Wieder so eine von der Bertelsmann-Stiftung in Auftrag gegebene Studie

Ganz wie erwartet legt nun die Bertelsmann-Stiftung
wieder eine ihrer berühmt-berüchtigten ´´ in Auftrag
gegebenen „ Studien vor. Wir kennen dieselben ja
schon zur Genüge und wissen daher, dass ihr wissen –
schaftlicher Wert dem Papierpreis der Blätter Papier
entspricht, auf denen sie ausgedruckt. Wir erinnern
uns da noch gerne an jene Studie, die es uns weiß
zu machen suchte, dass der Staat an jedem Asylbe –
werber pro Kopf 3.000 Euro pro Jahr mehr verdiene
als er für ihn ausgibt.
So wissenschaftlich ist auch die neue Studie, wo man
einfach ausländische Unternehmen, die Jobs in Deutsch –
land schaffen mit Flüchtlingen verwechselt und schon
sind die Flüchtlinge überaus wichtig für die Wirtschaft.
Dabei wird natürlich auch komplett vergessen, dass es
bei Rumänen, Sinti und Roma mittlerweile eine Art von
Sport ist sich ´´ selbstständiger Unternehmer „ zu nen –
nen. Und die verdienen als Unternehmer im Schnitt mit
2.167 Euro netto pro Monat 40 Prozent mehr als ange –
stellte Arbeiter. So die zurechtgeferkelte Studie.
Natürlich konnte uns die Studie es auch nicht näher ver –
vermitteln, wie viele muslimische Analphabeten bei
Bertelsmann arbeiten. Das nämlich hatte Studienleiter
Armando Gracia Schmidt doch glatt vergessen zu er –
wähnen. Wo doch aufstrebende Unternehmen wie die
Bertelsmann-Gruppe dringend solche ´´ Fachkräfte „
suchen. Sichtlich durfte Schmidt bei Bertelsmann nicht
näher nachforschen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s