Zu den Unruhen in den USA

Die jüngsten Ausschreitungen in den USA zeigten
mal wieder mehr als deutlich, dass ein Großteil
der Rassismusbekämpfer, Demokraten und linker
Antifa aus Brandstiftern, Plünderern,Krawallmob
und noch weitaus Schlimmeren bestehen. Jedoch
ist in Amerika die Presse bei Leibe nicht so ehrlich,
um es offen zu sagen : Die da plündern, brandstiften
und Gewaltakte begehen, dass sind unsere Leute!
Aber genau so ist es!
Die da plündern und brandschatzen sind genau die
Schwarzen, die behaupten, dass sie rassistisch be –
handelt werden.
Und wie schon gesagt: Warum gibt es zu Polizeige –
walt in den USA nie Zahlen, wie viele Weiße durch
schwarze Polizisten starben? Warum werden nie
die Zahlen genannt, wie viele weiße Polizisten im
Dienst von Schwarzen erschossen werden?
Dagegen gilt es in den USA schon als ,,Rassismus„
es offen zu sagen, dass die Gruppe der Afroameri –
kaner überproportional viele Verbrechen begeht!
Warum? Weil dies erklären würde, dass wenn in
einer Gegend, in der über 80 Prozent aller Auto –
diebstähle von Schwarzen begangen, es sodann
durchaus kein Rassismus ist, wenn überwiegend
dementsprechend auch Afroamerikaner kontrol –
liert werden! Und durch die jüngsten Ausschreit –
ungen werden sich die Zahlen der Afroamerikan –
ischen Kriminellen noch weiter erhöhen!
Es ist ebenso verlogen, es zu behaupten, wie es
die demokratische Presse gerade tut, dass US –
Präsident Trump die Demonstranten aufgehetzt
habe. Aufgehetzt dürften eher jene Politiker,
Hollywood – und Sportstars die Masse haben,
die meinten sich nach dem Tod von George
Floyd unbedingt zu Wort melden zu müssen,
um mediale Vorverurteilung zu begehen! Es
waren nämlich Leute, wie die schwarze NBA –
Ikone Michael Jordan, die mit ihren Auftritten
noch Öl ins Feuer gegossen!
Das alles verschweigt die Presse gerne, weil sie
ja selbst mitgemacht, und diese Statemants
veröffentlicht, und so dazu beigetragen, dass
sich der Flächenbrand auf ganz Amerika aus –
breiten konnte!

4 Gedanken zu “Zu den Unruhen in den USA

  1. Ja mag sein jedoch ist die Freimaurer kontrollierte US POLICE der größte Serienkiller/Massenmörder, Verbrecher Ring neben Militär Truppe die es gibt – Gerade das NYPD/LAPD sind im Morden schlimmer als mmmhhhh Ted Bundy und wie gesagt Police & Family (weltweit) sind der Größte Wert&Nutzlose parasitäre Abschaum im Fleisch einer jeder Gesellschaft!- ja wir wissen daß diese „Proteste“ organisiert, kontrolliert,finanziert werden so wie in Germany (WortmarkePOLIZEI®ANTIFA)

    Liken

  2. Die Medien werden auch irgendwie von Tag zu Tag schlimmer. Ich meine, immer wenn man denkt, jetzt ist es so bescheuert, jetzt merken die Leute doch, dass es irre ist, kommt was krasseres. Mir war auch klar, dass früher oder später die ZEIT sich darüber empören würde, dass die Antifa als Terrorgruppe eingestuft wird. Zufallstreffer, gewiss nicht die einzige Stelle:
    https://www.zeit.de/politik/ausland/2020-06/usa-rassismus-george-floyd-donald-trump-polizeigewalt

    Dieses Charles-Manson-Helter-Skelter bringt wieder das Fass zum Überlaufen. Man feiert jeden, der keine Scheibe gerade einwirft, für die Friedfertigkeit. Gefährlich ist nur Martin Sellner. Dem muss man gleich mal das Telefon abhören. Ich meine…mir fehlen die Worte.

    Liken

    • Das sich bei der ,,ZEIT„ Klaus Brinkbäumer mit Plünderern,
      Brandstiftern und Gewalttätern verbrüdert, darf niemanden
      verwundern, arbeiteten doch für dieses SPD-nahe Blatt ( So
      viel zu unabhängigem Journalismus hierzulande ) solch
      Linksextremisten wie Sören Kohlhuber, der auf dem
      G20-Gipfel zur Menschenjagd auf US-amerikanische und
      kanadische Journalisten aufhetzte, und dessen Spießge –
      selle, welcher das Plündern von Supermärkten auf dem –
      selben G20-Gipfel bejubelte.
      So wie man hier in Deutschland Hundert Opfer von Straf –
      tätern mit Migrationshintergrund übersieht aber den Tod
      eines Migranten tausendfach erhöht, ist auch nichts an –
      deres als dass, was da jetzt in den USA um den Tod
      eines Schwarzen abgezogen.
      Wie ich es schon immer geschrieben : Die aller schlimmsten
      Rassisten findet man unter denen, die vorgeben Rassismus
      bekämpfen zu wollen. Das sind im Augenblick gerade die,
      welche andere als ,,Rassisten„ beschimpfen und selbst
      den Krieg gegen den weißen Mann entfachen. Derselbe
      wird nun gerade in den USA gefrönt.
      Garantiert würden die Afroamerikaner und ihre Anheizer
      nicht solch Verständnis zeigen, wenn, nachdem ein
      schwarzer Polizist einen unbewaffneten Weißen ge –
      tötet, alle Weißen plötzlich herumrandalieren die
      schwarzen Gegenden demolierten, zur Ermordung
      schwarzer Polizisten aufrufen und Geschäfte plündern
      und Stadtviertel in Brand setzen täten.

      Gefällt 1 Person

      • Ich find ja die ZEIT ist eher nahe bei den Grünen. Same difference. Man merkt, dass man zuviel von etwas konsumiert, wenn man noch solche Nuancen rausschmeckt. 😉

        Klaus Brinkhäuser hat so einen Hass auf Amerika, dass man dafür eine eigene medizinische Diagnose schaffen müsste. Er hat ein ganzes Buch „Nachruf“ geschrieben. „Ende einer Freundschaft“.

        Auch bezeichnend, dass er mal kurz eine amerikanischen Völkermord erfindet. Nein, Pocken sind kein Massenmord und die These, dass man die absichtsvoll mit Decken erfolgreich verbreitete, ist auch mehr gewagt. So ein Erreger überlebt nicht lange Reisen außerhalb des Körpers und die Weißen haben sich auch nicht gerade selbst infizieren wollen.

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.