In Sophie Albers Ben Chamo tendenziöser Welt unterwegs

Im ´´ STERN „ versucht sich Sophie Albers Ben Chamo in
die Burka-Debatte mit einzumischen. Ihr ist sogleich völlig
klar : Europäer wollen muslimischen Frauen an den Stoff !
Nun sieht das in vielen deutschen Frei -und Schwimmbäder,
sowie auf öffentlichen Plätzen, zwar etwas anders aus, in
Punkto wer da wen an die Wäsche geht, aber vollkommene
Realitätsverweigerung war schon immer Sophie Albers Ben
Chamo`s Ding. So faselt sie auch was von Kreuzzug gegen
Burkiniträgerin und ähnliches daher. Wahrscheinlich hat
die Autorin von Kreuzzügen genauso wenig Ahnung, wie
die Themen über die sie sonst so schreibt.
Etwa die AfD. Der wirft die Autorin gar vor ´´ die gleiche
stumpfe Logik wie der IS „ zu nutzen. Sichtlich hat Frau
Sophie Albers Ben Chamo noch nicht einmal den Sinn
von AfD-Wahlplakate gegen Drogendealer verstanden,
die oft genug mit Migrationshintergrund auf Kosten des
deutschen Steuerzahlers leben. Für die Autorin dagegen
lautet der Sinn des Plakates ´´ Deutsche, kauft euer Gras
bei Deutschen „. Natürlich könnte die Autorin statt in
Berlin AfD-Plakaten hinterherzulaufen, sich in Kreuzberg
im Görlitzer Park selbst ein Bild davon machen, was uns
die AfD mit solchen Plakaten sagen will, aber Recherche
ist ihre Sache nicht.
Nazivergleiche liegen ihr da mehr. Die AfD infam in Nazi –
nähe rücken etwa mit so kleinen Anspielungen ´´ Am Nol –
lendorfplatz, direkt vor dem Denkmal für die von den Nazis
ermordeten Homosexuellen, kreuzen die Laster mit diesem
Plakat „. Es reicht aus, das der LKW mit Plakaten dort vor –
begefahren ! Das ist Schweine-Journalismus in Reinkultur !
Übrigens die Überschrift zu dem Artikel lautet : ´´ Liebe
AfD, man kann gar nicht so viel kiffen, dass es Sinn macht „.
Sichtlich haben wir hier eher das Gefühl, dass Albers Ben
Chamo hier dermaßen bekifft, das ihre Artikel keinen Sinn
ergeben. Das aber ist für die Autorin ein ´´ differenzierter,
ausgeruhter Journalismus „. Eher zum Einschlafen !
So wie sie das Auftreten des Vizekanzlers und SPD-Chef
Sigmar Gabriel als pubertierender Zehnjähriger schön zu
reden versucht : ´´ Richtig so, wir alle sollten dem rechten
Pack den Stinkefinger zeigen! Genau das haben diese
Menschenfeinde verdient „. Würde die Autorin auch
über linke Demonstranten so schreiben : ´´ Die selbst –
redend anonymen Angreifer – die Feiglinge tragen Masken –
provozieren. Sie haben keine andere Botschaft als den
reinen Zerstörungswillen „ ? Etwa über die vermummten
Autonomen ? Ach ja richtig, die gibt es in ihrer schönen
Pippi Langstrumpf-Welt ja nicht ! Ebenso wenig wie die
Berliner Drogendealer im Görlitzer Park. Die existieren
ja nur in den Köpfen der bösen AfD !
In ihrer tendenziösen Berichterstattung zum Thema Pöbler
natürlich auch kein Wort zu Gabriel`s Pack-Rede. Dabei hätte
das doch so gut zum Thema gepaßt !

Advertisements

Ein Gedanke zu “In Sophie Albers Ben Chamo tendenziöser Welt unterwegs

  1. Systemjournalismus neigt immer zur Einseitigkeit.
    Jedoch sind die Plakate der AfD Berlin auch nicht
    wirklich geistreich, gehen ja an den tatsächlichen
    Problemen der Stadt Berlin nun meilenweit vorbei.
    Richtig ist aber, dass Straftäter keine Geldleistung
    mehr erhalten dürften, solange die Kosten der ja
    notwendigen Ermittlung und die Schäden nicht zu
    100% ausgeglichen sind, 3 mal täglich Fütterung,
    Wasser aus der Leitung, Integration gestrichen,
    das wäre der richtige Umgang mit Tätern…aber
    das auch, wenn sie als Anerkannte nun arbeiten.
    Da weint das grüne Multikultiherz bitterlich, dass
    man mittelalterlichen Frondienst einführen muss,
    das ist die einzige Sprache, die sofort verstanden
    wird, auch ganz ohne Dolmetscher…

    .

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s