Sie haben ihren Krieg!

Nun hat also die Ukraine den Krieg, den man propa –
gandistisch seit Wochen herbeizureden versuchte.
Die Bunte Regierung ist gerade dabei sich mit Sank –
tionen die deutsche Wirtschaft in einen Zustand zu
bringen, der dem der Bundeswehr entspricht.
Die Bundeswehr ist derweil durch ihre politische
Führung derartig ruiniert, dass sie praktisch nicht
einsatzfähig ist.
An den Börsen spekuliert man gegen Deutschland
und macht kräftig Gewinn, während der DAX ab-
stürzt und die Inflation volle Fahrt aufnimmt. Die
selbsternannten „Experten“ sind immer noch der
Meinung, dass die Sanktionen mehr Russland als
Europa treffen werden.
Die Bunte Regierung versucht derweil der Bevöl-
kerung volle Gas und Erdölspeicher vorzugaukeln.
Sicherheitshalber gibt man nur vor für den Winter
gerüstet zu sein, aber auch hier nur, wenn es in den
nächsten Tagen „kälter werde“. Sichtlich wurde die
Bundesregierung, wo man ohnehin nichts als Reden
schwingen kann, von Putin in jeder Hinsicht mit her-
untergelassenen Hose erwischt wurden.
Mit weinerlicher Stimme verkündet Wirtschaftsmi –
nister, dass man vorbereitet sei.
Verteidigungsministerin Christine Lambrecht, sicht-
lich mit der Situation vollkommen überfordert, lallt
von Auslandseinsätzen herum, während ihr Heer
eingesteht “ blank dazustehen“. Wie ein Roboter
rattert die Lambrecht herunter, dass sich die Ver-
bündeten auf die Bundeswehr verlassen könne.
Die Bunte Regierung, der die Ukraine weit näher
als das eigene Volk, ließ in Berlin das Brandenbur-
ger Tor mit den ukrainischen Nationalfarben an-
strahlen; mehr hat man nicht!
In der Ersten Reihe werden Demonstrationen ge-
gen Russland vor Kanzleramt und Botschaften ge-
zeigt, an denen kaum ein halbes Tausend teilge-
nommen.
Jetzt wo Putin in die Ukraine eingefallen, ist plötz-
lich in der staatlichen Propaganda ( s. Scholz )
Russland das „Brudervolk “ der Ukraine. Seltsam,
dass zuvor von dieser „Brüderschaft“ nie die Rede
war. Da die Bunte Regierung schon vor dem Ein-
marsch die Sanktionen gegen ihre Pipeline Nord –
stream 2 beschlossen, haben sie nichts was sie
noch bewirken können, zumindest nichts, was
ihrem Land mehr schadet als Russland!
Ihr großer Herr und Meister, US-Präsident Joe
Biden, wird nichts tun, was sein Land belastet.
Er ist ohnehin so was von unbeliebt im eigenen
Land, dass ein Krieg, der den Amerikanern viel
kosten werde, politisch nicht überstehen wird.
Noch eins fällt in der Staatspresse auf: Wo ist
Vitali Klitschko, der Bürgermeister von Kiew?

6 Gedanken zu “Sie haben ihren Krieg!

  1. Ich weiß nicht, ob Biden überhaupt noch vor hat, „politisch zu überleben“. Der man ist geistig gar nicht da. Man munkelt, dass Barack Obama immer noch alle Entscheidungen trifft. Der hat aber offenbar ein Telefon und muss sich nicht wie Merkel mit Büro im Amt einnisten.

    Was die Lage selbst angeht, hab ich mich jetzt gleich zweimal hintereinander verschätzt. Also die Russen bleiben nicht einfach in ihren östlichen Provinzen stehen. Von außen ist es schwer zu sagen, inwieweit der Volodymyr Zelensky die Sache auch eskaliert hat und die Russen die wichtigsten militärischen Punkte zerschlagen haben, um eine weitere, für sie unausweichliche Konfrontation abzuschwächen.

    Die westlichen Partner hätten gut daran getan, Waffenlieferungen an Kiew an die Bedingung zu knüpfen, dass man die alten russischen Gebiete jetzt halt abtritt. Ginge es um Israel, hätten Steinmeier und von der Leyen schon längst „beide Seiten“ zum „Frieden ermahnt“ und „daran erinnert“, dass es „Frieden nur mit einer Zweistaatenlösung geben“ könne. Komisch: In Israel ist es Konsens, dass die Araber ihre Unabhängigkeit kriegen, wenn sie aufhören, das Land zu beschießen. Sie halten nur nicht still. Die Deutschen „erinnern“ aber ständig „unparteiisch“ daran, dass doch bitte hopp hopp dalli dalli. Jetzt in der Ukraine spricht man nicht von „Zweistaatenlösung“ und dass es vielleicht besser wäre, wenn Leute, die sich halt nicht verstehen, getrennte Wege gehen.

    Das Dumme für uns ist halt, dass wir keiner dieser Parteien sind, also der Entscheidungsträger. Ich bin z.B. nicht Pharao von Europa und kann den Polen nicht versichern, dass sie wichtiger sind als die Ukraine. Unsere Politeusen haben nämlich jetzt monatelang Treueschwüre feil geboten, die jetzt ein paar Helme wert sind. Man war nicht bereit, klarzustellen, dass eine stabile Demokratie wichtiger ist als ein korruptes Land am Heck von Europa. Entsprechend vertraut jetzt keiner mehr unserer Führungskaste.

    Ja, und die Propaganda sagt natürlich, dass bis Weihnachten die Soldaten wieder daheim sind oder so ähnlich. Wir brauchen nur ein bisschen Flüssiggas, das Biden aber wegen Klima, Umwelt und Gedöns auch nicht mehr fracken will. Der Lauf der Dinge.

    Gefällt mir

    • Ach, bevor ich mich morgen wieder korrigieren muss, mach ich’s jetzt schon. Offenbar hatte Putin in seiner Rede behauptet, dass die ganze Ukraine eine Fehlkonstruktion aus Versatzstücken anderer Länder sei. Er hat also von Anfang an deutlich gemacht, dass er sich nicht mit den russischen Regionen zufrieden geben wird. Also in dem Fall bleibt unseren Eliten tatsächlich nichts anderes.

      Gefällt mir

      • Und dann hat sich Putin auch noch das einzige Argument
        der Bunten Regierung geschnappt, die Entnazifizierung
        der Ukraine. Kein Wunder, dass die Verteidigungsministerin
        Christine Lambrecht so bedeppert dastand. Die hatte plötzlich
        nichts mehr, noch nicht einmal ihre Parolen im Kampf
        gegen Rechts oder eine einsatzfähige Bundeswehr.
        Zumal von all ihren „Experten“ keiner im TV dem Bürger
        erklären konnte, warum beim Einmarsch im Irak und Libyen
        nicht das Völkerrecht gegolten, nun aber in der Ukraine.
        Selbst dass mit dem ersten Krieg seit 1945 in Europa war
        eine Lüge, weil die Bunte Regierung 1994 im Jugoslawienkrieg
        gegen die Serben mitgemacht, und wo sichtlich auch ein
        vollkkommen anderes Völkerrecht gegolten.

        Gefällt mir

    • Das Putin wirklich einmarschiert, hat mich auch
      überrascht. Wenn ich mir jedoch die ganzen
      Sondersendungen in der Ersten Reihe so an-
      sehe, glaube ich nicht, dass die uns die volle
      Wahrheit über die Gründe sagen.

      Gefällt mir

      • Ich geh davon aus, dass die ARD nicht alles sagt. Aber am Großen und Ganzen ändert es nichts. Es gibt keinen Völkermord an der russischen Bevölkerung in der Ukraine und es sind dort auch genauso wenig alle Nazis wie hier. Ich lehne auch so Sachen wie Sprachverbote und Russia-Today-Abschaltung ab, aber das macht keinen Massenmord.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.