Riesenerfolg für buntdeutschen Staat: Ein Sandkorn aus der Wüste wurde entfernt!

Die buntdeutsche Staatspresse ist schwer am Jubeln,
die Beamten gratulieren und schicken sich selbst Blu-
men zu. Alle schwafeln sie von einem großen Schlag
gegen die Clan-Kriminalität.
Dabei haben sie es gerade einmal geschafft ein einzi-
ges Clanmitglied abzuschieben!!!
Abdallah Abou-Chaker wurde in den Libanon abge-
schoben. Ein Erfolg wäre es, wenn überhaupt, wenn
nun eiligst eine Familienzusammenführung stattfin-
den täte und man Abou-Chaker den Rest seines Fam-
lienclans in den Libanon nachschicken würde. Ansons-
ten ist es so als würde man aus einem Ameisenhaufen
eine Ameise aus dem heimischen Wald verbannen!
Von daher will die Polizei aus Gründen des Daten-
schutzes noch nicht einmal bestätigen, dass es sich
tatsächlich um Abdallah Abou-Chaker gehandelt.
Selbstverständlich wird der Datenschutz für Clan –
und Gangmitglieder um einiges höher gestellt als
bei biodeutschen Rechten, wo man noch nie ein
Problem damit gehabt, deren Namen sofort zu
veröffentlichen!
Bestätigt wird lediglich, dass es in Berlin in der
Windscheidstraße in Charlottenburg zu einer
zwangsweisen Durchsetzung einer Ausreisever-
pflichtung gekommen. Wahrscheinlich fürchtet
man, dass Abdallah Abou-Chaker noch schneller
wieder in Deutschland sein werde als er zurück
in den Libanon gelangt.
Vielleicht hätten die buntdeutschen Behörden
sich ja hilfesuchend an die Letzte Generation
wenden sollen, damit sich diese vor den Luxus-
karossen des Abou-Chaker-Clans festkleben
und somit mangelnder Motorisierung weitere
Verbrechen verhindert werden. So hätte die
Letzte Generation endlich eine sinnvolle Auf-
gabe und der Staat wäre das Problem der Auto-
bahnblockierungen los, gegen dass er momen –
tan ebenso wenig auszurichten vermag, wie ge-
gen die Clankriminalität!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..