Terroranschläge : Nach Grünen nun auch Linkspartei nicht mehr wählbar

Für Politiker der Linkspartei ist nichts unerträglicher als
unbequeme Wahrheiten, vor allem wenn sie aus den
eigenen Reihen kommen. Die Fraktionschefin Sahra
Wagenknecht hatte nach dem Anschlag von Ansbach
verkündet ´´ Die Ereignisse der letzten Tage zeigen,
dass die Aufnahme und Integration einer großen Zahl
von Flüchtlingen und Zuwanderern mit erheblichen
Problemen verbunden und schwieriger ist, als Merkels
leichtfertiges ‚Wir schaffen das‘ uns im letzten Herbst
einreden wollte „. Von Problemen aber will man in
der Linkspartei nichts wissen, zumal weil man selbst
ein ziemlicher Teil des eigentlichen Problem ist.
Geriet doch in den Sozialen Netzwerken der Politiker
der Linkspartei, Harald Weinberg, in den Verdacht,
dafür mit verantwortlich zu sein, dass der kriminelle
Täter von Ansbach nicht abgeschoben wurde.
Schon von daher passte den Linken vor allem ein Satz
der Wagenknecht nicht : ´´ Der Staat muss jetzt alles
dafür tun, dass sich die Menschen in unserem Land
wieder sicher fühlen können. Das setzt voraus, dass
wir wissen, wer sich im Land befindet und nach Mög –
lichkeit auch, wo es Gefahrenpotentiale gibt „. Plötz –
lich auch Schutz von Deutschen und nicht nur von
Flüchtlingen ? Mit Linken nicht zu machen ! Natürlich
sei deshalb auch jegliche Überwachung von Flücht –
limgen keine linke Position. Dass Sahra Wagenknecht
nun gar den Schutz von Deutschen fordere, bedeutet
für den Linken Politiker Jan van Aken gar, dass ´´ Sahra
Wagenknecht manchmal einen eher nationalistischen
Blick auf Dinge hat, als es der Rest der Linken hat „.
Auch die Linke ´´ Innenexpertin „ Ulla Jelpke leidet
sichtlich an vollkommenem Realitätsverlust, wenn sie
gar behauptet : ´´ Wer die Gewalttaten mit der Flücht –
lingspolitik in Zusammenhang bringt, bedient rechte
Forderungen und Positionen „. Für die Jelpke sind
also die die Bluttaten von Würzburg, Reutlingen und
Ansbach nur rechte Propaganda und mit den Über –
griffen der Silvesternacht und nunmehr in zahllosen
Frei – und Schwimmbädern bedienten Flüchtlinge
also nur rechte Positionen ! Der größte Teil der
Linken will lieber weiterhin einzig am Schutz und
Alimentierung von Flüchtlingen festhalten und der
Schutz der deutschen Bevölkerung ist ihnen scheiß
egal oder sollte man besser sagen, dass sind rechte
Positionen ! Jetzt kann man es sich wohl nur noch
wünschen, dass eben diese Rechten die nächsten
Wahlen gewinnen, denn bei diesen Linken ist das
deutsche Volk schon abgeschrieben ! Man wünscht
es diesen Genossen geradezu, dass die AfD einen
möglichst hohen Wahlerfolg einfahren möge.

Advertisements

2 Gedanken zu “Terroranschläge : Nach Grünen nun auch Linkspartei nicht mehr wählbar

    • Selbst dann gehen die noch von einem ´´ Unfall „ aus !
      Ich denke da nur an jene Politikerin der jungen Linken,
      die sich nach ihrer Vergewaltigung auch noch bei ihren
      Schändern via Facebook entschuldigt.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s