Fesselspiele in der Bunten Republik : 6. Die Rache des Bruders

Genüßlich scheute die vereinte Journaille weder Mühen noch
Kosten, sich in der Berichterstattung über Jaber Al-Bakr gegen –
seitig zu überbieten. Mal treten sie vereint als orientalische
Klageweiber auf, die dessen Tod betrauern, dann mimen sie
die alliierten Chefankläger des Nürnberger Prozesses gegen
das deutsche Beamtentum.
Selbst Al-Bakr`s Bruder in Syrien Alaa Al-Bakr wurde von ihnen
ausfindig gemacht. In der üblichen tendenziösen Berichterstatt –
ung merken sie dabei noch nicht einmal, dass sie damit ihr Bild
vom syrischen Flüchtling selbst demontieren. Warum nämlich
ist Alaa Al-Bakr in Syrien sicher, kann ungebremst Interviews
geben, während sein Bruder vorgeblich in Syrien verfolgt ?
Auch das Bild vom friedlichen Muslim bekommt sogleich arge
Risse, wenn Alaa Al-Bakr nach Rache schreit, weil er doch
Araber sei ! ´´ Meine Reaktion als Araber ist Rache „ wird
der nämlich von den Medien zitiert. Und Alaa Al-Bakr offen –
bart die ganze Verlogenheit seines Glaubens, wenn er uns
erklärt, dass seine Familie den Bruder Jaber verstossen habe
wegen seiner IS-Mitgliedschaft, er aber nunmehr seiner
Familie aber als ´´ Märtyrer „ gilt. Das gibt ein schönes
Bild von orientalischer Verlogenheit, was die angebliche
Verfolgung von Flüchtlingen durch den IS angeht. Zumal
Gewohnheitslügner Alaa, ganz gemäß dem Koran, der das
Belügen von Ungläubigen geradezu einfordert, an anderer
Stelle mal behauptet, das sein Bruder kein IS-Sympathisant
gewesen und dann wieder, dass es den Imamen in Berlin
nicht gelungen sei, seinen Bruder zu radikalisieren. Das
Lügen ist diesen Gestalten so sehr Alltag, das sie schon
im zweiten Interview, dem völlig widersprechen, was sie
im Ersten gesagt, ohne es selbst überhaupt noch zu mer –
ken. Das kennt man schon aus unzähligen Flüchtlingsge –
schichten, die nur unbedarfte Gutmenschen noch Glau –
ben schenken ! Leider sitzen von denen viele in der Be –
amtenschaft und einer von denen erteilte am 9. Juni 2015
so auch Jaber Al-Bark das Asyl !
Auch zu der ja angeblich nicht vorhandenen schleichenden
Islamisierung in Deutschland gibt Alaa Al-Bakr Auskunft :
´´ in Berliner Moscheen hätten ein paar Imame versucht,
seinen Bruder einer Gehirnwäsche zu unterziehen „. Auf
Grund der tendenziösen Berichterstattung erfahren wir
natürlich nicht, wer diese Berliner Imame sind, von wo
aus die nach Deutschland geschickt und wer die finanziert „.
Ein weiterer Hinweis ergibt sich aus anderen Medienberich –
ten, wonach nun zwei der Syrer, welche an Jaber Al-Bakr`s
Verhaftung beteiligt, nun unter Polizeischutz gestellt werden
mußten, weil sie sich von IS-Sympathisanten bedroht. Dem –
nach sind also weitaus mehr Islamisten nach Deutschland
gekommen als man es uns Glauben machen will. Oder will
man etwa eher umgekehrt, die Angst vor dem Islam in der
Bevölkerung schüren ? Warum nämlich werden von vier
beteiligten Syrer nur Zwei vom IS bedroht ? Was ist mit
den anderen beisen ? Auch darüber erfahren wir in den
deutschen Qualitätsmedien nichts ! Vielleicht erklärt das
auch die Meldung der sächsischen Landespolizei, das für
die Syrer keine ´´ konkrete Gefahr „ gebe. Fallen also auch
deren sich widersprechenden Aussagen in den oben schon
angesprochenen Bereich orientalischer Lügenmärchen ?
Eben noch arbeiteten diese Syrer eng mit der Polizei zu –
sammen und nun wollen sie plötzlich nicht mehr mit einem
Polizisten zusammen gesehen werden ? Da hat sich ja das
deutsche Gutmenschentum recht merkwürdige Helden
erwählt !
Gemäß der in Deutschland vorherrschenden Heiko Maas –
geschneiderten Justiz will Alaa Al-Bakr nun Sachsens Poli –
zei und Landesregierung verklagen. Selbstverständlich aber
sollen eben diese deutschen Behörden die Kosten für die
Überführung von Jaber Al-Bakr sterbliche Überreste über –
nehmen. Und Alaa Al-Bakr kann sich dessen sicher sein, daß
dem deutschen Steuerzahler selbst auch sein toter Bruder
noch eine Menge kosten werde. Vielleicht baut ja genau da –
rauf seine Rache auf !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s