Weiterer MNMM-Angriff in Duisburg

Wie aus den Medien bekannt, wurde in Duisburg
ein 14-jähriger Junge das Opfer eines MNMM.
Wieder einmal mehr, stach einer von Merkels
namenlosen Messermännern ( MNMM ) zu !
Der wievielte Vorfall es mit so einem MNMM
inzwischen in Deutschland in diesem Jahr ist,
gibt das Innenministerium nicht bekannt, wohl
auch daher, weil man es in Thomas de Maiziere
Truppe schlichtweg nicht zu zählen vermag.
Nur noch hin und wieder, werden solche Vor –
fälle, im Zusammenhang mit MNMM durch
die Medien bekannt.
Seit Merkels Grenzöffnung haben sich die An –
griffe und Attacken von MNMM vervielfacht.
Gemeinsam haben all diese Angriffe, welche
gemäß nach dem Verursacherprinzip nach der
Bundeskanzlerin Merkel benannt, dass man in
den Medien nie die Namen dieser Männer er –
fährt, ebenso wenig, wie deren Nationalität !
Dabei werden die Angriffe und Attacken von
Merkels namenlosen Männern längst nicht nur
mit Messern ausgeführt, sondern inzwischen
auch mit Beilen und Macheten !
Das es in Deutschland ein großes Problem mit
den MNMMs gibt, ist unübersehbar. Davon
zeugt auch, dass die Politik dieses Problem in
der Öffentlichkeit totschweigt. Kein einziger
im Bundestag sitzender Politiker schert sich
darum, wie viele MNMM in Deutschland frei
herumlaufen und viele Taten sie in den letzten
3 Jahren begangen. Es gibt nicht eine einzige
Anfrage im Bundestag im Zusammenhang mit
MNMM ! Obwohl es inzwischen etliche Ver –
letzte und, wie nunmehr wieder in Duisburg,
sogar Tote gegeben hat, interessiert sich sicht –
lich nicht ein einziger Abgeordneter des Bundes –
tags dafür ! Das es sich auf Grund der Vielzahl
von Angriffen und Attacken von MNMM bei
Leibe nicht mehr um bloße ´´ Einzelfälle „
handelt, wird weiterhin versucht die MNMM
als bloße Kriminalität abzutun. Das vermehrte
Auftreten von MNMM wird verharmlost und
deren Opfer noch nicht einmal gezählt ! Das
ist beispiellos in der Geschichte Deutschlands !
Sichtlich wird das Thema im Bundestag auch
vor allem daher totgeschwiegen, weil das Auf –
trteten von MNMM im engem Zusammenhang
mit der Politik der Merkel-Regierung steht, so
dass man das Wegschauen der Abgeordneten
im Bundestag schon fast als Beihilfeleisten be –
trachten kann.

Advertisements

2 Gedanken zu “Weiterer MNMM-Angriff in Duisburg

  1. ….die Täter waren ganz gewiss schutzsuchende unbegleitete Jugendliche.
    Sollten die gestellt werden , dann droht ihnen die Unterbringung in ein Luxusquartier mit ‚Chefbetreuung‘.
    Es ist eine Schande, was sich diese ‚regierenden‘ Banditen erlauben, bzw. was das schon länger hier lebende Volk durchgehen lässt!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s