Düsseldorf : Migrantenlobby-Demo ohne Mob-Unterstützung

In Düsseldorf mussten Linke und Migrantenlobbyisten
es bitter erkennen, dass sich kaum noch jemand, außer
120 Unbelehrbare, vor ihrem Karren spannen lassen.
Mit 5.000 hatte die Kriminellen-Unterstützer bei ihrer
Demo gegen ,,Polizeigewalt„ gerechnet. Das hatten
sich die Organisatoren der Demo, die Migrantenlobby –
istinnen Karina Benbrahin umd Samira Khalkaoui Ra –
krak sichtlich anders vorgestellt. So wartete man extra
noch eine Stunde mit seiner Demo, in der trügerischen
Hoffnung, dass noch mehr kommen würden.
Was kam war der übliche Mob, der neben seiner Mein –
ung keine andere gelten lässt. Das die daher eher nicht
auf Meinungsfreiheit stehen zeigte sich als Teile des
Mobs auf Passanten losgingen, die es sich wagten Kri –
tik an ihrer Demo zu üben. Gegen angebliche Polizei –
gewalt auf die Straße gehen und dann selbst gewalttä –
tig werden. Viel verlogener hätte die Migrantenlobby
an diesem Tag wohl nicht auftreten können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.