Politischer Sprengstoff : Akten des Ausländerzentralregister

Der Beauftragte für das Flüchtlingsmanagement der
Bundesregierung, Frank-Jürgen Weise, weist nun auf
viele Fehler im Ausländerzentralregister hin, welche
zu ´´ teils gravierenden Fehlentscheidungen „ führen
könnten.
Besonders schwerwiegend : ´´ In Einzelfällen seien
Daten von 1921 gefunden worden, „von Menschen,
die längst nicht mehr am Leben sind, oder von Bür –
gern, die deutsche Staatsbürger geworden sind und
in dem Register eigentlich nicht mehr auftauchen soll –
ten“. Das könnte in der Tat verheerend wirken, etwa,
wenn sich da nun plötzlich die Daten der jüdischen
Bankeinbrecher, Gangster und Schieber finden. Da
müsste womöglich die Geschichte des Holocaust
neu geschrieben werden ! Oder etwa die Daten der
Polen, welche in den 1920er und 1930er in Deutsch –
land gestohlen und geraubt. Macht sich bestimmt
nicht gut, jetzt wo die Polen doch schon wieder von
deutschen Reparationszahlungen träumen !
Daneben gibt besonders der Satz ´´ von Bürgern, die
längstdeutsche Staatsbürger geworden sind „ Anlaß
zu Bedenken. Das könnte immerhin die gesamte zu –
sammengebastelte Kriminalitätsstatistik durcheinan –
der bringen, wenn heraus käme, dass viele der Ver –
brechen die angeblich von ´´ Deutschen `´ begangen.
gar nicht von Deutschen begangen worden. Insofern
bilden die Akten des Ausländerzentralregister so viel
politischen Sprengstoff, das sich in den nächsten 50
Jahren wohl kein Historiker in Deutschland mit deren
Aufarbeitung die Hände verbrennen wird.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Politischer Sprengstoff : Akten des Ausländerzentralregister

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s