Amadeu Antonio-Stiftung zunehmend von Wahnsinn und Verfolgungswahn erfasst

Die Amadeu Antonio-Stiftung ist bislang als Vereinigung
von durchgeknallten Deutschenhassern bekannt. Das
vorrangige Ziel dieser staatlich alimentierten Stiftung
ist es, unter Vorspiegelung eines vermeintlichen Kampfes
gegen Rassismus und Rechte, ihren deutschenfeindlichen
Parolen unter das Volk zu bringen. Nachdem der sichtlich
mit seinem Amt vollkommen überforderte Justizminister
Maas besagte Stiftung damit adelte, indem er sie dazu er –
mächtigte, die sozialen Netzwerke nach Hasspostings zu
durchforsten, verlor die AA-Stiftung schnell jedes Maß.
Nach den jüngsten islamistischen Anschlägen in Deutsch –
land etwa, jammerte der Politikwissenschaftler Dr. Clemens
Heni herum, dass ´´ viele nicht glauben wollten, dass der mör –
derischste Anschlag in der Bundesrepublik seit Jahren, der
Amoklauf von München vom 22. Juli 2016 mit neun Toten
und dutzenden Verletzten, kein islamistischer Anschlag war,
sondern von einem rassistisch und neonazistisch motivierten,
zudem psychisch kranken Täter ausgeführt wurde „. Ein
iranischer Moslem als deutscher Neonazi, der sich als be –
sonders arisch bezeichnet ! Als untrüglichen Beweis gilt es
Dr. Clemens Heni allen Ernstes, dass der Täter von München
Ali David S. am selben Tag wie Hitler Geburtstag gehabt !
Bei dem modernen Doktor Frankenstein, der ein neues
deutsches Volk zu erschaffen sucht, sind also alle die am
20. April Geburtstag haben, quasi von Geburt an Nazis !
Man fragt es sich, was da wohl als nächstes kommt. Haben
dann etwa alle, die am 14. Januar, dem Geburtstag von Ilja
Ehrenburg, geboren worden, irgendwann ein Geburtsanrecht
auf das Bundesverdienstkreuz ?
Sichtlich ist hier der Einzige der psychisch krank ist, Clemens
Heni, welcher an einen sichtlichen Verfolgungswahn leidet und
sich daher von allen Seiten von Rechten bedroht fühlt. Rechte,
dass sind für Heni daher auch sämtliche Verschwörungstheo –
retiker, Donald Trump, Ex-Linke wie Jürgen Elsässer, Richard
Wagner, Carl Schmitt und Ernst Jünger, der britische Außen –
minister Johnson, Thilo Sarrazin, Matthias Matussek, Henryk
M. Broder , Gerhard Wisnewski, Sahra Wagenknecht, Vera
Lengsfeld sowie nahezu jeder besorgte Bürger !
Praktisch jeder Bürger in Deutschland, der es sich auch
nur entfernt wag, ach nur ansatzweise die Amadeu Antonio-
Stiftung zu kritisieren, wird so automatisch zum Rechten
erklärt. So werden selbst ultra linke Politiker und Juden,
deren Meinung Dr. Heni nicht paßt zu Rechten erklärt !
Das Clemens Heni vollkommen wahnsinnig ist, daran darf
nunmehr keinerlei Zweifel bestehen, denn er dehnt seinen
blanken Verfolgungswahn sodann quasi auf auf Weißen aus
´´ Warum dreht das zumeist weiße, männliche Pöbelvolk so
durch? „ fragt er in seinem geistigem Wahne. Jeder Weiße
ist für ihn also nur noch Pöbel ! Was für ein Rassist !
Würde man Dr. Heni jedoch nach seinem eigenen Maßstab be –
werten : ´´ Die extrem rechte Hetze gegen alles, was links
ist oder so interpretiert wird… „, dann müßte man ihn
selbst, der gegen Linke wie Elsässer und Wagenknecht, den
Sozialdemokraten Sarrazin oder den Juden Broder sowie die
´´ Jüdische Rundschau „ hetzt als einen argen ´´ Neonazi „ be –
zeichnen. Zumal, wenn Heni sodann selbst zum Verschwörungs –
theoretiker mutiert, indem er von einer gezielten Kampagne
der Rechten gegen Anetta Kabane und einer jüdischen Verschwör –
ung zu Hildesheim gegen die AAS daher fantasiert. An Letzterem
ist besonders brisant, dass Heni einzig der AAS die alleinige
Deutungshoheit anmaßt, zu entscheiden, was denn Antisemitismus
sei, was soweit geht, dass er selbst jüdischen Personen und
Zeitungen solch einen Antisemitismus unterstellt.
Deutsche Begeisterung für Fußball verwechselt Clemens Heni
natürlich auch gleich mit Nationalismus !
Wenig zuträglich für seinen Verfolgungs – und Verschwörungs –
wahn ist dabei die nicht zu unterschätzende Tatsache, das denn
Clemens Heni von Haus aus nicht einmal im Stande ist einen
Kommunisten von einem Rechten unterscheiden zu können.
Denn seiner Meinung nach, stellte Anetta Kabane 1986 einen
Ausreiseantrag aus der DDR, ´´weil sie erkannte, dass die
DDR strukturell unfähig war, dem Neonazismus oder Rechts –
extremismus zu begegnen, wozu es eine antiautoritäre, bunte
Gesellschaft braucht „ ! Mit anderen Worten : Weil in der
DDR keine Schwarzen und Araber mit an den Schalthebeln
der Macht gesessen, waren die Kommunisten in der DDR
schlichtweg unfähig Nazis zu bekämpfen ! Spätestens jetzt
dürfte auch dem Letzten klar geworden sein, dass sich die
Amadeus Antonio-Stiftung in der Hand von allgemein ge –
fährlichen und vom Haß auf alles Deutsche geplagte Irren
befindet.

s. Julia Schramm :

2 Gedanken zu “Amadeu Antonio-Stiftung zunehmend von Wahnsinn und Verfolgungswahn erfasst

  1. Das System, angefangen bei der ‚Regierung‘, über alle Medien und vor allem der Lügenpresse ist am rotieren! Ich habe den Eindruck, man ist in den Chefetagen ziemlich verzweifelt ob der Ungläubigkeit eines großen Teils der Bevölkerung. So muß man also alle schweren, verbalen, Geschütze in Stellung bringen; und dabei kommt doch wieder nur Sch……… heraus!
    Diesen Mist will man einfach nicht mehr hören,sehen oder lesen!

    Like

    • Lach : Ich hoffe letzter Satz galt nicht meinen Beiträgen.
      Da sie von den Amerikanern alles blind übernehmen –
      und zwar so, dass sie selbst keine eigene Meinung mehr
      haben – kann man schlecht argumentieren und so ist
      denn auch ihre Propaganda. Sieht man ja gerade an
      der Linkspartei und an oben genannten Heni, das die
      nun selbst die eigenen Leute als Rechte beschimpfen,
      weil ihnen in all ihrer Hirnlosigkeit noch nicht einmal
      mehr ein anderer Begriff einfällt und wenn man dann
      bedenkt, dass dies nun seit 1945 andauert, nur weil
      damals irgendein saudummer US-Stratege oder Mili –
      tär die Meinung gehabt, dass alle Deutschen Nazis
      seien. Seit dem haben wir ganze Heerscharen von
      deutschen Speichelleckern deren Wortschatz mit
      fünf Begriffen auskommt, die da wären : Antisemit,
      Nazi, Rassist, Rechter und Populist. Aus diesen Be –
      griffen baute sich die deutsche Linke nach 1945 ihr
      Weltbild auf, wie Dreijährige mit Bauklötzern ! Aber
      vielleicht fällt nun ja H. Clinton ein sechster Begriff
      ein, damit ihre deutschen Satrapen endlich einmal
      eine Rede halten können ohne die fünf Begriffe.

      Like

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..