Dreifachmörder von Würzburg kommt, wenn abgeschoben, vollkommen straflos frei!

Wie es in der buntdeutschen Justiz nicht anders zu
erwarten wird der islamische Attentäter Abdirahman
Jibril A. aus Somalia, der in Würzburg drei Frauen
messerte, als „schuldunfähig“ eingestuft, das heißt,
dass der People of Color wird mit dreifachen Mord
vollkommen ungestraft davonkommen wird! Gegen
die Gefährder und Beihilfeleister aus buntdeutschen
Amtsstuben, welche den psychisch-kranken Islamist
nach Deutschland hereingelassen und ihn alimentier-
ten, wird natürlich nicht ermittelt. Der Anschlag von
Würzburg darf nicht einmal als dass gewertet werden,
was er tatsächlich war, nämlich ein islamistischer
Terroranschlag!
Nur vier Monate nach der Tat ist Abdirahman Jibril
A. zur Überraschung aller plötzlich wieder „Herr sei-
ner Sinne“, wie es sein Anwalt erklärte. Nachdem der
People of Color schon nicht für dreifachen Mord zur
Verantwortung gezogen wird, geht es nur noch da-
ob man ihn nach Somalia abschieben kann.
Während man es beim Amokläufer von Hanau nicht
gelten ließ, dass derselbe psychisch-krank gewesen,
um den Fall als „rechte“ und „ausländerfeindliche
Tat“ instrumentalisieren zu können, muss der So-
malier unbedingt als psychisch-krank gelten, damit
man seine Tat eben nicht als islamistischen Anschlag
wertet! Von daher wird er als „schuldunfähig“ einge-
stuft, damit niemand genauer nachforscht wie er sich
radikalisiert hat. Immerhin würde zur seiner „Grup-
perung“ die Asyl – und Migrantenlobby zählen, eben-
so wie Angehörige der „Zivilgesellschaft“ und Politi-
ker, die sich über ihre Migrationspolitik radikalisiert
haben! Darum hält Bundespräsident Frank-Walter
Steinmeier auch keine Gedenkveranstaltungen in
Würzburg ab, nimmt die drei Ofer nicht in seine
ewigwährende „Erinnerungskultur“ auf und fordert
nicht lautstark eine vollständige Aufklärung der
Straftat! Vielleicht hatte Steinmeier ja als Außen-
minister Beihilfe dabei geleistet Abdirahman Jibril
A. ins Land zu holen! Seine Chefin Bundeskanzlerin
Angela Merkel müsste sich auf alle Fälle mit vor ei-
nem Gericht verantworten, denn sie hat mit ihrer
Migrationspolitik massiv Beihilfe geleistet und ist
eine arge Gefährderin der inneren Sicherheit in
Deutschland. Das Blut der drei toten Frauen von
Würzburg klebt an ihren Händen. Auch die Medien
die in diesem Fall massiv Schützenhilfe geleistet,
nicht nur mit ständigen Forderungen nach der
Aufnahme weiterer Migranten, dem Aufhetzen
mit angeblichen Rassismus und Diskriminierungs-
vorwürfen gegen ihr eigenes Volk, sondern auch
mit dem Verschweigen der Namen der drei Opfer!
Die drei Frauen müssen namenlos bleiben, damit
niemand ihrer gedenkt! Eine Schweigeminute für
sie lehnen die Beihilfeleister und Gefährder aus
dem Bundestag ebenfalls ab. Die einzige Reak-
tion aus diesen Kreisen, dass „Rechte“ die drei
Opfer instrumentalisieren könnten. Im Lande
der Mörder und Täter instrumentalisieren nur
Politiker Morde, die sie propagandistisch aus-
schlachten können, wie eben die Anschläge
von Hanau und Halle, oder eben den nie in
dieser Runde fehlen dürfenden Mord an Wal-
ter Lübcke! An die Opfer, für die sie alleine
mit ihrer Politik verantwortlich sind, wollen
sie nicht an die Namen ihrer Opfer erinnert
werden!
Da hier Politik, Medien und Justiz quasi Unter-
stützer der islamistischen Abdirahman Jibril A. –
Bande, sorgten sie dafür, dass ihr Anführer als
„schuldunfähig“ ungestraft davon kommt. Und
genau für solche Gerichtsurteile hat man eben
in Polen eine Disiplinierungsstelle für Richter
eingerichtet, die solche Subjekte ungestraft da-
von kommen lassen!
Aber in diesem Land müssen Mörder für schuld-
unfähig erklärt werden, damit die eigentlichen
Schuldigen nicht angeklagt werden! Das nennt
man in Buntdeutschland „rechtsstaatlich“, was
man auch den Polen aufzwingen will! Was hätte
Abdirahman Jibril A. wohl in Polen für ein Straf-
maß bekommen? Wirklich krank bis geisteskrank
sind hier nur jene die so etwas in Deutschland zu-
lassen!

2 Gedanken zu “Dreifachmörder von Würzburg kommt, wenn abgeschoben, vollkommen straflos frei!

    • Nach den Worten seines Anwalts sei er wieder “ Herr seiner Sinne“
      und damit abschiebefähig. Wird er abgeschoben wird er in Somalia
      ein freier Mann sein. Es sei denn irgendwelche Linke, Grüne usw.
      erklären Somalia zum nicht sicheren Herkunftsland, dann wird er
      wohl in Deutschland bleiben, wo er schon mehrfach in der Psychiatrie
      gewesen also auch dieses Mal schnell wieder rauskommen wird.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.