Neuer Negativrekord der Regierung Scholt: Wahlversprechen gleich 25.000 Mal gebrochen in nur zwei Tagen Amtszeit!

Wenn in Buntdeutschland Bürger die Migrationspolitik
der bunten Regierung als Umvolkung bezeichnen, dann
sind sie „Nazis“.
Was ist aber dann die neue Bundesinnenministerin
Nancy Fraeser, natürlich SPD, wenn sie mehr Afgha-
nen über Umsiedlungskontingente einfliegen lässt als
alle übrigen EU-Länder zusammen?
Vielleicht hat sich die Fraeser auch nur von den an –
deren 15 EU-Staaten über den Tisch ziehen lassen,
hat sie ja schon bei ihrem Amtsantritt zugegeben,
dass sie nur den „Kampf gegen Rechts“ kann. Und
wer nur diesen kann, kann meist auch nichts Ande-
res!
Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einer
Umvolkung und einer Umsiedlung? Der einzige
Unterschied scheint momentan der zu sein, das
Rechte klar definieren, was sie wollen und die
Linken, und insbesondere die Bunte Regierung
selbst, tun das eben nicht. Die siedeln verstärkt
dauerhaft Muslime in Deutschland an, belügen
darüber in allen Punkten ihr eigenes Volk und
behaupten es gebe keine Umvolkungspläne!
Die existieren sichtlich, denn ansonsten könnte
es keine „Umsiedlungskontigente“ geben, deren
sich die Fraeser jetzt bedient!
Wer hat übrigens diese „Umsiedlungskontigente“
festgelegt und warum hat man völlig vergessen
die betreffenden Völker darüber zu informieren?
Warum müssen vorgebliche Demokraten derlei
heimlich hinter dem Rücken der Völker beschlies-
sen und durchführen? Warum wird das deutsche
Volk von den mutmaßlichen „Demokraten“ aus
Bundestag und Bundesregierung immer erst in-
formiert, wenn die Sache schon gelaufen ist, wie
beim einseitigen Entschluss von Faeser? Wer im
Bundestag war von der Aufnahme von 25.000
weiterer Afghanen zuvor informiert und hat da-
für abgestimmt?
Hatte man bislang geglaubt, die da im Bundestag
hätten es nur ansatzweise begriffen, dass Einzel-
entscheidungen, wie sie unter Merkel seit der
2015 erfolgten Grenzöffnung, keinesfalls demo-
kratisch sind, sondern im Gegenteil die Demo-
kratie gefährden, – denn nichts hat Deutschland
so gespalten wie Merkels Migrationspolitik -, so
wird man nun eines Schlimmeren belehrt!
Die Tinte unter den Ernennungsurkunden war
noch nicht einmal trocken, da begannen all die
Minister und Ministerinnen schon wieder ihre
Alleingänge, ganz wie es unter Merkel zu einem
Standard in der Politik wurde.
Nancy Faeser eröffnet den Reigen sogleich mit
einem 25.000-maligem Bruch rot-grüner Wahl-
versprechen, die Migration nach Deutschland
begrenzen zu wollen! Dies ist zugleich auch ein
25.000-maliger Bruch der Demokratie, denn
in Deutschland gibt es aktuell keinerlei Mehr-
heit im Volk für eine derartige Aufnahme von
Afghanen und Migranten überhaupt! Aber was
in Bundestag und Bundesregierung mit Mandat
sitzt, hat eines nie interessiert, nämlich der demo-
kratische Mehrheitswille des deutschen Volkes.
Selbst im Zweifelsfalle wurde sich immer gegen
das eigene Volk entschieden!
Mit ihrem 25.000-maligem Verrat entpuppt sich
die Nancy Fraeser zugleich zur derzeit größten
Schlepper und Schleuserin von Migranten. Auch
dies ein klarer Bruch der Wahlversprechen. Im-
merhin hat die neue Regierung Scholz versprochen
energischer gegen Schlepper und Schleuser vorzu-
gehen! Aber wohl nur, um selbst in einen weitaus
umfangreicheren Stil den Job der Schleuser und
Schlepper zu übernehmen, so die Bundesinnen-
ministerin mit der Einschleusung von 25.000
weiteren Afghanen nach Deutschland!
Andererseits ist es gut seinen Feind, und damit
die Feinde echter Demokratie zu kennen. Der
Erste hat gerade seine Maske fallengelassen!
Es versteht sich von selbst, dass die Fraser, die
nur den „Kampf gegen Rechts“ kann, denselben
zum Vorwand nehmen wird, um ihre Kritiker
zum Schweigen zu bringen. Hier schließt sich
dann der Kreis von einer Scheindemokratie
hin zur offenen Diktatur!

4 Gedanken zu “Neuer Negativrekord der Regierung Scholt: Wahlversprechen gleich 25.000 Mal gebrochen in nur zwei Tagen Amtszeit!

    • Interessant, dass die Qualitätsmedien nichts mehr über den Fall
      der 31 toten Migranten aus dem Ärmelkanal berichten, seit einer
      der Schlepper aus der Bunten Republik kam. Das die buntdeutsche
      Justiz bei 31 toten Migranten nicht im Dreieck springt und mit 100-
      Mann-Sonderkommission ermittelt, kann nur Eines bedeuten, dass
      der Täter einer der staatlich finanzierten NGOs bzw. mit Migrations-
      hintergrund zur Asyl – und Migrantenlobby gehört!
      In diesem Fall ebenfalls auffällig, dass die buntdeutsche Asyl – und
      Migrantenlobby auffällig schweigt, und nicht wie sonst szeneüblich
      die EU beziehungsweise deren Migrationspolitik für die Toten ver-
      antwortlich machen. Könnte draufhindeuten, dass hier der oder die
      Täter aus höchsten linken Kreisen entstammen.

      Gefällt mir

      • Stimmt. Gibt es eigentlich noch einen Weg, die blaue Pille zu schlucken und sich wieder an die Matrix anzukabeln? Ich bin nämlich wahnsinnig deprimiert darüber, dass die Bösartigkeit der linken Kreise sie auf bizarre Weise fast schon wieder vorhersehbar machen.

        Langsam versteh ich auch, warum so viele Leute in der Geschichte die Abkehr vom Christentum als Ursache der ganzen Korruption und Gewalt sahen (zu dem Menschenschmuggel mit x Prozent Ertrunkenen auch gehören). Es ist zwar nicht gerade meine Interpretation, aber ich versteh das Gefühl, von all dem komplett überrumpelt zu sein, das Gefühl, das Ausmaß sich nicht mehr erklären zu können..

        Gefällt 1 Person

      • Das Schlimme daran ist ja, das aus 25.000 durch „Familiennachzug“
        rasch 100.000 Afghanen werden, die zusätzlich zu den „Umsiedlungs-
        kontingente“ ins Land geschleust werden. Und dürfen erst einmal die
        üblichen Schleuser- und Schlepper-NGO „humanitäre Hilfe“ in Belarus
        oder im polnischen Grenzgebiet leisten, sind die 7.000 Migranten, die
        dort noch rumlungern, auch bald bei uns und werden sich durch den
        Familien – oder Clannachzug mindesten vervierfachen. Dazu gesellen
        sich noch die von Schlepper – und Schleuser-NGOs im Mittelmeer
        und bald auch im Ärmelkanal angeblich „aus Seenot geretteten“
        Migranten, und die durch „humanitäre Hilfe“ der Bundesregierung
        übernommenen und zumeist heimlich eingeflogene Migranten
        usw. Es könne 2022 anfangen ziemlich eng für uns in Deutschland
        zu werden.
        Ich fürchte die 25.000 Afghanen waren nur ein Austesten wie weit
        die Regierung Scholz gehen kann. Die bereiten ein weiteres 2015
        vor!

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..