Ursula von der Leyen: Nur ein weiterer Verrat

Die Präsidentin der Europäischen Kommission,
Ursula von der Leyen, meint nun auch sich über
Nordstream 2 mokieren zu müssen und zeigt in
wenigen Sätzen, dass sie keinerlei Ahnung von
dem hat, was sie sich da zusammenlabbert.
Sie sagt nämlich: „Gazprom habe in den vergan-
genen Wochen immer am untersten Rand die
Verträge erfüllt. Die Lager seien auf dem tiefsten
Stand seit zehn Jahren. „Das ist schon ein erstaun-
liches Verhalten.“
Es ist für die von der Leyen also „erstaunlich“,
dass Gazprom nur so viel Gas liefert, wie die
Europäer laut Vertrag auch bestellt!
Es ist also nicht Gazprom, sondern die Politik
einer unfähigen EU und noch unfähigeren euro-
päischen Landesregierungen, die dazu führt
dass die europäischen Gasvorrätelager leer
sind. Man hatte hier auf Pfiff der US-ameri –
kanischen Regierung die Kriegshysterie gegen
Russland geschürt, ohne sich selbst um einen
Notfall, den man selbst herbeigeführt, nur im
Mindesten vorbereitet zu sein!
Es auch nicht Aufgabe der Russen, den Euro-
päern die Gaslager bis zum Rand zu füllen,
damit man dann notfalls im Krieg gegen Russ-
land gut vorbereitet ist! Wenn man bedenkt,
jemand, der so naiv denkt, einmal für die Ver-
teidigung der Bunten Republik zuständig ge-
wesen, läuft es einem kalt über den Rücken.
Allerdings beginnt man auch zu verstehen,
warum das Diensthandy dieser Verteidigungs-
ministerin erst verschwunden und dann ge-
löscht worden!
Jetzt will man von der eigenen Unfähigkeit
zu sinnvoller wirtschaftlicher Vorausplanung
gehörig ablenken und nutzt dazu die Ukraine-
Krise schamlos aus, um auch hier Russland
zum Sündenbock zu machen.
Zudem weiß es Ursula von der Leyen ganz ge –
nau, – und sie sagt es ja auch selbst -, was das
eigentliche Problem bei der Inbetriebnahme
von Nordstream 2 ist: “ „Das würde bedeuten,
dass die Versorgung durch die Ukraine nicht
mehr unbedingt nötig ist.“ Das würde nämlich
bedeuten, dass der deutsche Steuerzahler nicht
mehr mit Milliarden von Euros das korrupte
Regime in der Ukraine stützen müsste! Also
setzt man die deutsche Energieversorgung aufs
Spiel, einzig, damit die Deutschen weiterhin er-
pressbar durch die ukrainische Regierung bleibt!
Daher schreit die ukrainische Regierung auch
nur Buntdeutschland so dermaßen laut nach
Waffen an, da sie weiß, dass für dieselben so-
dann größtenteils ebenfalls wieder der deutsche
Steuerzahler wird aufkommen müssen. Das er-
klärt auch den Knebelvertrag, den sich die dama-
lige Bundeskanzlerin Merkel von den USA hat auf-
zwingen lassen, der Deutschland Null bringt, nur
Milliarden kostet und zudem einzig die Ukraine
begünstigt! Oberdrein verpflichtete sich Merkel
noch der Ukraine deren Umstieg auf erneuerbare
Energien zum Großteil mit zu finanzieren. Wegen
dem grünen Öko-Regime in Deutschland, dass die
Energieversorgung systematisch zerstört, darf man
dann überteuerte Energie von der Ukraine kaufen,
deren Produktion man zudem noch zum Großteil
selbst finanzieren musste. Das versteht man also
in Buntdeutschland, der Ukraine und der EU unter
„europäische Zusammenarbeit“!
Wie schon in der Türkei oder unter der „demokrat-
ischen“ Regierung in Afghanistan und in Mali sind
unsere „Verbündeten“ unsere schlimmsten Feinde!
Jetzt gesellt sich noch die Ukraine hinzu.
Ursula von der Leyen zeigt klar wie beschränkt man
innerhalb der EU denkt: Russisches Gas weiter über
die Ukraine wäre okay, aber russisches Gas über die
Pipelines Nordstream 1 und 2 mache Europa plötz-
lich von Russland abhängig!
“ Als Konsequenz gäbe es eine „starke Zentrierung
und Abhängigkeit von russischem Gas ausschließlich
über Nord Stream 2 und Nord Stream 1″ so die von
der Leyen. Es wäre natürlich ein Vorteil für ihr Hei-
matland, aber dass Deutschland je einen Vertrag ab-
schließt, von denen einzig nur die Deutschen wenigs-
tens einmal profitieren, dass geht nach dem Willen
der USA und der EU nicht. Aber russisches Gas wei-
ter über die Ukraine, wofür Deutschland derselben
dann weiter Milliarden Euro an Transitgebühren be-
zahlt, dass wäre in Ordnung!
Ursula von der Leyen, eine Politikerin aus Deutsch-
land und möglichst bemüht für Deutschland den
größtmöglichen Schaden anzurichten, favouriti –
siert dabei Flüssiggaslieferungen aus den USA, wo
der so viel von der EU propagierte Klima – und Um-
weltschutz plötzlich keinerlei Rolle spielt oder aus
Katar, wo der Schutz der Menschenrechte der EU
auch nichts gilt! Dazu heißt es aus der Presse über
die von der Leyen: “ Sie habe in den vergangenen
Wochen deshalb intensiv mit anderen Anbietern
gesprochen, um die Versorgung zu diversifizieren.
So seien im Januar 120 Schiffe mit Flüssiggas in
Europa angelandet“.
Umweltschädliches Frackinggas aus den USA kau-
fen und gleichzeitig die Produktion von “ grünem
Wasserstoff und erneuerbaren Energien.“ anprei-
sen, so heuchlerisch-verlogen kann nur jemand
aus Merkels Umfeld, wie Ursula von der Leyen,
auftreten.
Deren Presseauftritt veranschaulicht auch auf
eine erschreckende Art und Weise, wie vorge-
schoben all die großen Werte wie Umwelt – und
Klimaschutz oder Menschenrechte sind, dahinter
verbirgt sich nichts als ein Zwangskorsett, hinter
dem man in den europäischen Nationen den größt-
möglichen Schaden anrichtet. Am Beispiel Deutsch-
land wird immer deutlicher für was diese EU tat –
sächlich steht!
Das deutsche Volk ist schon jetzt mit dem Zahlen
der höchsten Energiepreise in ganz Europa der große
Verlierer im Spiel solch ehrlos-verkommener Politik,
und es bedarf eines Krieges mit Russland nun wirk-
lich nicht. Strategisch gesehen, würde es sogar davon
profitieren, wenn Russland die Ukraine besetzen täte,
indem es ein Fass ohne Boden mit einem Schlag los
würde, dass ihnen schon Milliarden an Steuergeldern
gekostet aber weniger als Null eingebracht! Aber diese,
wie viele andere unangenehme Wahrheiten, verschwei-
gen uns die in Deutschland Regierenden, schon weil sie
selbst seit Jahrzehnten nichts für Deutschland getan,
sondern nur „den Nutzen des deutschen Volkes“ für
das Ausland gemehrt haben, wie eben gerade für die
Ukraine.

Ein Gedanke zu “Ursula von der Leyen: Nur ein weiterer Verrat

  1. Und mit der FDP wird sich in der Energiepolitik auch nichts ändern. Der Kubicki hatte sogar mal gegen Atomkraft demonstriert.
    https://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/wirtschaft/25-jahre-akw-brokdorf-umstritten-bis-heute-id585271.html

    Heute steht der Mann für fast alles, was sein momentaner Gesprächspartner gerade hören will, aber er wird gewiss nicht mit Leidenschaft für bezahlbaren Strom kämpfen. Überhaupt: Ist Bezahlbarkeit nicht was für Pöbel und Bauern?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..