Nur 500.000 Gründe mehr

In der „Welt“ dürfen sich wieder einmal vermeintliche
„Experten“ der Asyl – und Migrantenlobby breit machen.
Bei denen ist längst noch nicht angekommen, dass sich
Deutschland gerade in einer gefährlichen Rezession be-
findet. Also wiederholt man weiter die alten Forderungen,
dass das Land angeblich jährliche Zuwanderungen von
500.000 Migranten brauche.
Dies tun all diese selbsternannten „Experten“ schon seit
Jahrzehnten, wobei sie allerdings keinerlei Erklärung da-
für haben wie Deutschland bis 2020 ständig sein Wirt-
schaftswachstum steigern konnte auch ohne, dass jähr-
lich 500.000 Fachkräfte eingewandert. Dies kann sich
„Fachkraft“ Herbert Brücker vom Institut für Arbeits-
markt- und Berufsforschung (IAB) der Bundesagentur
für Arbeit auch nicht erklären. Ebenso wenig, wie, wenn
doch die Unternehmen ,,händeringend nach Fachkräfte
suchen„, dann Leiharbeitsfirmen Hochkonjunktur in
den selben Jahren gehabt, deren Prinzip ja ganz aus-
schließlich darauf ausgerichtet ist, dass all die Firmen,
die ,,dringend Fachkräfte suchen„ keine Festeinstell-
ungen durchführen mussten!
Statt dessen wird von den vermeintlichen „Experten“
ein kurzzeitiger Engpass, wie etwa der gerade bei
der Gepäckabfertigung an den Flughäfen, zum gro-
ßen angeblichen Dauerzustand aufgebauscht, der
dann von „Journalisten“, die auch von Nichts eine
Ahnung haben, – wie man es an den Artikel in der
WELT bestens ablesen kann, in den Medien weiter-
geleitet wird. Die Tatsache, dass man während die
Corona – wie auch andere Krisen die Mitarbeiter
einfach auf die Straße setzt und dann glaubt, dass
man dieselben wie Tiefkühlkost einfach irgendwo
zwischenlagern und dann auftauen, wenn man sie
gerade braucht, bislang gängige Praxis, funktioniert
nun nicht mehr, weil ja gerade die wirtschafte Lage
zwischendurch die Menschen zwingt sich anders-
wo eine Arbeit zu suchen. Leider wurde dies auch
bei Leiharbeitsfirmen Gang und Gebe, so dass auch
diese Stütze, die früher ein ohnehin nicht funktio-
nierendes System halbwegs ausgleichen konnte,
so nicht mehr funktioniert.
Aber was will man mit 500.000 Arbeitsmigranten
machen, wenn die als Saisonarbeiter ihre Saison
beendet haben, sie auch, wie früher einfach auf
Eis legen, bis zum nächsten Jahr? Dann hätten
wir am Ende nur Jahr für Jahr 500.000 Arbeits-
lose mehr! Nach zwei Jahren 1.000 000 Million
und so weiter. Von daher müsste sich „Experte“
Herbert Brücker einmal fragen, warum wir wie-
der über 2.000 000 Millionen Arbeitslose haben,
ganz abgesehen von den vielen Hunderttausenden,
die über ABM-Maßnahmen, Umschulungen, Kur-
sen usw. aus der Statistik genommen worden!
,, Entscheidend seien zunächst aber effizientere
Prozesse in der Anwerbung und Betreuung aus-
ländischer Arbeitskräfte in Bewerbungsverfahren„
sagt Brücker. Falsch! Entscheidend wären effizien-
tere Prozesse um die einheimischen Arbeitslosen
in Arbeit zu bringen! Und wenn man dies schon
nicht hinbekommt, wird man mit 400.000 bis
500.000 Ausländern pro Jahr dann erst recht
überfordert sein. Und wenn man denn weiß, was
als ,,dringend benötigte Fachkräfte„ für gewöhn-
lich nach Deutschland geholt, wird der überwie-
gende Teil dieser Migranten direkt im deutschen
Sozialsystem landen!
Wäre Herbert Brücker vom Institut für Arbeits-
markt- und Berufsforschung (IAB) der Bundes-
agentur für Arbeit tatsächlich ein Experte auf
seinem Gebiet, dann hätte er längst es einmal
analysiert, wie die Situation der geflüchteten Uk-
rainer ist. Niemand stellt eine Ärztin ein, auch
wenn er sie noch so dringend benötigt, die noch
nicht einmal einen Patienten fragen kann, was
dem eigentlich fehlt. Da nützen die rasche Aner-
kennung derer Abschlüsse gar nichts!
Keine Firma, außer Lohndrückerfirmen und kri-
minelle Abzocker, stellen einen ausländischen
Facharbeiter ein, der dann noch nicht einmal die
geltenden Sicherheitsbestimmungen versteht.
Wie blöd muss man da eigentlich sein, um zu
glauben, dass wenn man sich schnell 500.000
Migranten ins Land holt, dass diese sofort in
Arbeit kommen?
Diese 500.000 pro Jahr würden dann einzig die
Asyl – und Migrations-Industrie ankurbeln, die
von der Unterbringung, bis zum Deutschkurs,
von Umschulung – und Weiterbildung stark mit
profitiert und größtenteils auch über die Bundes-
agentur für Arbeit staatlich alimentiert werden!
Und es würde so Jahr für Jahr der Einfluß der
Asyl – und Migrantenlobby um das Hundert-
tausendfache steigern! Was aus den Migranten
dann in Deutschland tatsächlich wird, dass in-
teressiert diese Lobbyisten ebenso wenig, wie
es Politiker interessieren täte, was aus den von
ihnen nach Deutschland eingeflogenen Asylbe-
werbern wird! Oder haben Sie jemals auch nur
einen einzigen Politiker oder Politikerin die polit-
ische Verantwortung übernehmen sehen, wenn
die von ihnen ins Land gelassenen Migranten
hier die schwersten Verbrechen begehen?
Wie üblich benötigt man sie auch gar nicht als
echte Fachkräfte, sondern einzig als Druckmit-
tel um weiterhin Billiglohnland zu bleiben und
den deutschen Arbeiter weiter so zu drücken,
dass der sich noch nicht einmal mehr das Grün-
den einer eigenen Familie mehr leisten kann!
Es ist seit Jahrzehnten ein politisches System,
dass ausschließlich auf Lug und Trug errichtet,
und mit der Lüge vom dringend benötigtem
Ausländer die Umvolkung durchzuführen, um
ein einstmals homogenes Volk in ein Vielvölker-
gemisch umzuwandeln, dass durch verschieden-
artige Religionen und ethnische Konflikte zu einer
uneinigen Bevölkerung wird, die man dann glaubt
leichter regieren zu können.
Aber man wird dadurch am Ende eher einen Bür-
gerkrieg als ein neues Wirtschaftswunder bekom-
men! Es ist übrigens dieselben Sorte „Experten“,
die gerade dabei ist unser Land für die Interessen
des Auslands zu ruinieren! Die die Konflikte im
Ausland schüren und dann diese Ausländer zu
uns holen, damit sie ihre Konflikte hier auf un-
seren Straßen austragen. Der Palästinenser gegen
den Juden, der Kurde gegen den Türken, der Uk-
rainer gegen den Russen und alle zusammen ge-
gen den Biodeutschen. Da kommen 500.000
neue Mitstreiter pro Jahr diesen „Experten“ ge-
rade recht, denn es sind 500.000 weitere Gründe
um Deutschland endgültig abzuschaffen!

Hier der Original-Artikel:

https://www.welt.de/wirtschaft/article239728059/Wirtschaft-braucht-500-000-Einwanderer-jaehrlich-gegen-Fachkraeftemangel.html

Ein Gedanke zu “Nur 500.000 Gründe mehr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..