Linken Blendern aufgesessen : Sigmar Gabriel als zukünftiger Bundeskanzler

Kaum hat die SPD – und das mit ziemlichen Verlusten –
in zwei Bundesländern die Wahlen gewonnen, schon
bringt Martin Schulz Sigmar Gabriel als Bundeskanzler
in Stellung. Sichtlich können es die Sozialdemokraten
nicht abwarten den Vizekanzler, welcher bislang immer
zu Merkel gehalten und politisch-korrekt jede ihrer
Entscheidungen mit getragen und damit mit zu verant –
worten hatte, einschließlich dem ´´ Wir schaffen das „
in der populistischsten Art und Weise nunmehr als die
Alternative zu Merkel hinzustellen. Der erst alle, die
es gefordert Populisten und Rechte genannt und nunmehr
plötzlich selbst in heuchlerischster Art und Weise Ober –
grenzen bei Flüchtlingen fordert ?
Aber wollen Sie tatsächlich einen Bundeskanzler, für den
es schon die größte Beleidigung darstellt, wenn jemand ihm
sagt, dass einer seiner Familienangehörigen ´´ Deutschland
geliebt habe „ ? Einen Kanzler, der jeden, der gegen Mas –
seneinwanderung ist als ´´ Pack „ bezeichnet und den Stin –
kefinger zeigt ?
Wer noch eines klaren Beweises bedurfte, wie man in SPD-
Kreisen gegen das deutsche Volk bzw. das eigene Land ein –
gestellt ist, der erhielt ihn schon im Juni 2009 als der
Prozeß gegen den Landeschef der Jungsozialisten Mecklen –
burgs, Robert Hagen begann. Jener hatte eine im Toiletten –
becken versenkte Deutschlandfahne auf seine Internetseite
gestellt. Da Hagen ja kein Rechter war, kam er mit einer
geradezu lächerlichen Geldstrafe von 200 Euro davon. Am 17.
Juni 2009 wurde der Strafverfahren vom Amtsgericht Rostock
wegen ´´ Geringfügigkeit „ eingestellt. Die Verhandlung wurde
von der Richterin Gabriele Krüger geleitet, Vertreterin der
Staatsanwaltschaft war Christine Busse. In ihren Ausführungen
zum Fall erläuterte Hagens Anwältin, daß das Bild an sich
geeignet sei, den Paragraph 90 a zu erfüllen. Jedoch sei es
erforderlich, daß das Bild mit der Absicht eingestellt wurde,
den Staat zu verunglimpfen. Diese Absicht liege bei Robert
Hagen nicht vor. Der habe sich vielmehr von der Hysterie
um die EM 2008 und die überall auftauchenden Deutsch –
landflaggen distanzieren wollen und kritisch aufzeigen
wollen, daß die Deutschen nicht besser seien als andere
Nationen. Hinzu komme, daß Hagen das besagte Bild der
Deutschlandfahne im Klo nicht selber gemacht habe, son –
dern von der Internetseite „ Save Israel “ übernommen hätte.
Robert Hagen dagegen jammerte nach dem Urteil uneinsichtig
herum, dass der Paragraph 90 nicht ausschließlich gegen Rechte
eingesetzt werde.
Einen latenten Deutschenhass brachte auch SPD-Fraktionschef
Thomas Oppermann offen zum Ausdruck als er bei der Wahl von
Gaucks Nachfolger frohlockte, daß ´´ ein Bewerber mit ausländ –
ischen Wurzeln im Schloss Bellevue einziehen wird. Eines Tages
wird es sicher auch ein Staatsoberhaupt geben, das selbst oder
dessen Eltern nicht in Deutschland geboren worden sind „.
Sichtlich ist kaum einer dieser Sozis für Deutschland oder gar
für das deutsche Volk da.
Wollen sie wirklich noch mehr Heiko Maas und Manuela Scheswigs
in der Regierung ? Noch mehr Sozialdemokraten, die mit Linksex –
tremisten, wie gewaltbereiter Antifa und militanten Autonomen,
bei diversen Aktionen und Demonstrationen auf das Engste zu –
sammenarbeiten ?
Wollen Sie noch mehr Gewohnheitslügner wie Ralf Jäger und
Burkhard Jung in den höchsten Ämtern ?
Möchten Sie etwa einen Sozialdemokraten wie Johannes Kahrs
in einer führenden Regierungsstelle ? Dieser SPD-Bundestags –
abgeordnete nämlich, hatte nach einer Tagesfahrt mit Schülern
eine blonde Schülerin als ´´ Schlampe „ bezeichnet. Sichtlich
gibt uns das einen guten Einblick, wie SPD-Genossen über Deutsche
denken. Deutsche sind Pack und Blondinen halt Schlampen !
Und Sozialdemokraten keine Volksvertreter. Dann zeigte Kahrs
auch noch allen, das Denken nicht gerade zu seinen Stärken ge –
hört mit seiner Ausrede : ´´ Er sei im Stress gewesen und habe
mit „Schlampe“ gar nicht die Schülerin gemeint, sondern den
Mitarbeiter, der das Selfie machte „. Sichtlich ist Kahrs also
schon mit einem einfachen Selfi machen vollkommen über –
fordert, dass er dazu sogar extra einen Mitarbeiter benötigt.
Wenn Sie all das wollen, wählen Sie ruhig weiter SPD !

2 Gedanken zu “Linken Blendern aufgesessen : Sigmar Gabriel als zukünftiger Bundeskanzler

  1. Die Berichte sind ja sehr brisant, aber schwer zu lesen…ab und an ein Absatz wäre nicht schlecht 😉

    Gabriel ist einer der Steigbügelhalter der Globalisten..wertlos für die Bevölkerung des Landes…ein für die Bevölkerung selbst WERTloser Politiker!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.