Nach 8 Jahren Hetze pur : Indymedia endlich vom Netz genommen.

Die Unterstützer von Linksextremismus in Medien
und Politik sind schwer entsetzt. Nach jahrelanger
Hetze hat man sich endlich dazu durchgerungen
die linksextremistische Internetplattform ´´ Indy –
media „ vom Netz zu nehmen. Damit verlieren
Antifa, Autonome und linker Krawallmob ihr
wichtigstes Sprachrohr im Netz. Das war eigent –
lich schon seit Jahren fällig !
Warum aber erfolgt die Abschaltung der linksex  –
tremistischen Plattform erst und gerade jetzt ?
Man könnte glatt annehmen, das ´´ Indymedia „
Bauernopfer und Feigenblatt zugleich ist. Zum
einen soll dem Bürger so gezeigt werden, dass
man endlich auch gegen linke Hetzer im Netz
vorgeht, zum anderen aber ist ´´ Indymedia „
nun das Bauernopfer, um von der eigentlichen
Verstrickung von Politik und Linksextremismus
abzulenken, allem voran von der SPD und der
Verstrickung von Heiko Maas Justizministerium
mit Linksextremistischen Hetzern im Netz ! Es
wird also ganz bestimmt nicht lange dauern, bis
das übliche Verharmlosen einsetzt.
Und die Justiz unter Heiko Maas zeigt sich immer
noch mehr als unwillig die früheren Spießgesellen,
selbst nach den Hausdurchsuchungen zu verfolgen :
´´ Dabei seien auch Waffen gefunden worden. Fest –
nahmen oder Verhaftungen gab es keine „ ! Sicht –
lich genießen Linksextremisten bei Heiko Maas im –
mer noch Sonderrechte : ´´ Dabei haben Polizisten
laut Innenministerium unter anderen Messer, Schlag –
stöcke, Rohre, Zwillen und Butterfly-Messer gefunden.
Festnahmen oder Verhaftungen waren nicht geplant „.
Hätte es wohl auch bei Rechten in solch einen Fall
keine Festnahmen gegeben ?
Und was soll die sonderbare Erklärung von Innen –
minister de Maiziere : ´´ Wir haben das Verbot
bewusst im sehr, sehr kleinen Kreis nur mit Baden-
Württemberg abgestimmt „ ? Hat man etwa schon
Angst sich in Fällen von Linksextremismus an die
Heiko Maas-geschneiderte Justiz zu wenden ? Oder
traut man den SPD-Genossen und den Grünen in die –
sem Fall lieber nicht über den Weg ?
Im Augenblick hechelt die Presse noch der Regier –
ungserklärung hinterher und selbst die ´´ ZEIT „,
welche bis vor kurzem noch selbst linksextremist –
ische Journalisten beschäftigt, stimmt nun ein, in
den Chor über ´´ indymedia „ als ´´ Zentrale Platt –
form für gewaltbereiten Linksextremismus. Aller –
dings können Alexandra Endres und Sören Götz
ihren linken Stallgeruch nicht so schnell los wer –
den und bleiben ihrem alten Stil noch treu, wenn
sie schreiben ´´ Indymedia steht für Independent
Media Center und ist ein internationales Netzwerk
aus Medienaktivisten, Hackern und Journalisten. Ihr
gemeinsames Ziel: auf Non-Profit-Basis unabhängig
von großen Verlagen und Sendern zu berichten und
so eine Gegenöffentlichkeit zu schaffen – als „Teil
der Bewegung„. Sichtlich sehen die sich auch noch
immer als Teil dieser Bewegung !
Offensichtlich wird man wohl auch noch so manchen
Unterstützer von Linksextremismus, unter all den
freien Journalisten aus dem Spiel nehmen müssen !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.