Ich bin hier – Im Pfründeparadies Kampf gegen Rechts angekommen

So wie die grünen Fäkalfaschisten ihre Genderneutrale
Toilette überall propagieren, sie aber ums Verrecken
nicht ihrer muslimischen Klientel zumuten würden,
ist die ideologische Heuchelei und Verlogenheit über –
all unter Fäkal -, Links – und Ökofaschisten zu finden.
Längst haben sie den Kampf gegen Hasspostings regel –
recht shanghait, um die ideologische Meinungshoheit
im Internet zu erringen.
Dementsprechend schießen nun deren Organisationen
und Vereine, welche natürlich ausschließlich ´´ rechte „
Hasspostings bekämpfen, wie Pilze aus dem Boden.
In diese Reihe reiht sich Hannes Ley mit seiner Gruppe
´´# ichbinhier „ nun voll mit ein. Sichtlich hat der stark
unterbeschäftigte private Kommunikationsberater vor,
dies zu einer Geschäftsidee zu machen. ´´ Für Ley ist
sein Anliegen ein inoffizieller Vollzeitjob geworden.
Sechs bis acht Stunden pro Tag investiert der selbst –
ständige Kommunikationsberater, um die Gruppe
zu betreuen und seinen Kampf gegen die Pöbler
und Hater zu führen „ schreibt der ´´ SPIEGEL „.
Demnach war Herr Ley als Kommunikationsberater
nicht allzu gefragt, so dass der die meiste Zeit des
Tages damit zugebracht, vor lauter langer Weile
das Internet nach Hasspostings zu durchsuchen.
Nun aber wird sich dass ändern, denn natürlich
wird Hannes Ley in den einschlägigen Medien
hochgeputscht. Sichtlich wird es nun auch ge –
schäftlich viel besser laufen.

Akif Pirincci beschreibt Hannes Ley sehr gut :
http://der-kleine-akif.de/2017/03/26/sie-sind-ueberall/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s