Rattenfänger Boris Palmer – Grüne versuchen verzweifelt vor den Wahlen am rechten Rand zu fischen

Die Grünen sind allgegenwärtig und trotzdem im
stetigen Abwärtstrend, was angesichts ihrer Politik,
– oder das was die so nennen -, auch nie verwundern
darf. Vergeblich haben sie darauf gehofft, dass ihnen
der Diesel-Abgas-Skandal eine Art neues Fukushima
bescheren werde.
Noch merkt die übliche Garnitur als Hofreiter, Roth,
Özdemir und Göring-Eckhardt es nicht das Umdenken
gefragt, vor allem aber eine völlige Umkehr in der Po –
litik angesagt wäre, was aber mit diesen Leuten ohne –
hin nicht stattfinden wird. Immer mehr wollen diese
Grünen noch nicht einmal mehr als Koalitionspartner.
Aber wer Grün wählt, der wählt ohnehin nicht mit
Verstand !
Wie verzweifelt die Lage tatsächlich ist, dass merkt
man daran, dass Mogelpackung Boris Palmer mit
seinem Buch ´´ Wir können nicht allen helfen „
nun schon am rechten Rand nach Wählern fischt.
Palmer wirkt dabei so glaubhaft, wie ein NPD –
Mitglied das vor Ort den ´´ Kampf gegen Rechts „
anführt ! Palmers Fazit heißt denn auch ´´ Für die,
die schon da sind, muss es eine Chance geben, weil
ich die untätigen jungen Männer zunehmend als
Problem im öffentlichen Raum sehe „, und genau
seine Partei wird dafür sorgen, dass noch mehr kom –
men und immer genügend Flüchtlinge da sind, denen
denn, laut Palmer, geholfen werden müsse. Es ist ein
abgekartetes Spiel !
Ist Tübinger Oberbürgermeisters Boris Palmer von
den Grünen einfach nur ein Abzocker ? Einer der
gemerkt hat, dass man mit grüner Ideologie noch
weniger Bücher verkauft als Heiko Maas ?
Wie sonst kann man sich gegen Masseneinwan –
derung aussprechen, gleichzeitig aber als Ober –
bürgermeister der Asyllobby-Partei schlechthin
angehören ? Das ist zumindest ehrenrührig !
Am rechten Rand mit seinem Buch ´´ Wir können
nicht allen helfen „ gehörig abzocken und gleich –
zeitig der Einwanderungspartei anzugehören, das
kann wohl kaum ehrlich sein. Das ist ungefähr so,
wie NPD-Mitglied sein und zugleich den Kampf
gegen Rechts der örtlichen Antifa zu propagieren !
Also ist eine von beiden Überzeugungen nicht echt.
Dieser Eindruck wird verstärkt durch folgende Meld –
ung : ´´ Im Interview kündigte Palmer außerdem an,
sich künftig nicht mehr zum Thema Flüchtlingspolitik
zu äußern: „Mit meinem Buch will ich diese Phase
der aufreibenden Diskussion abschließen.“ Also
doch nur pure Abzocke als Buchautor !
Daneben dient der vermeintliche Abweichler Palmer
der eigenen Partei als 5.Kolonne im Wahlkampf, um
so Stimmen am rechten Rand zu holen, wenn schon
sonst keiner mehr die Grünen wählt : ´´ Palmer ver –
teidigte den Zeitpunkt der Veröffentlichung seines
Buches mitten im Wahlkampf, knapp zwei Monate
vor der für seine Partei so wichtigen Bundestagswahl.
Er glaube, dass Sachdiskussionen bei den Grünen am
besten aufgehoben seien „. Ja, sicher glaubt Der, daß
seine Argumente für Abschiebung und gegen Massen –
einwanderung ausgerechnet bei der Einwanderungs –
partei am besten aufgehoben seien ! Für wie dumm,
hält der seine Leser eigentlich ?

Ein Gedanke zu “Rattenfänger Boris Palmer – Grüne versuchen verzweifelt vor den Wahlen am rechten Rand zu fischen

  1. Palmer ist übelster Deutschen-Hasser und Fickilanten-Fluter.

    Diese Drecksau hat Tübingen faktisch zur Todeszone für Deutsche gemacht.

    Zu allen anderen Zeiten hinge jeder Bürger-Würger-Meister, der Räubern und Mördern die Stadttore öffnete noch vor Sonnenuntergang am höchsten Ast.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.