Die ´´Süddeutsche„ glänzt mit tendenziöser Berichterstattung

In der ´´ Süddeutschen Zeitung „ heult sich Heribert
Prantl über einen AfD-Politiker aus. Sein Kommentar
macht zugleich deutlich, was man in der ´´ Süddeut –
schen „ so unter objektiv-sachlicher Berichterstatt –
ung sogenannter ´´ Qualitätsmedien „ versteht.
In seinem Artikel ´´ Stephan Brandner kann und
darf nicht gewählt werden „, wird der AfD-Politi –
ker u.a. als ´´ rechter Pöbler „, ´´ Sachverständiger
für Pöbelei „ und ´´ Krawall-Abgeordneter „ be –
zeichnet. Das nennt man wohl eher stark tenden –
ziöse Berichterstattung.
Während sich nämlich Heribert Prantl über den
AfD-Politiker als ´´ Pöbler „ künstlich ausregt,
wird er sich schwer hüten, eine Stinkefinger zei –
genden und Andersdenkende als ´´ Pack „ be –
leidigenden Außenminister Sigmar Gabriel als
´´ linken Pöbeler „ zu bezeichnen. Schon, weil
man bei der ´´ Süddeutschen „ mit zweierlei
Maß misst und bis zur letzten Auflage weiter –
hin ihrer politisch-korrekten und damit stark
tendenziösen Berichterstattung hingeben wird.
Die Leser werden es danken mit immer mehr
sinkenden Auflagen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.