Nicht meine Regierung!

In Deutschland ist inzwischen die Gefahr von einem
Löwen gefressen oder von einer Phyton erwürgt zu
werden bedeutend größer als die Wahrscheinlichkeit

im Bundestag auf einen echten Volksvertreter oder
Demokraten zu treffen!

Schon wieder wurde in Frau von einem Afghanen
umgebracht. Die Beihilfeleister bei diesem Mord
sitzen im Buntentag und gehen wie immer nach
solch einer Bluttat ´´zur Geschäftsordnung über „
( O-Ton der Beihilfeleisterin C. Roth ).
Die einzige Sorge derer, die da inzwischen schon
literweise das Blut von Deutschen an ihren Drecks –
fingern kleben haben, ist, dass etwa Rechte sich
des Opfers annehmen. Solange nämlich das Opfer
eine Biodeutsche ist, interessiert es die, welche
sich im Buntentag als vermeintliche ´´ Volksver –
treter „ ausgeben, einen Scheiß. Das hat man
nach den über 1.000 Übergriffen in der Silvester –
nacht in Köln und anderen Großstädten gesehen
als es die im Buntentag nicht die Bohne interes –
sierte. Als aber in Glausnitz nichts geschehen
als das ein kleiner Araberbengel zum Weinen
gebracht, kannte ihre geheuchelte Empörung
keine Grenzen. Das zeigt zugleich auch deutlich
auf mit welcher Menschenverachtung für das
eigene Volk die Abgeordneten ihre Prioritäten
setzen. Dasselbe geschah wieder in Chemnitz!
Die begangenen Morde scheiß egal, aber wehe
wenn sie auf einem Video einen Migranten 5
m weit rennen sehen! Dann kennt ihre gespielte
Empörung und ihre Krokodilstränen kein Ende.
Zu den massiv Beihilfe leistenden Abgeordneten
aus dem Buntentag, zählen noch die Komplzen
der oft genug kriminell handelnden NGOs der
Asylantenlobby.
Für Letztere geht das dreiste Belügen des deut –
schen Volkes vollkommen straffrei aus. Man
denke nur an die Erfindung eines toten Flücht –
lings vor dem Lageso in Berlin! Wenn man für
die vermeintlich gute Sache lügt, erhält man
jegliche Deckung und Unterstützung der Ge –
wohnheitslügner aus dem Bundestag!
Seit sich der Buntentag für den antideutschen.
linksextremen Schmierlappen Deniz Yücel den
Arsch aufgerissen aber füär den inhaftierten
deutschen Journalisten Billy Six keinen Finger
gerührt, für Ersteren sogar dreist im Bundes –
tag log ( Özdemir ), kennt die heuchlerisch
verlogene Doppelmoral der man sich hingibt, so
wie auch das Parteiischsein, keinerlei Grenzen.

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Nicht meine Regierung!

  1. Biodeutsche?
    Ja, auch die soll es geben neben Arabo-Deutschen, Neger-Deutschen, Eskimo- und Pakistano-Deutschen.
    Selbst der Judeo-Deutsche ist stolz darauf, hier in der Diaspora („Parasit in fremdem Volk“) die Lebensleistung des deutschen Volkes zu saugen.

    Und alle haben sie hier ihre „Communities“ inklusiv Zentral-Ratten, die deren „Rechte“ durchsetzen hier im kunter-bunten Land.
    Wo bleiben da bloß die „Communities“ der Deutsch-Deutschen und wer vertritt die Angelegenheiten dieser marginalisierten, köterrassigen Schuld-Kult-Kreaturen?

    Gefällt mir

  2. Billy Six?
    Warum in die Ferne schweifen, liegt das „Gute“ doch so nahe?
    Um einem Verbrecher-Regime beim Massenmorden zuzusehen, langt ein Schritt vor die eigene Haustür.

    Und mal ganz unter uns: die Latrine auf dem Basar von Timbuktu ist gegenüber jeder deutschen Stadt längst das reinste Hygiene-Institut ist.

    Hier wabert der Flair von Pisse, Scheiße und Knobloch durch jede Stadt und jeder erkennt an diesem Gestank sofort den Verrat, die Niedertracht und Heimtücke sog. „Volksvertreter“, die für eine Handvoll Schekel als Judas-Lohn das eigene Volk ausmorden.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.