Zu den Unruhen in Belarus

Über die Einmischung anderer Staaten, insbesondere
der EU, in die inneren Angelegenheiten Belarus erfah –
ren wir aus den tendenziös berichtenden ,,Qualitäts –
medien„ kaum etwas.
Welche Rolle spielt zum Beispiel Litauen? Immerhin
unterstützt die litauische Regierung nicht nur die Op –
positionelle Kandidatin Swetlana Tichanowskaja, son –
der hält dieselbe sich selbst in Litauen auf, nachdem
sie zuvor schon ihre Familie dorthin geschafft. Trotz
Corona öffnete Litauen seine Grenzen um Regime –
gegner aus Belarus aufzunehmen.
Daneben mischten sich die Präsidenten Polens, Est –
lands, Litauens und Lettlands mit ihren Forderungen
in die inneren Angelegenheiten Belarus massiv ein.
Und die EU übt mit Sanktionen zusätzlichen Druck
aus. Würde es den Eurokraten tatsächlich um die
Unabhängigkeit der Völker gehen, wäre Katalonien
längst ein von Spanien unabhängiger Staat! Aber in –
halb der EU schert man sich recht wenig um die De –
mokratie und die eigenen Völker, und so dürfte das
Aufbegehren gegen Belarus nur vorgeschoben sein.
Es kann da kaum noch ein Zweifel daran geben, dass
der Sturz des Staatschef Alexander Lukaschenko von
außen betrieben wird, offenbar ganz nach dem Vor –
bild des Putsch in der Ukraine.
Überhaupt, welche Rolle spielt die vom Westen auf –
gebaute Oppositionelle Swetlana Tichanowskaja in
diesem Spiel? War es etwa nur ein abgekartetes
Spiel, dass Tichanowskaja am Tag nach der Wahl
über mehrere Stunden als ,,verschwunden„ galt
und nicht mehr erreichbar war? War es eine gezielte
Manipulation? Wenn dieselbe als ,,Oppositionelle„
so sehr von der Regierung verfolgt, wie konnte sie
dann dafür sorgen, erst ihre Kinder ins Ausland zu
schaffen und dann sich selbst unbemerkt nach Li –
tauen abzusetzen, wo sichtlich schon alles für sie
vorbereitet gewesen?
Zu den Demonstrationen in Belarus berichten die
,,Qualitätsmedien„ zum Beispiel : ,, Zu den Unter –
stützern des Marsches gehörten auch bekannte Jour –
nalisten des Staatsfernsehens, Forscher, Geschäfts –
leute und der ehemalige Kulturminister Pawel La –
tuschko „. Welchen Geschäften diese ,,Geschäfts –
leute„ tatsächlich nach gehen, dass erfahren wir
selbstredend nicht.
Weiter heißt es in denselben Medien: ,, In Videos
in oppositionsnahen Kanälen des Nachrichtendiens –
tes Telegram war eine riesige Menschenmenge zu
sehen „. Wer richtete diese ,,oppositionsnahen
Kanäle„ im ausländischen Internet ein und wer
steckt dahinter? Auch das erfahren wir selbstver –
ständlich aus den tendenziösen Berichten nicht!
Wer sind all die belarussischen Oppositionellen
die mit Vorliebe in ausländischen Zeitungen ein
Interview nach dem anderen geben? Warum rich –
tet zum Beispiel die Oppositionelle Maria Kalesni –
kava sich an die ,,Bild am Sonntag„ und nicht an
das eigene Volk?
All das zusammengenommen, nährt den Verdacht,
dass die Unruhen in Belarus ganz bewusst von aus –
sen gesteuert werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.