist es Rechte und Andersdenkende lächerlich zu machen und dadurch ihre Meinung als krude Verschwörungs –
theorien abzutun und sie in die Nähe von Verückten zu rücken, die aus
Angst vor Gedankenkontrolle besagte Aluhüte tragen. Solche welche also
andere im Netz der Lächerlichkeit preisgeben, sind ja auch die idealen
Ansprechpartner in Sachen Fake !
Zum Schluß muss Michael Bartlewski es dann sogar auch noch vermelden,
dass es inzwischen in Traunstein tatsächlich zu einer Vergewaltigung
durch Flüchtlinge gekommen. Darüber forscht der Moderator dann aber
nicht mehr so akribisch nach und lässt die Sendung an dieser Stelle
lieber enden. So bleibt es nun für den jugendlichen Zuschauer offen,
ob dass, was die Flüchtlinge zu Beginn dieser Sendung zu Bartlewski
gesagt, nun nicht doch auch bloß ein Fake gewesen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s