Donbass – Der Kosovo sollte hier als Warnung dienen

Bei seinem Staatsbesuch in Serbien erklärte der
Bundeskanzler Olaf Scholz, dass Serbien seine
abtrünnige Provinz Kosovo als selbständigen
Staat anerkennen müsse. Warum die Abspalt-
ung der Provinz Kosovo mit dem „Völkerrecht“
vereinbar, aber nicht die Abspaltung des Don-
bass-Provinzen von der Ukraine, dass kann uns
niemand erklären. Dasselbe „Völkerrecht“, dass
Kurden, Palästinensern und vielen anderen Völ-
kern einen eigenen Staat verwehrt und damit
erst die Blanco-Vorlage für etliche ethnische
Konflikte in aller Welt bilden! Was aber die
dafür Verantwortlichen nicht wahrhaben wol-
len. Eben ganz so, wie es nun in der Ukraine
passiert! Dabei hätte dies den Krieg in der Uk-
raine vielleicht sogar verhindert.
Angesichts der Härte, mit der in der Ukraine ge-
kämpft wird, ist es nicht auszuschließen, dass,
wenn es der Ukraine auch mit Hilfe deutscher
Waffenlieferungen gelingt, den Donbass zurück-
zu erobern, hier zu Massakern und Kriegsver-
brechen an der russisch-stämmigen Bevölker-
ung kommen wird. Schon jetzt, während einzig
die russischen Kriegsverbrechen in den Medien
priorisiert, haben allerdings auch Ukrainer zahl-
reiche Kriegsverbrechen begangen. Natürlich
wird darüber hinweggesehen, damit niemand
hierfür die politische Verantwortung überneh-
men muss, weder die Regierung Wolodymyr
Selenskyj und schon gar nicht die so laut nach
Waffenlieferungen krakeelenden Politiker aus
Deutschland!
So wird sich der Krieg in der Ukraine weiter
auf Kosten der EU-Bürger hinziehen, weil die
eine Seite unbedingt den Donbass um jeden
Preis zurückerobern und die andere Seite den
Donbass unbedingt halten wollen.
Niemand hinterfragt, was vor 2014 im Donbass
abgelaufen und warum vor allem nationalistisch
bis faschistisch eingestellte ukrainische Truppen
gegen russische Separatisten gekämpft. Sichtlich
will niemand es offen eingestehen, dass hier auch
ein ethnischer Konflikt getobt, der sich nun zu ei-
nem offenen Krieg entwickelt. Es ist ja auch ein-
facher einfach Wladimir Putin alle Schuld zu ge-
ben als sich mit den wirklichen Ursachen zu be-
fassen. Was wäre eigentlich geschehen, wenn
man den Dombass ebenso wie den Kosovo als
selbstständigen Staat anerkannt? Diese Chance
hat man 2014 ebenso vertan, wie 2019 verpasst.
Nun hat man seinen Krieg und niemand fragt
sich, wie und wo dass enden soll. Werden etwa
wie im Kosovo die SFOR-Truppen die nächsten
30 Jahre dann EU-Truppen an der Grenze ste-
hen?
Der Regierung Wolodymyr Selenskyj geht jetzt
schon die Soldaten aus und der ukrainische Staat,
war auch wegen der dort ausufernden Korruption,
schon seit 2014 chronisch pleite. Damit dürfen die
EU-Bürger letztendlich Selenskyj all seine Rücker-
oberungspläne finanzieren. Der Kosovo, dessen Re-
gierung ebenso korrupt, wie die der Ukraine, sollte
hier allen Warnung sein!
Auch den Kosovo samt SFOR-Truppen, dürfen nun
die EU-Bürger dauerhaft alimentieren und dasselbe
steht mit der Ukraine bevor, die ohnehin schon seit
2014 unentwegt am EU-Tropf hing.
Außer einer vermeintlich militärischen Schwäch-
ung Russland, die allerdings mit der gleichzeiti-
gen deutlichen militärischen Schwächung der
Ukraine, welcher schon jetzt die Soldaten aus-
gehen, wird dieser Pyrrhussieg keinerlei Erfolg
beschert sein. Der Donbass würde nur zu einer
weiteren Krisenregion, in der jahrzehnte lang
Unruhe herrschen wird.
Zudem kämen zu den ohnehin schon immensen
Kosten für den Wiederaufbau der Ukraine noch
die für die Donbass-Region hinzu.

10 Gedanken zu “Donbass – Der Kosovo sollte hier als Warnung dienen

  1. Mach mal deinen Geldbeutel auf, egal wie wenig darin, in Kürze wird sich da nicht mal mehr Staub einfinden, aus Angst das man auch ihn für den „Lastenausgleich“ heranzieht und solltest du deine Kinder noch nicht verpfändet haben, keine Sorge, der „Staat“ übernimmt das gerne inklusive zu erwartender Kindeskinder !
    Wie schreibt man Heil Hi, ich meine Heil Ukraine auf Ukrainisch ?

    Gefällt mir

  2. Das Völkerrecht interessiert mich auch nicht. Übrigens hat kein Mensch was dagegen, dass z.B. die Palästinenser ein paar Jahrzehnte sich benehmen und sich dann mit einem Referendum unabhängig machen. Während man Raketen auf Israel abschießt geht das nicht, aber danach. Sich benehmen hilft ungeheuer. Die Schotten hatten vor wenigen Jahren ein Referendum das auch problemlos anerkannt worden wäre, wenn die Schotten die Unabhängigkeit gewollt hätten.

    Die Balkansituation ist schwierig, weil der Laden in den 90ern so geglüht hat, dass Entflechtung einfach der einzig mögliche Weg war. Es hat auch kein Mensch wirklich verstanden, was die ganzen Irren dort wollten und warum sie sich wechselseitig an die Kehle gingen.

    Jedenfalls hat der Kosovo einen EU-Antrag formuliert, der hoffentlich abgelehnt wird. Übrigens will ich auch die Ukraine nicht in der EU. Ich will NIEMANDEN in der EU. Der Kosovo wurde von Terroristen regiert. Es ist nur so, dass die Serben dort auch heillos verrückt sind. Es ist auch nur eine Frage der Zeit, das der Scheiß auch wieder explodiert. Gerüchten nach soll Moskau gerade die Serben wieder mords aufheizen. Lawrow wurde neulich die Überflugrechte versagt, weil die Spannungen wieder zunehmen. Ich geh schwer davon aus, dass den Regierungen auf dem Balkan dabei die Ukraine relativ egal war.

    Die „Separatisten“ auf dem Donbass sind jedenfalls keine und im Moment werden nicht Donbass-Pässe für eine Donbass-Staatsbürgerschaft verteilt, sondern *Trommelwirbel* russische Pässe. Die Verlogenheit ist episch.

    Gefällt mir

    • Das Saarland ging per Referendum an Deutschland. Territoriale Wechsel werden also nicht nur hypothetisch anerkannt. Voraussetzung ist, dass sich die Seiten voraussichtlich benehmen können. Jetzt muss nur noch Putin mit Messer und Gabel essen lernen.

      Gefällt mir

      • Das stimmt. Allerdings vermute ich, dass die das auch hätten ruhiger in die Wege leiten können. Wenn ich mich recht erinnere, war da nichts abgesprochen, nichts von Beobachtern überwacht, nichts frühzeitig bekannt gegeben. Vielleicht hat sich auch die spanische Regierung dumm gestellt. Keine Ahnung. Ich bin kein Fan von Spanien und will, dass die EU abgewickelt wird, weil ich mit solchen Staaten eine eher leichtgewichtige Zusammenarbeit will.

        Israel hat freiwillig Land abgetreten, Großbritannien hat bei der Entkolonialisierung Land abgetreten, andere europäische Mächte waren auch deutlich kulanter als es die militärischen Verhältnisse nötig gemacht hätten etc. pp. Man kann es mit dem Zynismus auch übertreiben.

        Ich bin auch kein Fan von den Katalonen, aber von mir aus können sie es noch mal probieren.

        Gefällt mir

  3. Weißt du, dass 17.3% der Ukrainer sich als ethnisch russisch verstehen. Diese Putin-Lüge, dass die Ukrainer vorhaben, 8,334,100 russischsprachige Mitbürger zu ermorden, sollte allein schon wegen der organisatorischen Unmöglichkeit auffallen.

    Du schleichst die ganze Zeit um den heißen Brei rum. Aber die Indianer hier, der Kosovo da, Israel sonstwas… das sind alles Ablenkungen, weil die russischen Lügen, mit denen die Invasion begründet wurden, offensichtliche Lügen sind.

    – Der Donbass soll nicht unabhängig werden, sondern russisch (Man verteilt Staatsbürgerschaften, verspricht Rentenzahlungen usw.)
    – Es gehe nur um die Ukraine (Man verteilt auch russische Staatsbürgerschaften in Georgien)
    – Man wolle nur die Russen im Donbass schützen. (Das Militär ist am zweiten Tag weitergezogen.)
    – Die ukrainische Regierung wolle 17.3% ihrer Bevölkerung ermorden.
    – Die Maidan-Revolution sei vom Westen eingefädelt worden. Ich erinnere mich noch, wie das gesamte Establishment in Deutschland für den Lamya-Kaddor-Anti-Islamismus-Terror-Protestmarsch geworben hat und kein Schwanz kam. Man KANN nicht gegen den Willen einer Bevölkerung Massenbewegungen einfädeln.

    Wir haben echt die Situation, in der sich eine Seite einfach angesichts offensichtlicher Tatsachen stur stellt. Wir sind jetzt also an der Stelle, wo die Linken auch stehen, die nicht mal mehr zugeben können, dass es zwei Geschlechter gibt und mit allerhand Sonderfällen und Geschwafel von der absolut klaren Sachlage ablenken. Schlecht.

    Gefällt mir

    • Du solltest Dir lieber einmal überlegen, was wir von einem
      ukrainischen Sieg haben. Endlose Wiederaufbauprogramme,
      ewigliche Alimentierung derselben, wie es bereits seit 2014
      der Fall. Zu allem wird die Bunte Regierung wieder den größten
      Teil beisteuern, dafür darf das deutsche Volk dann mit Steuer-
      erhöhungen, Rente mit 80 und einer Inflation, die ihr Rest-
      vermögen auffrisst zahlen. Wobei sie neben all den Geld –
      und Waffengeschenken an die Ukraine, dann auch noch
      über Generationen hinweg das Sondervermögen für die
      Bundeswehr abzahlen dürfen.
      Dazu noch südeuropäische Staaten als EU-Beitrittskandidaten,
      die kaum etwas zum EU-Haushalt beitragen werden.
      Und als wäre dies alles noch nicht schlimm genug, wird die
      Ukraine-Krise noch schamlos dazu ausgenutzt, massenhaft
      Migranten in die EU zu holen, weil die ja wegen Russland
      nun schwer am Hungern sind.
      So und nun zähle Du mir mal auf, was wir im Gegenzug von
      der Ukraine jetzt haben, in Zukunft haben werden oder je
      gehabt haben. Außer dem Gejammer der Folkloretruppe
      beim ESC und Selenskys tägliche Videobotschaften fällt
      mir da nämlich nichts ein.
      Im Grunde wäre Buntdeutschland noch um vieles billiger
      damit gefahren die Gruppe Wagner als Söldner zu ihrem
      Schutz anzuheuern, um es mal zynisch zu sagen.
      Wir können uns auch der trügerischen Hoffnung hingeben,
      dass die Ukraine in einen langen Krieg so viele Männer
      aufopfert, dass wir ihnen anschließend all unsere dringend
      gebrauchten Fachkräfte mit Migrationshintergrund zum
      Wiederaufbau und als Bereicherung der von den Russen
      zerstörten ukrainischen Kultur schicken können.

      Gefällt 1 Person

      • Unsere Politiker finden immer jemanden, dem sie das Steuergeld in den Rachen werfen können. Du musst die Von-der-Leyen-Uschi abräumen, nicht den Selensky. Die Inflation hat vor der Ork-Invasion angefangen und die Tante Christine Lagard muss weg. Weißt du, wie billig die Ukraine gegenüber den beiden Tussis ist?

        Das dumme 9-Euro-Ticket hat 2.5 Milliarden Euro gekostet. Weißt du, wie viele Russen man hätte für das Geld abmurksen können? Du jammerst die ganze Zeit über Minibeträge an die Ukraine, die das Leben von Unschuldigen retten, aber die großen Beträge ignorierst du total!

        Wir haben von der Ukraine, dass die Russen nicht schon in Polen stehen. Wir haben von der Ukraine, dass die Russen nicht noch mehr Länder drumherum destabilisieren. Wir haben von den Ukrainern, dass die Russen gerade keine Flüchtlinge über die Weißrussische Grenze nach Polen drängen können. Wir haben von der Ukraine, dass die uns in Zukunft Weizen und Uran liefern können, während sich die Russen es mit immer mehr Leuten verscherzen. Du wirst von den Russen so oder so nicht mehr Geschäfte machen können, wenn die immer mehr Leute in ihren Wahnsinn reinreißen. Es gibt noch ein paar andere Geschäftspartner (und nicht nur Amis), die mit den Russen aneinander knallen werden, wenn die jetzt nicht frühzeitig gestoppt werden. Warum genau können sich die Russen eigentlich nicht besinnen?

        Was genau haben wir eigentlich von den Russen? Fehlende Energieautonomie? Öko-Wahn durch gasgetriebene Wackelstromvertuschung? Die ökonomischen Nachwehen des sozialistischen Experiments der DDR? Toll!

        Komisch, dass du glaubst, du könntest eine Verteidigungsautonomie in einem Staat herstellen, der mit Müh und Not noch in Berlin einen Flughafen gebaut hat, aber du du nicht darauf pochst, hier eine einigermaßen autonome Energieinfrastruktur wieder herzustellen. Du meinst, du kannst den Polen die kalte Schulter zeigen, weil wir hier ein paar übergewichtige Mädchen im Flecktarn haben, die zwar keinen Vormittag ohne Kuchen durchhalten, aber Brandenburg versprechen, bis zum letzten Blutstropfen zu verteidigen?

        Gefällt mir

      • Schon mal überlegt, warum Du mit deinem Missionierungsgehabe
        auf anderen Blöcken keine Antwort bekommen?
        Lass einfach auch anderen ihre eigene Meinung. Du kannst
        gerne Kritik dazu anbringen, aber hör bitte auf zu missionieren,
        indem man so tut als wäre einzig man selbst in Besitz der um-
        unstößlichen Wahrheit und alle anderen nur zu dumm, dass
        zu erkennen.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..