Strack-Zimmermann vs. Stegner

Es war garantiert nicht das Duell des Jahres, noch
rechnete wer damit, dass es an irgendeiner Stelle
auch nur ansatzsweise einmal spannend wird. Trotz-
dem ist es einer Erwähnung wert.
Offensichtlich wird der SPD die Kriegstreiberin und
Rüstungsindustrielobbyistin Marie-Agnes Strack-
Zimmermann allmählich lästig. Also beauftragten
die Sozis ihren „fähigsten“ Mann, Ralf Stegner, ( wer
an dieser Stelle laut losgelacht soll dafür in der Hölle
schmoren ) damit, in dem ihm üblichen Gepöbel
über die alte FDP-Matrone herzuziehen.
Pöbel-Ralle ließ sich auch nicht zwei Mal bitten, son-
dern legte sofort los und nannte die Strack-Zimmer-
mann eine unerfahrene Politikerin. Die meinte, dass
einzig ihr Alter sie erfahren gemacht.
Strack-Zimmermann antwortete: ,, „Wenn wir nur
auf neue, unerfahrene Abgeordnete wie Sie hören
würden, auch wenn Sie noch nicht so ‚lang und er-
fahren‘ wie ich im Bundestag sind, dann hätte die
Ukraine jetzt weder eine eigene Regierung noch
eine Chance auf Selbstverteidigung.“ Soll wohl
heißen, dass hätte man nicht auf solch alte Dra-
goner wie die Strack-Zimmermann gehört, dann
wäre der Krieg in der Ukraine längst vorbei!
Solch interessante Einsichten erfährt man, wenn
sich zwei Politiker gleich stark mit mäßiger Intel-
ligenz ausgestattet, gegenseitig beharken.
„Wie immer forsch retourniert“, schrieb Stegner,
„aber leider wie allzu oft haarscharf an den Fakten
vorbei.“ Er begegne täglich vielen Bürgern, die seine
Auffassung teilten und die „Besonnenheit“ von Scholz
schätzten. Welcher Bürger außerhalb der politischen
Blase möchte einem wie Stegner begegnen, und noch
weniger suchen sogar das Gespräch mit Pöbel-Ralle?
Auch dies dürfte also haarscharf an der Realität vor-
bei gewesen sein.
Immerhin outete Stegner darin die Strack-Zimmer-
mann als Gewohnheitslügnerin!
Strack-Zimmermann, die meinte im Verteidigungs-
ausschuss etwas geleistet zu haben, – das bekannte
Ergebnis kann man am Zustand der Bundeswehr
und den Verlauf deren Auslandseinsätze bestens
ablesen -, erinnerte Stegner daran, nun selbst in
solch einem Ausschuss etwas zu leisten. Stegner
sitzt nämlich seit kurzem der Vorsitzende in dem
Untersuchungsausschuss zum Afghanistan-Ein-
satz der Bundeswehr. Allerdings rechnet niemand
in Deutschland damit, dass dieser Ausschuss auch
nur das aller Geringste aufklären wird, etwa wie
aus 576 reale Ortskräften 2018 über 20.000 im
Jahre 2021 wurden!
Es war also mehr eine Warnung der Strack-Zim-
mermann an Stegner bloß nicht an etwas zu rüh-
ren oder gar zu tief nachgraben. Den Wink ver-
stand sogar der Pöbel-Ralle und antwortete de-
mütig zum Zeichen, dass er es verstanden habe:
,, „Touché. Bei so viel konstruktiver Sachlichkeit
strecke ich die Waffen.“ Hätte der kleine Sozi hier
doch nur etwas Rückgrat bewiesen und nachge-
fragt, welch ,,konstruktive Sacharbeit„ die Strack-
Zimmermann denn im Verteidigungsausschuss des
Bundestags eingebracht! Aber dies könnte er nun
selbst in seinem Ausschuss herausfinden, denn im-
merhin ging es auch im Verteidigungsausschuss
oft genug um Afghanistan und so kann Stegner,
wenn er dazu denn befähigt, es nachlesen welch
,, ,,konstruktive Sacharbeit„ die Strack-Zimmer-
mann dazu eingebracht. Aber Stegner ist eben
bloß ein Kläffer, der beim kleinsten Gegenwind
mit eingekniffener Rute davon läuft. Sozusagen
ein Buntdeutscher Politiker vom alten Schrot
und Korn. Vor der Strack-Zimmermann jeden-
falls streckte er noch vor dem ersten Waffen –
gang bereits seine Waffen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..