USA: Neuer Märtyrer für BLM

In den USA starb mal wieder ein Schwarzer durch
Polizeigewalt. Wie üblich wird der Ort, an dem es
geschah von einem Demokraten regiert.
In Columbus wo nun der Schwarze Andre Maurice
Hill von der Polizei erschossen worden, ist der De –
mokrat Andrew Ginther Bürgermeister, und nie –
mand dürfte noch daran glauben, dass es nur ein
Zufall sei, dass solche Vorfälle immer nur in den
Städten passieren, in dem die Demokratische Par –
tei das Sagen hat. Zuvor war in Columbus schon
der Schwarze Casey Goodson Jr. bei einem Poli –
zeieinsatz erschossen worden.
Auch Minneapolis wo George Floyd starb, wird von
Jacob Frey, einem Demokraten, regiert, genauso
wie Atlanta wo der Schwarze Rayshard Brooks bei
einem Polizeieinsatz starb, wird von einer Demo –
kratin, nämlich Keisha Lance Bottoms als Bürger –
meisterin regiert!
Um so seltsamer erscheint es, dass kein Schwarzer
sich darüber wundert, dass in sämtlichen Städten
in denen Schwarze zu Tode kamen, ausschließlich
Demokraten das Geschehen bestimmen und damit
auch das Sagen über die Polizei gehabt. Das wird
offenbar von der BLM-Bewegung bewusst toleriert,
weil die Demokratische Partei ihnen im Gegenzug,
das nach solchen Vorfällen übliche Plündern und
Brandstiften gewährt. So wurde von der BLM-Ak –
tivisten in Atlanta sogleich das Schnellimbiß-Res –
taurant abgefackelt, vor dem der stockbetrunkene
Rayshard Brooks starb! Von daher fordern die
BLM auch nie den Rücktritt der demokratischen
Bürgermeister als Hauptverantwortlichen. Ganz
im Gegenteil: Mitglieder der Demokratischen Par –
tei dürfen bei den Protesten ganz vorne mit mar –
schieren, sich mit den Farbigen in den Armen lie –
gen, vor deren vermeintlichen Märtyrern das Knie
beugen und das Ganze noch für den Wahlkampf
gegen den Republikaner Trump schamlos ausnut –
zen. Mehr verlogene Heuchelei geht nun wirklich
nicht!
Inzwischen haben militante BLM-Aktivisten die
zunehmend als paramilitärische Milizen in den
wohlgemerkt von Demokraten geführten Städten
auftreten, mehr Schwarze erschossen, Menschen
anderer Hautfarbe natürlich noch mehr, aber die
zählen bei diesen ,,Rassismusbekämpfern„ ohne –
hin nicht, als weiße Polizisten bei ihren Einsätzen
im Jahre 2020, und damit verdeutlich, wie wenig
ihnen schwarze Leben tatsächlich bedeuten. So –
mit muss man davon ausgehen, dass es sich bei
der BLM-Bewegung um eine kriminelle Vereinig –
ung aus rassistisch gegen alle Weiße agierende
Schwarzenführern, unterstützt von der Führungs –
riege der Demokratischen Partei und weißen Links –
extremisten handelt. Und dass kann man nun wirk –
lich als Achse des Bösen bezeichnen!
Zudem ist zu befürchten, dass wenn mit Joe Biden
wiederum ein Demokrat ins Weiße Haus einzieht,
sich die Lage noch verschlimmern wird. Anders als
Donald Trump hat Biden nie Ambitionen gezeigt
gegen farbige Bürgermilizen, Randalierer sowie
Brandstifter und linksextremen Krawallmob ener –
gisch vorzugehen. Und Bemühngen der Demokra –
ten der Polizei die Gelder zu kürzen und die Polizei –
arbeit zunehmend den Aktivisten auf der Strasse
unter Führung der People of Color zu überlassen,
wird garantiert nicht mehr Sicherheit bringen. Es
steht eher zu befürchten, dass der Kampf gegen die
,,Vorherrschaft des weißen Mannes„ endgültig in
einen offenen Rassismus gegen Weiße umschlagen
wird. Schon jetzt haben militante BLM-Aktivisten
jeden zum Feind erklärt, der statt ,,schwarze Leben
zählen„ auszurufen , ihnen entgegenhält, dass jedes
Leben zählt!
Das ist eine sehr bedenkliche Entwicklung, die sich
jeder US-Amerikaner der noch bei klarem Verstand
ist, bewusst machen sollte, bevor er vorbehaltlos den
kriminellen und an einer Drogenüberdosis während
eines Polizeieinsatzes verstorbenen Georgs Floyd,
mit ,,Ich kann nicht atmen„ nachäfft. Schon bald
könnte nämlich für ihn selbst die Luft zum freiem
Atmen sehr knapp werden!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.