Bundestag: Verrat für Erdogan

Recep Tayyip Erdoğan, der Verrückte vom Bosporus hat
innerhalb der EU kaum noch Freunde, außer vielleicht
dem, was im deutschen Bundestag herumlungert, und
vollkommen unfähig ist die politische Lage halbwegs
einzuschätzen. Immerhin hat man mit Heiko Maas,
der nur gegen Rechte kann und ansonsten, wenn die
Gefahr mal nicht von Rechts für ihn kommt, sich als
komplett unfähig erwiesen hat, nicht gerade einen
Experten als Außenminister an der Backe.
Schon seit Jahren kratzbuckelt man um den Verrück –
ten vom Bosporus herum, lässt den seinen Wahlkampf
in Deutschland abhalten und sich selbst von ihm belei –
digen. Wahrlich zeigt jeder getretene Hund mehr Selbst –
wertgefühl als Politiker aus Deutschland im Umgang
mit Erdogan!
Da man im Bundesamt, vor allem aber im Kanzleramt,
zu allem bereit und zu nichts zu gebrauchen, überlässt
man Erdogan sogar die Islamisierung Deutschlands.
Türkische Imame, von Türken finanzierte ,,Kulturver –
eine„ und Moscheen bestimmen dies Treiben. 28.000
Islamisten in Deutschland sind das direkte Ergebnis
dieser türkischer Politik und deutscher Unfähigkeit!
Schlimmer noch, man hät Erdogan sogar noch für
einen wichtigen Verbündeten! Als ,,Verbündeter„
versorgt er allem voran Griechenland beständig wei –
ter mit ,,Flüchtlingen„, setzt mit denselben die EU
unter Druck und sorgt mit seinem militärischen Ein –
greifen in Syrien, Libyen und Armenien beständig
für weitere Flüchtlinge. Dabei hat Erdogan leichtes
Spiel, denn das, was im Bundestag sitzt, nimmt mit
Vorliebe dem türkischen Despoten seine Ware ab,
vom sogenannten Haus-Türken, über Kurden bis
hin zum eingeflogenen Islamisten oder Kriminel –
len! Ihr sogenannter schmutziger Türkei-Deal funk –
tionierte, außer in der grenzenlosen Einfalt der Bun –
destagsabgeordneten und den Einflüsterungen der
Asy- und Migrantenlobbyisten, vom ersten Tag an
nicht!
Faselte das, was im Bundestag herum sitzt, doch an –
sonsten so gerne von Solidarität mit Griechenland,
so ließ man die Griechen feige im Stich gegen die
Annexionsgelüste der Türkei. Die regierenden an –
geblichen ,,Christdemokraten„ ließen auch gleich
mit derselben Feigheit die armenischen Christen
im Stich, ganz wie man alle Christen innerhalb des
Machtbereich des Islams verraten und verkauften!
Wo man ansonsten beim kleinsten Vorfall im Aus –
land immer der Erste ist beim Aufrufen von Sank –
tionen, ist man ebenso unwillig wie unfähig diese
auch endlich gegen die Türkei auszusprechen.
Wo das, was im Bundestag herum sitzt, ansonsten
immer Emmanuel Macron hintenrein kroch und
jeden seiner Vorschläge, schon weil sie aus dem
Ausland kommen, und die Abgeordneten alles an –
beten, was ausländisch ist, ließen sie Frankreich
feige im Stich als die Franzosen die Griechen mit
der Entsendung von Militär gegen die Türkei be –
schützte. Auch für Macrons Kampf gegen die Is –
lamisierung erhält er aus Deutschland keinerlei
Unterstützung. Statt dessen verkündet man hier
weiterhin, dass der Islam zu Deutschland gehöre
und es vor islamische Anschläge keinerlei Schutz
gebe. Schon weil das, was im Bundestag sitzt, viel
zu feige ist, um Islamisten, Gefährder wie Krimi –
nelle konsequent abzuschieben, und dies obwohl
man frech im EU-Kommissionsvorsitz Geld für Ab –
schiebungen ausgerechnet von den EU-Ländern for –
dert, welche sich konsequent und demokratisch im
Sinne des Mehrheitswillens des Volkes gegen die Auf –
nahme von Migranten ausgesprochen! 1,3 Millionen
von ,,Flüchtlingen„ begangene Straftaten in Deutsch –
land dürften den wenigen noch diesbezüglich beson –
nen handelnden Regierungen mehr als Recht geben!
Natürlich hat sich die Regierung in Deutschland auch
bei der Bekämpfung der Ausländerkriminalität mehr
als unfähig erwiesen. Die kann nur ihre eigenen Deut –
schen als ,,Rechte„ bekämpfen, gegen Straftäter mit
Migrationshintergrund geht man nicht konsequent
vor.
Man darf also gespannt sein, wann der nächste Ver –
rat des Bundestags zu Gunsten Erdogans stattfindet,
ob er in erster Linie wieder das eigene Volk trifft oder
einen EU-Staat! Auf alle Fälle ist es nur eine Frage der
Zeit bis der nächste Verrat erfolgen wird.

Ein Gedanke zu “Bundestag: Verrat für Erdogan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.