Frankreich im Arsch

In Frankreich bekommen es nunmehr alle Franzosen
im Fall ´´ Theo „ vorgeführt, wie es sich anfühlt,
wenn Frankreich, im wahrsten Sinne des Wortes
voll im Arsch ist.
Es muß für viele Franzosen befremdlich gewesen
sein als der Sozi Francois Hollande den schwarzen
Drogendealer im Krankenhaus besucht und lobte :
´´ er habe würdig und verantwortungsvoll auf die
Vorfälle reagiert „.
Wie in solchen Fällen innerhalb der EU längst zum
Standard geworden, warteten Medien und Politiker
gar nicht erst die polizeilichen Ermittlungen ab, son –
dern bemühten sich in schönster Parteilichkeit schon
vorher, den schwarzen Drogendealer zur Opferikone
zu machen. Wie zum Hohn auf diese gängige Praxis
stellte sich Hollande hin und verkündete ´´ Die Justiz
beschütze alle Bürger vor Straftaten „. Wie oft hat
der Mann eigentlich Franzosen im Krankenhaus be –
sucht, die Opfer von Straftätern mit Migrationshinter –
grund geworden ?
Noch sind es nur Gerüchte, aber sollte es sich tatsäch –
lich bestätigen, dass die Aufnahmen der Polizei keine
anale Vergewaltigung des Schwarzen bestätigen, und
sich der Schwarze quasi die Verletzungen selbst bei –
gebracht, in dem er sich ein Glasröhrchen mit Drogen
selbst in den Allerwertesten geschoben, dann wird
nicht nur der als Lügner dastehen, sondern auch der
französische Präsident als ehrloser Heuchler über –
führt sein. Für viele Franzosen nur ein weiterer Grund
bei den nächsten Wahlen Le Pen zu wählen !
Überhaupt führt der umgekehrte Rassismus, welcher
inzwischen in fast aller westlichen Demokratien prak –
tiziert wird, dazu, dass sich immer mehr Weiße in
ihrem eigenen Land unwohl und unsicher fühlen.
Das Wüten des schwerkriminellen Migrantenpöbels
in Paris gar als ´´ Proteste „ abzutun, so wie es die
verlogenen Medien und Politiker tun, ist eine einzige
widerliche Farce ! Man versuche sich umgekehrt ein –
mal vorzustellen, nachdem wieder einmal Migranten
eine Französin vergewaltigt, würden sich die weißen
Franzosen in den Problemvierteln zusammenrotten
und dort tagelange Exzesse und Ausschreitungen be –
gehen, was gäbe das für ein Geschrei in den Medien !
Nicht nur im Fall Theo haben die Europäer immer
mehr das Gefühl, dass die Justiz ausschließlich die
Straftäter mit Migrationshintergrund beschützen und
an den europäischen Gerichten stapeln sich die Fälle
in denen ein Migrant in einem vergleichbaren Fall,
mit einer weitaus geringeren Strafe als ein weißer
Europäer davon gekommen, zu unüberschaubaren
Bergen. Das scheint übrigens auch alles zu sein,
was die EU den Bürgern an Demokratie zu bieten
hat !
Auch deshalb wählen immer mehr Europäer rechte
Parteien, weil sie die ständigen Verbrüderungen der
Politiker der etablierten Parteien mit Straftätern mit
Migrationshintergrund nicht mehr ertragen können.
Die Medienaufnahmen von Hollande mit dem Dro –
gendealer Theo sprechen hier eine deutliche Sprache
und sind Symbol für ein pervertiertes Regierungs –
system, in dem jegliche Demokratie nur noch vor –
geschoben und die Bürger zu Fremden im eigenen
Land gemacht werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s