USA: Demokraten die über Leichen gehen

Nachdem am 4. Juli in den USA in Atlanta Aktivisten
der Black Live Matter-Bewegung die achtjährige Afro –
amerikanerin Secoriea Turner grundlos vor den Au –
gen ihrer Mutter erschossen, dürfte auch dem einfäl –
tigstem Gutmenschen bewusst geworden sein, dass
für diese Bewegung schwarze Leben weit weniger
zählen als die es propagieren.
Der Mord an Secoriea Turner fand unweit des
Wendy’s Schnellrestaurants statt, dass von den
BLM-Kriminellen abgefackelt worden war. Dort
hatten die BLM-Anhänger Barrikarden und Ab –
sperrungen errichtet. Socorieas Mutter hatte mit
ihrem Wagen auf einem Parkplatz wenden wollen
und dabei die von den BLM-Kriminellen willkür –
lich gezogene Absperrung überschritten, worauf
mindestens drei Bewaffnete ohne Vorwarnung so –
fort das Feuer eröffneten.
Schon im Februar 2020 bewies der Fall Ariel
Roman, bei dem eine schwarze Polizistin einen
unbewaffneten Weißen in den Rücken schoß
und es danach zu keinen Protest gegen über –
mäßige Polizeigewalt kam, dass auch dieser
Grund nur vorgeschoben.
Spätestens nach dem gewaltsamen Tod der 8 –
jährigen Secoriea Turner muss man in den USA
schon sehr charakter – und gewissenlos sein, um
sich noch vorbehaltslos hinter die Black Live Mat –
ter-Bewegung zu stellen. Aber es gibt unter den
Demokraten solche Subjekte, welche trotzdem
weiter schamlos der inszenierten BLM-Kampagne
bedienen.
Einer von ihnen ist der Demokrat Bill de Blasio,
der Bürgermeister von News York! Bill de Blasio
und seine Ehefrau Chirlane McCray fiel nichts
besseres ein als vor dem Trump Tower auf New
Yorks Fifth Avenue in die Manhattan Black Live
Matter-Parole aufs Straßenpflaster zu malen.
Bill de Blasio der seinen eigentlichen Namen
Warren Wilhelm änderte, weil dieser ihm zu
Deutsch klang, – sein Vater hatte deutsche Vor –
fahren -, ist also genau der Richtige, dem man
seinen Auftritt für BLM abnehmen würde. Das
er mit Hilfe der ,,New York Times„ die Wahl
zum Bürgermeister gewann, also genau jenem
Blatt, dass die Sperrspitze in der Hetze gegen
US-Präsident Donald Trump bildet, dürfte da
nur ein weiteres Zeichen sein. In seiner dama –
ligen Wahlrede kündige de Blasio an : ,, Liebe
New Yorker: Heute habt Ihr Euch laut und deut –
lich für einen Richtungswechsel in unserer Stadt
ausgesprochen, vereint in dem Glauben, dass
unsere Stadt keinen New Yorker zurücklassen
darf „. Secoriea Turner hat er gerade zurückge –
lassen, die stammte zwar nicht aus New York
aber über deren Leiche hinweg macht er nun
BLM-Werbung!
So zeigt es sich, dass es in den USA im Augen –
blick nicht die Republikaner sind, die buchstäb –
lich über Leichen gehen!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.