Überfall auf TV-Team offenbart das Ausmaß des versifften politischen Systems

Da erwischte es am 1. Mai ausgerechnet ein Dreh –
team der Ersten Reihe, also genau Mitarbeiter des
staatlichen Propagandasender ZDF, wo doch der
Linksextremismus immer verharmlost wird. Die
Angreifer entstammen dem üblichen linken Kra –
wallmob aus Antifa und autonomer Szene, dass
die ,,Qualitätsmedien„, die über den Vorfall be –
richten, gleich wieder zur Lücken-Presse mutiert.
Recht kleinlaut auch der ermittelnde Staatsschutz,
der sich über ein mögliches politisches Motiv nicht
äußern will.
Anders als bei rechten Vorfällen, wo derselbe Staats –
schutz schon vor Aufnahme der eigentlichen Ermitt –
lungen das politische Motiv in den Medien ausposau –
nen lässt, stellt man sich nun blind, blöd und taub,
als gelte es die Linksextremisten besonders zu be –
schützen. ,, Zu weiteren Erkenntnissen, etwa dem
politischen Hintergrund der Täter, wollte sie sich
wegen der laufenden Ermittlungen zunächst nicht
äußern „ heißt es. Seltsam, dass man bei rechten
Vorfällen sich nicht daran gebunden sieht, sofort
über ein ,,fremdenfeindliches„, ,,rassistisches„,
,,homophobes„, ,,islamphobes„ oder ,,antisemi –
tisches„ Tatmotiv zu spekulieren und es in den
Medien verbreiten zu lassen.
Was ist mit Berlins Innensenator Geisel, der ein
hartes Vorgehen bei Verstössen gegen die Aus –
gangssperre angekündigt, und der Polizeipräsi –
dentin Barbara Slowik, die sich doch über das
Auftreten genau dieser linken Tätergruppe ein
Bild hat machen wollen. Sichtlich ließ man die
linksextremistischen Schlägertrupps bei ihren
Machtergreifungsspielchen einfach gewähren.
Hätte man nämlich gegen das Gesindel und Ge –
socks entschieden durchgegriffen, hätte es über –
haupt kein überfallenes Kamerateam mit vier
Schwerverletzten geben können!
Statt dessen werden die linken Täter sogar noch
weiter gedeckt, denn es wurden noch nicht ein –
mal Haftbefehle gegen die Täter erlassen. Alle
Verdächtigen wurden sogleich wieder freigelas –
sen! Hätte man die Tatverdächtigen auch so
schnell wieder laufen gelassen, wenn es das
Drehteam der Ersten Reihe bei einer Pegida –
Demo erwischt? Wohl kaum!
,, Zwar läge gegen zwei der sechs Personen ein
dringender Tatverdacht vor, allerdings keine
Haftgründe wie etwa Fluchtgefahr „ erklärten
die für den Fall zuständigen Schergen. Das
dürften alle Messermänner, U-Bahnschupser
und rechte Politiker-Überfaller geradezu als
Aufforderung verstehen, mit Körperverletz –
ung oder gar versuchten Totschlags in die –
sem Land ungeschoren davon zu kommen!
Immerhin haben die Täter auch noch gegen
das Ausgangsverbot, das Versammlungs –
und Vermummungsverbot verstossen, aber
das interessiert Staatsschutz und Staatsan –
waltschaft, die ohnehin nur gegen Rechte
können, nicht die Bohne!
Fehlt eigentlich nur noch der Auftritt des üb –
lich links-rot-grün versifften Politikers oder
Politikerin, die das Treiben der Linksextre –
misten zu entschuldigen versuchen. Vielleicht
hat ja das ZDF-Kamerateam die örtliche An –
tifa provoziert, so dass diese sich in Notwehr
mit deren Zusammenschlagen wehren musste!
Wo bleibt da der Aufschrei von Reporter ohne
Grenzen über die Einschränkung der Presse –
freiheit durch linksextremistische Schläger?
Aber auch die können wohl nur gegen Rechts!
Hier sehen wir mal wieder deutlich, dass alles
zum selben versifften politischem System ge –
hört, wo eine Krähe der anderen kein Auge
auskratzt!
Und so, wie die linksextremistischen Schläger,
von diesem System schon im Vorfeld geschützt,
dürften sie, wenn überhaupt, eine lächerlich ge –
ringe Strafe zu erwarten haben. Sichtlich reicht
es in diesem Land dazu aus, wenn die Antifa er –
klärt, man habe das ZDF-Team, einfach mit
dem von rechten Medien verwechselt. Da wird
dann selbst der Staatsschutz ganz taub, und ist
zu nichts mehr zu gebrauchen.
Am besten die Lügen-Presse macht einfach ei –
nen rechten Vorfall daraus. Um von ihrer voll –
kommenen Unfähigkeit abzulenken, hat die
Polizeipräsidentin Barbara Slowik auch so –
gleich im Umfeld der Tat ,,zahlreiche rechte
Demonstranten„ auf der linken Demo aus –
gemacht. Das dürfte ein Wink mit dem Zaun –
pfahl an alle jene, die sich hierzulande selbst
als ,,freie„ und ,,unabhängige„ Presse be –
zeichnen!
Allerdings wären die Angreifer tatsächlich
,,Rechte„ gewesen, dann hätten es diesel –
ben Medien längst groß aufgezogen, Innen –
senator Geisel zu einen verstärkten Kampf
gegen Rechts aufgerufen, und die Tatver –
dächtigen säßen in U-Haft! Was nur einen
Schluß zulässt, dass die Täter dem linksex –
tremistischem Umfeld entstammen!

 

Ein Gedanke zu “Überfall auf TV-Team offenbart das Ausmaß des versifften politischen Systems

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.