Frieren im Winter: Von dem Totalausfall der Regierung eiskalt erwischt!

In Deutschland werden noch Wetten angenommen,
was das Land schwerer treffen werde, der gegenwär-
tige Totalausfall der Bundesregierung oder ein Total-
ausfall der Gaslieferungen. Was diese Wette so rich-
tig interessant macht, ist ja dass Eines das Andere
bedingt und umgekehrt.
Natürlich kann die sich als Totalausfall erwiesene
Bunte Regierung weiter so tun, als würden alle Bür-
ger auch im Hochsommer noch die Heizung voll auf-
drehen und zehn Stunden am Tag unter der warmen
Dusche stehen, und man daher das Problem mit dem
ständigen Aufsagen von hirnlosen Durchhalteparolen
von weiteren bis zum energischen Einsparen. Als hätte
den Hitler im März 1945 noch militärisch das Ruder
herumreißen können, wenn nur die deutsche Bevölker-
ung sich mehr eingespart hätte. Aber damals war ja
auch der Russe an allem schuld, besonders an all den
im Führerhauptquartier begangenen Fehlern!
Nur dass es für die heutigen Führer in Deutschland
nicht nach Sibirien geht. Die holen sich die sibirische
Kälte lieber in die deutschen Wohnungen. Da kann
es doch im Winter in jeder deutschen Wohnung min-
destens ein Zimmer geben, indem sibirische Kälte
herrscht. Aber vielleicht rettet uns im kommenden
Winter auch eher der Klimawandel mit einem beson-
ders milden Winter als diese Regierung. Auf den To-
talausfall von Regierung unter Olaf Scholz setzt ohne-
hin kaum jemand.
Natürlich kann man es sich da schon fragen, warum
sämtliche Einsparungen immer nur den Biodeutschen
betreffen. Warum wird nicht da gespart, wo es sinnvoll
wäre? Etwas bei Migranten. Warum erspart man es uns
nicht Hunderttausende von Migranten Jahr für Jahr
nach Deutschland zu holen? Immerhin verbrauchen
auch die dann zusätzlich Energie! Schließlich wollen
auch die es warm haben und mit elektrischen Strom
versorgt und verbrauchen unnötig Kraftstoff um von
A nach B kutschiert zu werden!
Also spart der Deutsche im Grunde nur ein, damit es
dann eine halbe Million Migranten mehr aufbrauchen
können! Nicht viel anders verhält es sich mit den an-
geblichen deutschen Regionen, in denen im Sommer
schon das Trinkwasser knapp wird. Auch in diese Re-
gionen werden weiterhin Tausende von Migranten an-
gesiedelt als würden diese dort gänzlich ohne Wasser
auskommen. Diese Widersprüche scheinen aber beim
Totalausfall Bunte Regierung nicht anzukommen, auch
weil deren zumeist vollkommen überteuert eingekauf-
ten Berater oft ebenso blind für die Realität sind, wie
die Politiker, die sich von ihnen beraten lassen! Dies
dürfte auch einer der Gründe sein, dass Politiker, die
in ihrem Amt nie wirklich etwas geleistet, später so
gerne Beraterposten annehmen oder Beratungsfir-
men gründen!
Man sollte sich hier an dieser Stelle überhaupt einmal
fragen, ob ein Politiker, der sich für die Ausübung sei-
nes Amtes erst einmal beraten lassen muss, dann zu
solch ein Amt überhaupt befähigt ist. Immerhin sind
derlei komplett für ein Amt talentbefreite Politiker die
Hauptursache für den Totalausfall der Regierung.
Natürlich hätte jemand mit Verstand in einer Regier-
ung sich vorher einmal gefragt, wie real es ist gegen
ein Land regelrecht einen Kriegszustand aufzubauen,
und dann von demselben Land zu erwarten, dass ihre
Energieversorgung sichert. Aber vorhandener Verstand
zählt eben nicht das aller Geringste bei der Vergabe von
Ministern in der Bundesregierung. Ansonsten hätten
dort ,,nur in der Bevölkerung gefühlt„  99,9 Prozent
nie ein Amt bekommen!
Hören Sie sich zum Thema Totalausfall Gas nur einmal
das dümmliche Geschwätz des Präsidenten der Bundes-
netzagentur, Klaus Müller, an. Derselbe gab unlängst
von sich: ,, Die Netzagentur sehe allerdings kein Sze-
nario, in dem gar kein Gas mehr nach Deutschland
kommt. Müssten Industriebetriebe von der Gasver-
sorgung getrennt werden, orientieren wir uns am be-
triebswirtschaftlichen Schaden, am volkswirtschaft-
lichen Schaden, an den sozialen Folgen und auch an
den technischen Anforderungen des Gasnetzbetriebs„.
Also man hat keinerlei Plan parat, sondern orientiert
sich hinterher an den entstandenen Schaden! Übri-
gens war dieser Mann auch mal Minister, und zwar
Umwelt- und Landwirtschaftsminister in Schleswig-
Holstein, was die oben aufgestellte Theorie vollends
bestätigt! Wie bei den Grünen üblich und szenetypisch
für Versager kam er über einen Sprecher-Posten ins
Amt. Er war finanzpolitischer Sprecher der Bundes-
tagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen! Jetzt ist er ein
,,politischer Beamter„, wahrscheinlich, weil sich von
so etwas noch nicht einmal ein anderer Politiker be-
raten lassen will. Nicht wiedergewählt und sichtlich
zu nichts zu gebrauchen, bekam Klaus Müller dann
eine der üblichen Pfründestellen zugeschoben, und
ist so nun Präsident der Bundesnetzagentur!
Und als solcher ruft er nun alle Haus- und Wohn-
ungsbesitzer dazu auf, ihre Gasbrennwertkessel
und Heizkörper rasch zu überprüfen und effizient
einstellen zu lassen, weil dies alleine ja schon das
aufangen kann, wenn Russland gar kein Gas mehr
liefert! Denn so Müller: ,,Eine Wartung kann den
Gasverbrauch um 10 bis 15 Prozent senken„. Aller-
dings kaum, und das ist die Regel, bei regelmäßig
gewarteten Heizungsanlagen! Dementsprechend
laufen die meisten Vorschläge Müllers auch völlig
ins Leere!
Und um es einmal brutal zu sagen: Einzig, weil der-
lei Leute auf ihren Posten sitzen, darf der deutsche
Bürger im kommenden Winter frieren! Er wurde
sozusagen von der Unfähigkeit seiner eigenen Re-
gierung eiskalt erwischt!

6 Gedanken zu “Frieren im Winter: Von dem Totalausfall der Regierung eiskalt erwischt!

  1. Es ist absolut grotesk. Ich bin ja bekanntlich kein Accelerator, also jemand, der meint, dass es schon besser werde, wenn es erst einmal schlimmer geworden sei. Und ich denke, so langsam dämmert vielen, dass ich damit recht habe. Wir denken nämlich, wenn es erst einmal ernst wird, merken die anderen, dass etwas nicht stimmen kann, und dann geben die mal bei ihrem fanatischen Irrweg nach. Bestenfalls millimeterweise.

    Was passiert, ist, dass die spiegelbildlich sich sagen, dass die anderen, also wir, in der Krise nachgeben, weil wir ja schon vorher nur „auf der Bremse“ standen, weil wir die Grünen so gerne unterdrücken. Wir hatten ja keine guten Gründe, weshalb unsere Anwesenheit in TV-Sendungen auch überflüssig war. Deshalb muss jetzt einfach die grüne Wunschliste härter abgearbeitet werden. Also wir Kapitalisten heizen ja verschwenderisch und vielleicht im Sommer oder wie auch immer, jedenfalls so, dass die besser wissen, wie man der Verschwendung Herr werde.

    Und dann müssen die Heizungen einfach nur ein bisschen „modernisiert“ werden. „Modernisiert“ ist ohnehin ein Allzweckwort und bedeutet, „Hopp hopp, und keine Ausreden oder Details!“ Mit Modernisierung lässt sich auch das Klima retten.

    Und dann gibt es ja noch die Wärmepumpen. Also Kühlschränke. Irgendwie entzieht sich mir, was an denen besonders effizient oder energiesparend oder öko sein soll, aber, hopp hopp dalli dalli, na mach schon! Was? Nicht fragen! Pumpen! Hopp hopp!

    Überhaupt lösen sich alle Abfall-, Energieprobleme und vermutlich auch sämtliche andere Lebensprobleme am besten dadurch, dass sich Grüne neben Ingenieure stellen und „Hopp, hopp, mach endlich!“ plärren. So ein dumpfer Ingenieur käme von selbst überhaupt nicht drauf, Kosten durch die Minimierung von Ressourcenverbrauch und Ausschuss zu senken. Ohne „hopp, hopp“ machen Nicht-Grüne gar nichts oder alles falsch. Und diese Denke ist krisenfest. Leider.

    Gefällt 2 Personen

    • Ich habe mir gerade den Presseclub angesehen, wo die
      Journaille der Meinung, dass viele in schlecht bezahlten
      Jobs bleiben würden, wenn das Betriebsklima stimme.
      Der Unsinn wurde einem schon zu Anfang der 1990er
      Jahre erzählt. Von einem Lob seines Chefs hat noch
      nie einer seine Familie satt bekommen. Und in den
      1990er war die wirtschaftliche Situation noch eine
      andere.
      Genau dieses ganze Gelabber von Menschen, die
      selbst nie richtig gearbeitet, dass die Firmen hände-
      ringend Fachkräfte suchen. Wäre dem so hätte das
      Prinzip der Leiharbeitsfirmen nie funktioniert und es
      gäbe solche Leiharbeitsfirmen heute gar nicht mehr.
      Es würde auch keine Firmen mehr existieren, die
      mit Zeitverträgen und Probearbeit leben. Wer angeb-
      lich dauerhaft Arbeitskräfte sucht, wird die wohl kaum
      mit einem auf höchstens ein halbes Jahr befristete
      Arbeitsverträge einstellen!
      Ich habe selbst mal in der Heizungsbaubranche ge-
      arbeitet und schon damals war es Gang ung Gebe,
      dass die Firma, welche die neue Heizung eingebaut
      auch gleich mit dem Besitzer einen Wartungsvertrag
      abgeschlossen. Viele Vermieter und Wohnungsbau-
      gesellschaften haben ja sogar solche Kosten mit in
      der Miete. Nur wenige, die meinten die Wartung zu
      sparen, und dann spätestens nach fünf Jahren mit
      einem völlig verrußten Kessel draufzahlen gab es
      und selbst die mussten früher oder später die An –
      lage warten lassen, weil sie sonst der Schornsteinfeger
      wegen Nichteinhaltung der Abgaswerte stillgelegt.
      Am Ende ist Müllers Empfehlung in etwa so als würde
      einem in der Bank beim Geldabheben der Banker
      sagen, dass man sparen täte, wenn man in seiner
      Bank ein Konto habe.
      Wärmepumpen erfüllen denselben Zweck wie die
      ersten Energiesparlampen. Die waren bis zu 20
      mal so teuer wie eine normale Glühbirne und am
      Ende hätte man 10 Jahre sparen müssen, damit
      sich deren Anschaffungspreis rentierte und kaum
      eine Energiesparlampe hielt 10 Jahre durch.
      Da kann ich den Leuten auch gleich empfehlen
      sich gar keine Heizung einbauen zu lassen, wo
      sie alleine schon 20.000 Euro für die Wärmepumpe
      sparen! Das Ganze wäre nicht so peinlich, wenn
      der Müller nicht als Verbraucherschützer vorher
      schon dieselben Tipps gegeben.
      Es gab übrigens zur vielgepriesenen Wärme-
      dämmung schon in den 1980erm eine Studie
      die bewies das Wärmedämmung kaum etwas
      bringt. Fehlende Luftzirkulation führt dann oft
      zum Verspakung und Schimmelbildung und dies
      wiederum trägt enorme Mitschuld daran, dass
      heute fast alle Kinder irgendwelche Allergien
      haben, die früher die Eltern im Altbau und selbst
      in der Platte nie kannten. Die Studie ließ man da-
      mals verschwinden, weil gerade Wärmedämmung
      der Renner war.
      Aber so ist es halt in der bunten Republik, die die
      früher für Flurbereinigung, dann für Umwandlung
      von Agrarflächen in Biotope und schließlich die
      verbliebenen Flächen für Biokraftstoff-Anbau
      betrieben, heulen heute über fehlende landwirt-
      schaftliche Flächen und den Welthunger herum.

      Gefällt 2 Personen

      • Und freilich verwundert es auch niemanden, dass Unternehmen sich an die Presse, die Politiker und Gott weiß wen noch wenden, um „händeringend nach Leuten zu suchen.“ Ja, komisch, in der Marktwirtschaft muss man einfach mehr bezahlen, wenn man von einer Sache, z.B. Arbeitskräfte, mehr haben will. Aber jetzt hab ich wieder das böse Wort „Markt“ gesagt. In Deutschland ist ja „Markt“ genau dann, wenn er nicht ist, abgetrocknet wurde oder verzerrt ist. Da bleiben Arbeitnehmer Bittsteller beim Staat und bekommen schön vermittelt, dass sie im Grunde Caritas machen. Der Arbeitgeber muss dann gar nicht mehr den ganzen Preis zahlen, sondern kann die Kraft noch zum Amt schicken.

        Was ich früher nicht für möglich gehalten habe, ist, dass viele Vorurteile über Deutsche stimmen. Dein Beispiel mit dem „Durchziehen“ als höchstes gut. Ich wette, dass auch die Masseneinwanderung nicht einfach nur „hässliche Bilder“ vermeiden sollte. Da saß garantiert ein Bürokrat und sah, dass in der Exceltabelle eine Million Arbeiter fehlen, die in die Rente einzahlen und die alten Pflegen. Da kann man natürlich nicht die Rahmenbedingungen für die Wirtschaft verbessern, damit mehr in die Rentenkassen einbezahlt wird. Da kann man natürlich auch nicht die Lebensverhältnisse der Leute stabilisieren, damit sie wieder Kinder kriegen statt ein Sozialexperiment nach dem nächsten abzufeuern. Da muss man genau die eine Million von sonst wo herkarren. Vorher etwas durch zu denken wäre nur ein Zeichen der Schwäche. Man denkt nicht durch, man zieht durch! Heute dies, morgen das. Und Menschen, die es anders sehen, stören nur.

        Gefällt 1 Person

  2. Der Klaus Müller hat wohl zu oft den Spahn gehört, der sagte ja auch (sinngemäß) das man NACH der „Impfung“ nachsehen müsste welche Nebenwirkungen es gibt, doch schien auch daß keiner mitbekommen zu haben. die Menschen die ich darauf Aufmerksam macht hatten (abgesehen von zweien die DENKFÄHIG) nur Hohn, Spott und Beleidigungen zu bieten, welche gegen mich gerichtet, demselben setzt manaich nicht erneut aus, so man vernunftbegabt, denn die Hoffnung das Dumme intelligent werden ist die Krönung der Dummheit

    Es ist so wie ich es zu einem anderen Beitrag schrieb (https://teutoburgswaelder.wordpress.com/2022/07/02/burgerkrieg-in-holland/?c=6465#comment-6465):
    „Es ist nicht die Hoffnung, es ist die DUMMHEIT die zuletzt stirbt, denn die Hoffnung wird von der Dummheite getötet ehe sie selbst stirbt =>
    Die Hoffnung ist dümmer als die Dummheit selbst, denn hoffen daß die Dummheit intelligent wird ist die Krönung der Dummheit“

    Hier lautet es eben:
    Es ist nicht die Geschichte die sich wiederholt, es sind die Dummheiten

    Gefällt 2 Personen

    • So ist halt Deutschland. Für dass, was sie wirklich betrifft,
      geht hier niemand auf die Straße, aber für ein gewonnenes
      Fußballspel, von dem sie Null haben, gehen Zehntausende
      raus.
      Ein richtig gut gemachter Blog hat hier kaum 100 Abonnenten,
      aber der Influencer, der Homosexuellen Schmink-Tips gibt,
      1 Million Follower! Das muss man nicht verstehen, aber
      dass ist Deutschland 2022!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.