Bundestag feiert Narrentag zu Konya

Es ist noch gar nicht allzu lange her als in der Heiko
Maas-geschneiderten Justiz ein Hamburger Gericht
einem Türken bestätigt, dass man alles Deutschen
als ´´ Hundeclan „ und ´´ Köterrasse „ bezeichnen
dürfe, da ja die Deutschen als solche gar nicht mehr
auszumachen seien.
Das Einzige, was man ganz gewiss nicht ausmachen
kann, ist eine deutsche Regierung ! Die derzeitige
Köter-Regierung hat nun vom Herrn Erdogan einen
Knochen hingeworfen bekommen, um unter dem
Schutz der NATO nun den türkischen Stützpunkt
Konya besuchen. Was die nicht als deutsche Poli –
tiker auszumachenden Politiker da nun unbedingt
wollen, kann nicht einer von ihnen erklären, eben –
so wenig, wie sie denn erklären könnten, was sie
je fürs deutsche Volk oder gar zu deren Wohle ge –
tan. Selbst die gesamte hörige Presse vermag nur
zu erklären, dass die Bundestagsabgeordneten den
Stützpunkt unbedingt besuchen wollen, nicht aber
warum. Vielleicht muß man ja den Stützpunk un –
bedingt nach Wehrmachts-Gegenständen absuchen,
denn zu mehr taugen der Verteidigungsausschuss
ohnehin nicht ! Als könnte man mit einem bellen –
dem und kläffendem Köteraufgebot in Konya da –
rüber hinweg täuschen, dass man die eigenen Sol –
daten inzwischen auch in Mali, buchstäblich in die
Wüste geschickt, mit ebenso untauglichem Mandat
wie militärische Mittel !
In gewohnter Kriecherei hält man somit nun den hin –
geworfenen Knochen für den großen Erfolg. Sicht –
lich auch, weil man viel zu feige ist, endlich sämtliche
deutsche Truppen komplett aus der Türkei abzuziehen.
Aber erst einmal findet nun das große Schwanzwedeln
der Wadenbeisser zu Konya statt. Erdogan dürfte als
einziger seine Freude daran haben, sich in den türk –
ischen Medien über dieselben lustig zu machen und
überhaupt nur von daher zugestimmt haben. Aber so
ist es nun einmal mit Regierungsvertretern, die nicht
als Deutsche auszumachen sind und sich schon von
daher, bei jeder passenden und unpassenden Gelegen –
heit vollends der Lächerlichkeit preisgeben. Dieselben
feiern nun ihren grotesken Narrentag zu Konya.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s