Wo man Iren mit Irren verwechselt

In der ,,WELT„ versucht Alan Posener uns mal wieder
die Einwanderung schön zureden. Hintergrund dessen
dürfte sein, dass Sozis und Grüne, natürlich ohne dafür
irgendeine Mehrheit im Volk zu besitzen, nunmehr den
Klimawandel als Asylgrund gelten machen wollen.
Sichtlich kamen den sozialdemokratischen und grünen
Asyl – und Migrationslobbyisten wegen Corona nicht ge –
nügend ,,Flüchtlinge„ um Deutschland umzuvolken. So
erfindet man halt schnell immer weitere Gründe um den
untersten sozialen Schichten aus der ganzen Welt hier in
Deutschland dauerhaften Aufenthalt und Alimentierung
zu gewähren.
Wie bei solch einer gegen die ureigensten Interessen des
eigenen Volkes handelnden Politikerclique ist natürlich
auch die Asylgewährung nur vorgeschoben, denn den
Lobbyisten geht es nicht um kurzfristige Asylgewährung,
sondern um eine dauerhafte Ansiedlung fremder Kultu –
ren und Religionen.
Auch Mietschreiberling Alan Posener kann kaum ein
vernünftiges Argument dafür finden, und muss so auf
die Hungesnot 1845 in Irland beziehungsweise auf die
damalige Auswanderung nach Amerika zurückgreifen.
Und so sind es ganz bestimmt keine ,,Experten„ der
SPD, sondern die üblich bürgerferne Soziclique, die
seit 1914 für jeden Verrat an dem deutschen Arbeiter
zu haben gewesen, die da nun dreist mehr Migranten
für Deutschland fordern.
Immerhin vergisst der Mietschreiberling Alan Posener
den Umstand, dass damals ganze Landstriche der USA
noch unbesiedelt, und somit nicht das Geringste mit
dem dicht besiedelten Europa von heute zu tun hat.
Es sei denn man will die weißen Europäer wie einst
in den USA die Indianer aus ihren angestammten
Territorien gewaltsam verdrängen. Zeigen sich doch
schon jetzt in einigen europäischen Großstädten in
Vierteln, in denen sich kaum noch ein Polizist hin –
eintraut, deutlich, wo es enden wird! Posener über –
schreibt dies mit ,,Den Iren unserer Zeit muss ge –
holfen werden„. Aber bezogen auf Sozis und Grüne
müsste die Überschrift eher lauten ,,Diesen Irren ist
nicht mehr zu helfen„! Wobei nur ein Schwachkopf
wie Posener der Idee verfallen kann, aus der Auswan –
derung der Iren nach Amerika nun ein Recht auf Ein –
wanderung der untersten sozialen Schichten überwie –
gend aus Afrika und den arabischen Staaten nach Eu –
ropa herleiten zu wollen. Ganz abgesehen, dass sich
unter dem was kommen wird sich ganz gewiß kein
neuer Kennedy befinden wird. Es sei denn Posener
will damit auf die Zusammenarbeit John F. Kennedy
mit der Mafia anspielen!
Posener spult talentbefreit die übliche Propaganda der
Asyl – und Migrantenlobby herunter: ,, Einwanderung
ist keine Gutmenschen-Marotte. Sie ist angesichts
schrumpfender Bevölkerungen in Europa Zukunfts –
politik „. Eine Zukunft in welcher der weiße Euro –
päer eine Minderheit im eigenen Land wird! Da soll –
ten die Europäer lieber wie die Japaner auf KIs und
Roboter setzen! Mit denen ist ihn mehr geholfen als
ihnen derlei ,,Flüchtlinge„ je eine Hilfe sein werden!
Wie alle Mietschreiberlinge der Asyl – und Migranten –
lobby, so fordert denn natürlich auch Alan Posener
eine ,,großzügige und geordnete Einwanderungspoli –
tik „. Posener als geborener Brite, zeigt uns somit
am eigenen Beispiel, dass Zuwanderung nicht im –
mer ein Gewinn für Deutschland ist!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.