Sea Watch-Schlepper-NGO : Mit platter Propaganda im Museum werden neue Aktionen im Mittelmeer vorbereitet

Gerade erst wurden in Italien Mörder, Folterer und Ver –
gewaltiger, welche die kriminelle Schleuserorganisation
,,Sea Watch„ nach Europa unter der Schleuserkönigin
Carola Rackete nach Europa eingeschleust, zu langjähri –
gen Gefängnisstrafen verurteilt, was jedoch die Schleuser –
NGO nicht im mindesten hindert, schon wieder dreiste
Werbung zu machen, um weitere Schleuser – und Schlep –
peraktionen im Mittelmeer aufzunehmen.
Dabei bedient man sich des Weltkulturenmuseum zu
Frankfurt am Main, um platteste Propaganda für die
NGO zu machen. Dort ist vor allem die Sea Watch-Voll –
zeit-Aktivistin Jelka Kretschmar federführend zur Ver –
breitung dieser Propaganda. Das man Mörder, Folterer
und Vergewaltiger bei Carola Racketes letzter Mission
mit an Bord waren, darüber erfährt man selbstverständ –
lich nichts. Statt dessen die üblichen lächerlichen Vor –
würfe der Behinderung ihrer Schleuseraktivitäten durch
die italienische Regierung. Die Kuratorin des Frankfurter
Weltkulturenmuseum, Leonie Neumann, hat sie schon
eingewickelt, und dazu verführt ihr Museum der Schleu –
ser-NGO zur Verfügung zu stellen. ,,Es ist eine Ausstell –
ung, die anecken soll „ sagt Kuratorin Neumann stolz
darauf Teil der NGO-Propaganda zu sein. Sichtlich ist
die Neumann schon voll auf Linie gebracht, wie sie mit
solch Behauptungen wie: ,, Ganz klar ist, dass Menschen
an der europäischen Grenze aufgrund ihrer Herkunft
und Hautfarbe selektiert werden „ mehr als deutlich
beweist. Sichtlich möchte man mit solchen unsinnigen
Behauptungen auf den Rassismusverdächtigungs-Zug,
der sich in den USA ja bereits in voller Fahrt befindet,
aufspringen, um Spendengelder einzuheimsen.
Dabei waren die Einzigen, die in Italien aus selektiert
wurden, jene drei Kriminellen, die Carola Rackete einge –
schleust, und die nun wegen Mord, Folter und Vergewaltig –
ungen zu jeweils 20 Jahre Haft verurteilt wurden!

Ein Gedanke zu “Sea Watch-Schlepper-NGO : Mit platter Propaganda im Museum werden neue Aktionen im Mittelmeer vorbereitet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.