Asylpolitik : Nicht auf Merkel-Regierung setzen

Wie alle Jahre wieder ist die Migrantenlobby schwer
am herumheulen, wie schwer es doch ihre sogenann –
ten Flüchtlinge haben, nach Europa zu kommen. So
sei neben der Route übers Mittelmeer, besonders der
Weg durch Afrika sehr gefährlich. Am liebsten hätte
man es daher, dass die gesamte EU es so machen täte
wie die buntdeutsche Merkel-Regierung und man all
die Migranten gleich aus ihren sicheren Herkunfts –
ländern einfliegen lasssen.
Derzeit ist die buntdeutsche Regierung schwer damit
beschäftigt, weitere Flüchtilanten aus griechischen
Lagern einfliegen zu lassen. Im Bundestag stört es
keinen der Abgeordneten, dass sich in Stuttgart und
Frankfurt am Main diese Migranten von ihrer besten
Fachkräfteseite gezeigt, worauf man ohnehin nur die
eine Antwort hat, nämlich noch mehr Migranten ein –
zufliegen!
Ihren Vorsitz in der EU nutzt die Merkel-Regierung
dazu aus, um ,,Reformen„ des Asylrechts in der ge –
samten EU durchzusetzen, die praktisch damit enden,
dass in der gesamten EU die Asylanten in ihren zum
größten Teil sicheren Herkunftsländern bereits ihre
Anträge stellen, und von dort dann nach Europa ein –
geflogen werden. Natürlich werden auch die Hürden,
um überhaupt Asyl zu bekommen, drastisch gesenkt.
Von der Merkel-Regierung, die andere EU-Staaten
schon dazu zwingen wollte, ,,Flüchtlinge„ auch ge –
gen den Willen der Völker aufzunehmen, ist auch
nichts anderes zu erwarten.
Der Migrantenlobby ist vor allem Libyen ein Dorn im
Auge, wo man sich wenig um die Forderungen der Mi –
grantenlobby schert, und alles, was illegal ins Land ein –
dringt, gefangensetzt. Ganz nebenbei werden auch von
der libyschen Küstenwache die vor der libyschen Küste
agierenden Schlepper und Schleuser mit ihrer Fracht
aufgebracht und zurück geschafft.
Jedoch ist es allgemein bekannt, dass es kriminell ist
von gewissen oder sollte man besser sagen gewissen –
losen Regierungen innerhalb der EU, den Schleppern
und Schleusern, einschließlich aller NGO-Schlepper –
Mafias, die menschliche Fracht abzunehmen und so
erst künstlich einen Markt zu schaffen, den dann die
Schlepper und Schleuser erst recht zu bedienen ver –
suchen. Hätte man nämlich gleich konsequent die ers –
ten Insassen von Flüchtlingsbooten wieder zurück an
die nordafrikanische Küste geschafft, gäbe es heute
kein Problem mit Mittelmeerflüchtlingsbooten!
Aber der Merkel-Regierung war es, wie die vollkom –
men undemokratische Öffnung der Grenzen 2015,
sowie das ebenfalls jeglicher Demokratie widersprech –
ende Erpressen anderer EU-Staaten zur Flüchtlings –
aufnahme und die in keinster Weise demokratisch
mit dem eigenem Volk abgesprochene Bereitschafts –
erklärung aus sämtlichen Flüchtlingslagern der Welt
immer weitere Migranten, größtenteils heimlich hin –
ter dem Rücken des eigenen Volkes, einfliegen zu las –
sen, Demokratie, sowie das eigene Volk vollkommen
egal, wenn es darum ging möglichst viele Millionen
von Migranten zu ordern.
Sehr gerne arbeitet die Merkel-Regierung, wenn es
gegen das eigene Volk geht, mit der sich als vollkom –
men unfähig erwiesenen UNHCR zusammen, deren
einzige ,,Lösung„ sichtlich darin besteht Millionen
von Migranten dauerhaft innerhalb der EU anzusie –
deln. Auf den mit der UNHCR ausgehandelten Ver –
trägen hat die Umvolkung längst statt gefunden.
Wie immer die von Horst Seehofer nun geführten
Verhandlungen über Reformen des EU-Asylrechts
ausgehen werden, darf man kaum darauf hoffen,
dass die Merkel-Regierung demokratisch, also im
Sinne des Mehrheitswillen des Volkes, handeln wird,
sondern kann einzig sein Vertrauen in diejenigen aus –
ländischen EU-Staaten setzen, deren Regierung noch
aus echten Volksvertretern bestehen, die ganz im In –
tresse ihres Volkes handeln werden.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.