Neues zum Mordfall Walter Lübcke – 1.Nachtrag

Der Mordfall Walter Lübcke gestaltet sich immer
mehr zur bitterbösen Parodie über den Rechts –
staat.
Nachdem der festgenommene junge Mann nun
als vollkommen unschuldig dargestellt wird und
nichts mit dem Fall zu tun habe, muß jener der
Polizei aber doch so viel mit geteilt haben, dass
die Polizei sich zu den Ermittlungsergebnissen
in düsteres Schweigen hüllt. So darf alles weiter
darauf spekulieren, um was für Informationen
es sich dabei gehandelt hat.
Natürlich wäre die Staatsanwaltschaft in diesem
Land nicht was sie ist, wenn sie nicht noch einen
draufsetzen täte. Wochenlang schaute sie still –
schweigend zu als in den einschlägigen Medien
schon im Vorfeld der Ermittlungen Rechte als
vermeintliche Täter medial vorverurteilt wur –
den. Nun aber, wo der Fall Lübcke eine uner –
wartete Wendung genommen, heißt es plötz –
lich : ,, Staatsanwaltschaft und Soko riefen
schriftlich dazu auf, sich nicht an Spekulatio –
nen zu beteiligen, um nicht den Eindruck einer
Vorverurteilung zu erwecken. Sie schadeten
den Ermittlungen. Insbesondere mit dem Blick
auf die aktuelle Medienberichterstattung bit –
ten wir zudem darum, nur validen Informatio –
nen der Staatsanwaltschaft Kassel und der im
Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel hierfür
eingerichteten Außenstelle des Hessischen
Landeskriminalamtes zu vertrauen „. Das je –
doch klingt eher so als habe da jemand Angst,
dass gewisse Informationen in diesem Fall an
die Öffentlichkeit gelangen!
Immerhin hatte man bei derselben Staatsan –
waltschaft zur vor mit solch Spekulationen der
Presse keinerlei Problem, solange sich diese
auf Rechte als vermeintliche Täter beschränk –
ten!
Nun aber erklärt plötzlich der Sprecher der
Staatsanwaltschaft Kassel, Andreas Thöne,
es seien ,, arg viele Spekulationen im Um –
lauf. Das ist schon besonders. Diese Mut –
maßungen brächten unheimlich Unruhe „.
Schon etwas seltsam, dass die Staatsanwalt –
schaft erst unruhig zu werden begann als
die Spekulationen der Medien um den oder
die Täter plötzlich einen anderen Verlauf zu
nehmen schienen als etwa Rechte als Täter!
Man scheint dort erst unruhig geworden als
,, bisher kein rechtes Motiv „ zu erkennen war.
Jetzt erst wird plötzlich alles was außerhalb
einer ,, rechten Tätergruppe „ liegt als ,, wilde
Spekulation „ abgetan!

Werbeanzeigen

12 Gedanken zu “Neues zum Mordfall Walter Lübcke – 1.Nachtrag

  1. „Wer diese Werte nicht vertritt, kann dieses Land jederzeit verlassen, wenn er nicht einverstanden ist. Das ist die Freiheit eines jeden Deutschen.“ – wohlgemerkt die einzige Freiheit! –

    Lasse das mal so stehen obwohl es sich vermutlich um eine Beziehungsrat handeln könnte aber sei es drum, Lübke war ein Hochverräter und wurde dafür egal aus welchem Hintergrund gerecht mit dem Tode bestraft und Lübke werden kurzfristig noch viele seinesgleichen folgen.

    Gefällt mir

  2. Mich würde es nicht überraschen, wenn sich am Ende herausstellt, daß der Herr Lübcke ein Verhältnis mit einem jungen migrantischen Mann hatte. Der junge Migrant konnte dann nicht damit umgehen, daß er verstoßen wurde und schoss dem CDU-Lübcke daraufhin in den Kopf.

    Weiter stellt sich die Frage, hatte Herr Lübcke Kontakte zu mehreren jungen Migrantenmännern?
    Dies würde jedenfalls erklären, warum er sich so sehr für junge Migranten und deren Ansiedlung in Deutschland eingesetzt hatte….also sexuelle Motive…

    Wenn das alles so wäre und nun den Systemdienern dies offenbar geworden ist, wäre es keine Überraschung, warum man nicht möchte, daß dies an die Öffentlichkeit kommt.

    Die Motivation die Asylansiedlung zu unterstützen, wäre dann keine Hilfe gewesen, sondern sexueller Egoismus, der ihm dann am Ende gar noch zum Verhängnis geworden ist. Dies wäre eine Steilvorlage für Rechte…

    Gefällt mir

    • Durchaus möglich.
      Besonders, wenn man bedenkt, dass kein Deutscher es in der BRD in so hohe Ämter schafft.

      Solche Ämter sind ausnahmslos von um unseren alten Bekannten, den Menschen-Schlächtern besetzt, die hier in der Diaspora („Parasit und Krebszelle in fremdem Volk“) unsere Lebensleistung saugen.

      Gefällt mir

  3. Caro & GeNo, so ähnlich könnte es gewesen sein ist doch in den dortigen hiesigen Kreisen bekannt, daß der Lübcke Richtung schwulisch tendierte aber auch womöglich kleinen Kindern nicht abgeneigt war und deren Eltern vielleicht sozusagen die Notbremse zogen denn die ansässige Polente und Scheinstaatsanwaltschaft hält sich geflissentlich mit Aussagen zurück oder verschleiert eben gerne incl. passende Nebelgranaten und daher wird der tatsächliche Grund des Todes dieses Hochverräters offenbar in den Sternen geschrieben bleiben weil unter Umständen sein Blut und der Sanitäter schlichtweg die Schnauze voll hatten aber das sind lediglich spekulatiosöse Spekulationen die weder bewiesen noch in dortigen „Regierungs- incl. Justizkreisen bestätigt werden wollen stecken doch Selbige selbst im tieften Sumpf von … angeführt und instruiert von den Sechseckensterneträgern.

    Und noch einen Gruß an Maria & Co. SCHADE

    Gefällt mir

    • Ja, auch das ist möglich. Wenn sich jemand an den eigenen Kindern vergeht und der Täter nicht rechtlich zur Verantwortung gezogen wird, weil er entsprechend in das System mit eingebunden ist, könnten Eltern zum (Sani)Täter werden…

      Gefällt mir

    • Die Regime-Büttel verschleiern?

      Das ist doch sehr weit hergeholt.
      Warum sollte „Staatsanwalt“ Moshe Goldstein von „unserer“ Judikative sowas tun?

      Vermutlich sind ihm die Hände gebunden, weil „Richterin“ Sarah Schekelgeil „im Namen des Volkes“ auf das Recht auf freie „Religions“-Ausübung aller beteiligten Kinderficker pocht und deswegen jegliche Strafverfolgung unterbindet.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.