Dieses Mal könnte es ganz besonders schlimm werden!

Augenscheinlich steht Buntdeutschland gerade
wieder eine große Krise bevor. Anzeichen dafür
sind längst nicht mehr irgendwelche Wirtschafts-
nachrichten oder Corona-Anzeiger, sondern die
Häufigkeit der Berichte der Ersten Reihe über
die Gefährlichkeit von Rechten.
Gerade erst feierte man daher in der Ersten Reihe
den 10. Jahrestag der NSU-Aufdeckung. Wie im-
mer fanden sich Politiker ein, die, obwohl man
seit 30 Jahren nichts anderes mehr tut außer
echte und vermeintliche Rechte zu verfolgen,
dass man „auf dem rechten Auge blind gewesen
sei“. Und dies obwohl seit 30 Jahren staatlich
überfinanzierte NGO, Vereine, Stiftungen usw.
gegen Rechts wie Pilze aus dem Boden schießen.
Man könnte fast meinen, dass mittlerweile auf
jeden real existierenden Rechtsradikalen min –
destens zwei Vereine zu dessen Bekämpfung
kommen. Von der Freiwilligen Feuerwehr, über
Gewerkschaften bis hin zum örtlichen Fußball-
verein, ist man gegen Rechte tätig.
Also kann dem entsprechend, dass man „auf dem
rechten Auge blind sei“ und zwar immer noch, nur
eines bedeutens, dass die staatlich stark finanzier-
ten Arbeiten gegen Rechte all dieser Organisatio –
nen, Vereine und Stiftungen zu 99 Prozent voll –
kommen unnütz gewesen! Wenn Jahr für Jahr
die Rechten zunehmen, während die, welche vor-
geben dieselben zu bekämpfen sich verdoppelt
und verdreifacht haben, dann zeigt dies in aller
Deutlichkeit die vollkommene Nutzlosigkeit des
„Kampfes gegen Rechts“!
Anstatt ständig die vollständige Aufklärung rech-
ter Straftaten zu fordern, täte man besser daran
einmal zu überprüfen an wen und wie viel Geld
im „Kampf gegen Rechts“ geflossen und wie das
Geld eingesetzt worden. Es müsste doch allem
voran die „Zivilgesellschaft“ dringend interessie-
ren wo, wie und warum Millionen an Steuergel-
dern sinnlos im „Kampf gegen Rechts“ verpufft,
so dass, rechtes Gedankengut trotzdem wieder
„gesellschaftsfähig geworden“ und „in der Mitte
der Gesellschaft“ ankommen konnte. Im Um-
kehrschluß müsste man sogar zu dem Ergebnis
kommen, dass je mehr sich der Staat im „Kampf
gegen Rechts“ engagiert, umso mehr steigt die
Zahl der Rechten im Lande an! Das heißt aber
auch, dass keine berufliche Tätigkeit in Bunt-
deutschland ineffizienter arbeitet als die mit
dem „Kampf gegen Rechts“ Beschäftigten zu-
züglich die Rechtsextremismusforscher usw.!
Das heißt, das würde man all diese NGOs, Ver-
eine, Stiftungen sowie die Forschungseinricht-
ungen an den Universitäten und Institute ein-
fach über Nacht schließen, würde es, außen den
damit Beschäftigten, tatsächlich auch nach Jah-
ren niemanden auffallen, dass es sie nicht mehr
gibt und sogar die Zahlen der Rechten würden
trotzdem nicht weiter ansteigen, sondern würde
wohl eher im Gegenteil wahrscheinlich sogar
noch sinken!
Aber genau das ist der Punkt, dass nämlich die
Zahlen der Rechten und ihre Straftaten künst-
lich erhöht, qasi als ABM der vielen Pfründe-
stellen, die sich im Speckgürtel des staatlich
überalimentierten „Kampf gegen Rechts“ mit
den Jahren gebildet haben.
Rechte sind auch längst ein bewährtes Mittel
staatlicher Ablenkung. So konnte der Innen –
minister Horst Seehofer, in seiner Amtszeit
schon über 20 Mal mit dem Verbot „Rechter
Gruppierungen“ vom eigenen Komplettver-
sagen ablenken, zuletzt als Migrantengrup-
pen plündernd durch Stuttgart liefen!
Dementsprechend ist also höchste Vorsicht
geboten, wenn plötzlich in der Ersten Reihe
wieder die Reportagen über Rechte überhand
nehmen. Dann wird nämlich wieder einmal
mehr versucht in Regierungskreisen vom ei-
gentlichen Skandal gehörig abzulenken.
Wir kennen das Prinzip seit langem: Migrant
tötet Deutschen; Antwort der sogenannten“Zi-
vilgesellschaft“: Demo gegen Rechts. Sexuelle
Übergriffe in der Silversternacht 2015/2016;
Antwort: Demos gegen Rassismus und Rechte.
Islamischer Terroranschlag mit mehreren To-
ten; Antwort: Demos gegen Rechte, damit diese
die Opfer nicht instrumentalisieren! Die Liste
ließe sich hier an dieser Stelle endlos fortfüh-
ren, aber die Beispiele sollten genügen, um
das Prinzip zu verstehen.
Wie eben bei den von jugendlichen Migranten-
banden begangenen Randale und Plünderungen
in Stuttgart, wo Horst Seehofer am Montag lie-
ber Razzien gegen eine „rechte Gruppierung“
durchführen ließ, als in Stuttgarter Asylanten-
heimen, wo man wenigstens einen Teil der
Beute hätte sicherstellen können. Prinzip er-
kannt?
Angesichts der vielen Beiträge über Rechte in
den letzten Tagen in der Ersten Reihe, wird es
für die Deutschen wohl dieses Mal ganz beson-
ders schlimm werden!
Vielleicht aber haben wir auch einmal Glück
und es soll so nur gehörig vom Wahlbetrug in
Berlin, wo man plötzlich nichts mehr von Neu-
wahlen hört, dem Betrug der Thüringer Wähler
um ihr Wahlrecht durch die kommunistischen
Putschisten im Landtag sowie deren Unterstüt-
zer im Bundestag oder einfach von der Unfähig-
keit eine Regierung zu bilden, abgelenkt werden.
Jedoch bleibt das ungute Gefühl in der Magen-
gegend, dass es dieses Mal besonders Dicke kom-
men wird! Immerhin wird in der Bunten Repu-
blik der 9. November traditionell für so etwas
gerne benutzt, und der steht unmittelbar vor
der Tür!

10 Gedanken zu “Dieses Mal könnte es ganz besonders schlimm werden!

  1. Ich hab auch ein seeeehhr schlechtes Gefühl. Die Wirtschaft braucht Stabilität. Niemand weiß genau, was die Große Depression wirklich verursacht hatte, aber so was wollte ich nicht einmal erleben müssen. Wir haben mittlerweile diese grotesk intellektuell unbegnadeten Politiker UND Wirtschaftslenker. Ich KANN mir nicht mehr vorstellen, wie das gut gehen kann.

    VW kämpft über Stellenabbau. Aber es ist eine Frage der Rechnung, nicht wie lieb man Mitarbeiter hat. Entweder rechnet sich das Ding oder nicht. Es ist egal, ob man jetzt die Leute rausschmeißt oder der Laden schließt und die Leute trotz Kündigungsschutz auf der Straße sitzen. In der Rotbuntrepublik wird natürlich alles noch verschleppt und das Ding mit Steuergeldern aufgepumpt, aber da die Christine Lagarde von der EZB mit Geld genausowenig umgehen kann wie die EU-Fürstin von der Leyen, wird es sich dann halt durch die Inflation bezahlen. Ich sage schon seit Jahren, dass nicht ALLE Unternehmen sich an den Steuertopf hängen können. Man kann nicht ALLES subventionieren. Es muss für Menschen, die freiwillig Geld geben, einen WERT geschaffen werden.

    Oder noch schlimmer: Die Wirtschaft fuckt so schnell ab, dass die Inflation nicht einmal hochkommt und wir alle ohne Lohn und Brot am bedingungslosen Grundeinkommen hängen, ohne dass Produkte und Essen ausreichen.

    Linke sehen ja überhaupt keinen Zusammenhang zwischen Produktion von etwas, das Menschen wollen (Markt), und Wohlstand. Ein „Job“ ist, wenn man Leute rumkommandiert und ihnen Geld gibt. So schaffen Linke „Jobs“. Pflanzen sähen für das Klima. Ich rechne mit einer Selbstmordwelle.

    Und man merkt auch so richtig, wie es denen auch AM ARSCH VORBEIGEHT!

    Gefällt mir

      • Nein es ist tatsächlich interessant wie man Fortschritt berechnet!
        Leider war die „ZEIT“ wie gewohnt, nicht im Stande eine
        vernünftige Antwort darauf zu liefern.
        Rechnet man etwa nach Global Solution die Aufnahme von
        100.000 arabischen „Flüchtlingen“ dann als Fortschritt oder
        als Rückschritt?
        In der Ersten Reihe war man gerade am Bejubeln eines
        Berliner Schornsteinfegers, der seinen Betrieb vom Auto
        auf Fahrräder umgestellt.
        Aber in der Ersten Reihe sind sie eh nicht ganz dicht, da
        wird über zu viel Plastikmüll gewettert, aber gerade ABBA
        dafür gefeiert, dass sie ihre neuen Songs auch auf Kasette
        herausbringen. Woraus besteht so eine Kassette denn und
        zudem hat kaum noch einer Kassettenrecorder, die in den
        1990er ausstarben.
        Da wird über Luisa Neubauer in Glasgow berichtet, aber
        lieber verschwiegen, wie sie dort hingekommen, sie wird
        gewiss nicht klimaneutral über den Kanal geschwommen
        sein.
        Die Welt besteht eben größtenteils aus Idioten und die
        wollen betrogen werden, denn nur so kann ihnen der
        aller größte Schwachsinn als Umweltschutz und Fort-
        schritt verkauft werden, für den sie auch freiwillig mehr
        zahlen. Wie eben die Troddel für eine ABBA-Kassette.
        Die taugt noch nicht einmal als Sammlerstück, weil
        sich das Magnetband mit der Zeit auflöst und zwar
        um so schneller wenn die Bandspulen nicht regel-
        mäßig von Zeit zu Zeit bewegt.

        Gefällt 1 Person

      • Oder man drückt wie die scheidende Digitalbeauftragte Dorothea Baer einen Radiostandard durch, womit die alten Geräte schrottreif werden und beschwert sich dann über Müll.
        Es ist grotesk. Jetzt wurde wieder im Zug zwischen Regensburg und Nürnberg gemessert. Wichtig: Kaaaaeine Spekulationen!
        https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2021-11/messerattacke-ice-regensburg-nuernberg-polizei-verletzte-seubersdorf

        Ich wette, dass so ein Goldstück eine multikulturelle Bereicherung von 32.4 Glückszukunftsnormkryptowährung-Bruttosozialproduktersetz-Boni ausmacht. Den Wechselkurs zum chinesischen social credit system weiß ich noch nicht.

        Gefällt mir

      • Ich hatte mich offensichtlich bei deinem Kommentar verlesen (und du auch beim Link). Es geht um Nudging, nicht darum, dass die Heizkosten hochgeschwindelt werden. Der gläserne Bürger.
        Ich finde das unfassbar dreist. Nebenbei plappern die Grünen viel von Datenschutz und meinen ausschließlich Facebook. Nichts als Futterneid. Die wollen selbst an alle Daten. Wir werden mit Cookie-Einstellungswarnungen geflutet, aber der Heizung soll fern ablesbar sein.

        Gefällt mir

      • Der Typ, der im ICE gemessert, ist mal wieder der typische
        Merkels namenloser Messermann ( MNMM ), nach ersten
        Angaben ein Syrer.
        Jede Wette, dass der spätestens morgen in den News,
        wenn schon nicht als „polizeibekannt“ dann wieder als
        „psychisch-krank“ eingestuft wird, damit dies nicht als
        islamischer Anschlag gilt!

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.