2.Teil : Gestatten : Julia Schramm – AAS-Fachkraft für Hasspostings

Also mal ganz ehrlich, eine Julia Schramm zur
Expertin für Hasspostings zu machen, dass ist
in etwa so als ob man einen Dunghaufen enga –
gieren täte, um einer Geruchsbelästigung auf
die Spur zu kommen !
Neben dieser beruflichen Selbstüberforderung be –
hauptet die Schramm auch eine Feministin zu
sein. Wir erinnern uns da aber noch gut, wie
sie die Politnutten ihrer Piratenpartei mit Bom –
ber-Harris-Sprüchen tatkräftig dabei unterstützt
als diese sich mit blankem Busen und auf den
nackten Leib gemalten Bomberharris und An –
tifa-Huldigungen der örtlichen Antifa in Dres –
den dargeboten. Damit ist die Schramm ebenso
feministisch wie in etwa ein Pornoproduzent,
der seinem Publikum ja gleichfalls nachkte Tat –
sachen schmackhaft macht.
Scheinbar verließen die Ratten in hellen Scharen
das sinkende Piratenschiff. Schramm selbst kroch
von ihrer zur Bedeutungslosigkeit herabgesunkenen
Piratenpartei bei den Linken unter. Was sie selbst
Ende Mai 2016 so beschreibt : ´´ Seit ein paar Ex-
Pirat_innen im Januar eine Erklärung zur Unter –
stützung der Partei die Linke veröffentlichten, habe
ich mich mit der Partei intensiver auseinandergesetzt.
Am letzten Wochenende bin ich dann zum Parteitag
gefahren, um mir das Ganze vor Ort mal genauer an –
zugucken „. Sichtlich reichte das Blankziehen des
Busens alleine nicht aus, um auf die Linkspartei
solch gehörig Eindruck zu machen, wie auf die
verklemmten Burschen von der Antifa. Hier ver –
langte man also noch eine Willenserklärung, die
jene Piratenbräute eiligst aufsetzten.
Schon beim ersten Besuch erschien der Schramm
alles so vertraut, – halt wie bei den Piraten – nur
eben sozialistischer -, soll heißen, das man hier
noch nicht einmal den Busen blank ziehen muß
um genügend Aufmerksamkeit zu erhalten, um
seine Sprechblasen von sich zu geben !
Eines der Lieblingsthemen solch Antideutscher,
wie die Schramm, ist natürlich Israel. Und mit
diesem Thema wurde die Schramm auch gleich
bei ihrem ersten Parteitag, nunmehr in der Links –
partei beglückt ! Sie selbst schreibt dazu : ´´ Und
Israel, nunja. Es sind dicke Bretter zu bohren, ab –
solut. Ich würde mir erstmal wünschen, dass nicht
ständig auf kommunaler Ebene versucht würde den
Konflikt zu lösen – das ist absurd. Gefreut habe ich
mich, dass die Deutsch-Israelische Gesellschaft auf
dem Parteitag mit einem Stand vertreten war und
auch gut aufgenommen wurde „.
Uns würde es dagegen schon reichen, wenn sie sich
mal zwei Gucklöcher in das dicke Brett bohren täte,
dass sie sichtlich vor dem Kopf mit sich herum trägt !
Ihren Geisteszustand möchte ich an dieser Stelle nicht
beurteilen, – daß überlasse ich lieber Hagen Grell -,
aber seit dem Fall Faxe ( Gerwald Claus-Brunner ) weiß
man, das Geisteskrankheit unter Mitgliedern der Piraten –
partei durchaus üblich gewesen.
Nebenbei nämlich macht die Schramm den Feminismus
bei der Linkspartei tatsächlich daran aus, dass dort viele
Frauen rot tragen. Wobei sie dann auch noch feststellt :
´´ Grundsätzlich ist der Feminismus sehr viel selbstver –
ständlicher als bei den Piraten und die Männer auch sehr
viel feministischer, um ehrlich zu sein „. Tja, Faxe stand
halt mehr auf Männer !
Zum Frauentag 2017 postet die Schramm : ´´ Ich glaube
ich habe in den letzten Monaten mehr über mich gelernt
als jemals in meinem Leben. Und endlich gelernt, dass
es um mich geht „. Dazugelernt hat sie sichtlich nichts,
denn schon immer ging es auf ihren Netzseiten nur um
sie und die Werbung für ihr Buch ´´ Fifty Shades of
Merkel „. Aber was soll man auch von einer Feminis –
tin erwarten, die nicht einmal versteht, warum man ihr
zum Frauentag gratuliert !

Hier Hagen Grell seine Einschätzung :

Hier gehts zum ersten Teil :

https://deprivers.wordpress.com/2016/08/16/sind-heiko-maas-lakaien-stark-gestoert/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s