Schämen sollten sich die Abgeordneten im Bundestag ! – Nachtrag

Auffällig an der ganzen Flaggenverbrennungs-Affäre ist,
dass Politiker und ihre Systempresse absichtlich nur von
israelischen bzw. ausländischen Flaggen reden. Sichtlich
ist es ihnen vollkommen egal, wenn auf deutschen Straßen
deutsche Flaggen verbrannt. Schlimmer kann man wohl

seine Verachtung fürs eigene Volk nicht zum Ausdruck
bringen.

Groß werfen sich die Politikern nun in die Brust.
´´ Wenn solche Chaoten versuchen, die nächste
Intifada in unseren Innenstädten auszutragen, ist
es Aufgabe der Polizei und die historische Ver –
pflichtung eines ganzen Landes, sie gemeinsam
in die Schranken zu weisen „, behauptet der
hessische Innenminister, Peter Beuth von der
CDU.
Wer waren denn die Chaoten, die solche Leute
in Massen ins Land gelassen ? Es ist schon eine
Frechheit, dass die Gefährder der inneren Sicher –
heit nun nach der Polizei rufen. Und wie soll die
Polizei gegen diese Klientel vorgehen, wenn die
von den Gerichten stark bevorzugt werden ? Es
scheint das selbe verlogene Spiel, wie etwa bei
der Bekämpfung von Linksextremismus !
Natürlich scheut sich die Politik gegen die vor –
zugehen, die man seit Jahren propagiert und ali –
mentiert ! Und nun sollen Polizisten wieder ein –
mal die Knochen hinhalten, und den Karren auf
der Straße wieder aufrichten, welchen die Abge –
ordneten im Bundestag vorsätzlich an die Wand
gefahren !
´´ Wer israelische Fahnen in Brand steckt, ver –
brennt unsere Werte„, sagte Justizminister Heiko
Maas ( SPD ). Welche Werte vertritt denn Mass,
der jeden verfolgen ließ, der sich gegen die Flag –
genverbrennerklientel das Wort erhob ? Wer ho –
fierte denn in der Justiz mit Migrantenbonus und
´´ Medialer Vorverurteilung „ und anderen quasi
am laufenden Band erfundene ´´ Strafmilderungs –
gründe „ diese Klientel und kriminalisierte statt –
dessen deren Gegner ? Wer belog das eigene Volk
über das Ausmaß der Verbrechen und nannte die
Mahner ´´ Fake-News„-Verbreiter ? Kaum einer
hat die europäischen Werte so in Gefahr gebracht,
wie Heiko Maas, mit Zensur und seiner Zusam –
menarbeit mit Linksextremisten !
Was in der ganzen Affäre am meisten beschämt,
ist der Umstand, dass es den Abgeordneten im
Bundestag sichtlich vollkommen egal ist, wenn
deutsche Flaggen in Deutschland auf der Straße
verbrannt ! Ganz bewusst sprechen diese Politi –
ker von ´´ israelischen „ und ´´ ausländischen
Fahnen. Nicht einer dieser ´´ Volksvertreter
erwähnt deutsche Fahnen !

Advertisements

Schämen sollten sich die Abgeordneten im Bundestag !

Die Bundesregierung verkündet ´´ Man muss sich
schämen, wenn auf den Straßen deutscher Städte
so offen Judenhass zur Schau gestellt wird „.
Schämen müsste sich vor allem eine Regierung,
die solche Leute in Massen ins Land geholt, sie
üppig alimentiert und bis dato gemeinsame Sache
mit ihnen gemacht !
Wer da nämlich zuvor groß verkündet, ´´ dass der
Islam zu Deutschland gehöre „, braucht sich dann
nicht zu wundern, wenn eben dieser Islam auf den
deutschen Straßen aufmarschiert !
Wer zuvor alle Islamkritiker kriminalisiert und den –
selben ´´ Islamphobie „ vorwarf, der darf sich nicht
wundern, wenn die wahren Rassisten und Fremden –
hasser nun unwidersprochen ihren Antisemitismus
kundtun.
Wer zuvor Hassprediger alimentiert und in Moscheen
und ´´ Kulturvereinen „, zügellos ihren Hass verbrei –
ten ließ, und jeden der das anfocht als Gegner von Re –
ligionsfreiheit und Grundgesetz bloßzustellen suchte,
braucht sich nun nicht zu wundern, wenn die so ge –
säete Saat des Hasses immer mehr in Deutschland
aufgeht !
Nun zeigt es sich einmal mehr, dass denn die wahren
Gefährder der inneren Sicherheit, alle samt mit Man –
dat im Bundestag sitzen. Nun nämlich gehört eben
genau dieser Islam, dessen man sich plötzlich schämt,
zu den Bundestagsabgeordneten ! Denn im Bundestag
sitzen genau jene geistigen Brandstifter, deren Saat
nun aufgeht !
Die Abgeordneten im Bundestag haben nicht das aller
Geringste getan als denn das eigene, – sprich deutsche -,
Volk, nur noch in ´´ Schutzzonen „ oder hinter Beton –
poller geschützt, ihre Feste und Feiertage feiern konn –
ten. Statt dessen belohnten sie jeden Anschlag und je –
den sexuellen Übergriff, mit weiterer Alimentierung,
Aussetzen von Obergrenzen, kriminell zu nennenden
Grenzöffnungen und Familiennachzug !
Wer hat sich denn dafür eingesetzt, die Familien –
angehörige der IS-Islamisten aus den Knästen zu –
rück nach Deutschland zu holen ? Wer alimentiert
die Weiber und Bälger von Terroristen, Hasspredigern
und Islamisten, auf Kosten des deutschen Steuerzahlers ?
Wer förderte den Islam schon in den KITAS und Schulen ?
Wer machte sich stark, für die Kopftuchträgerinnen ?
Wer wollte islamische Feiertage in Deutschland ein –
führen ? Wer alimentierte all die Imame ?
Wenn sich da also einer schämen muß, dann dass, was
als Abgeordnete im Bundestag sitzt !
Merkel selbst ist doch die Drahtzieherin jener ´´ gra –
vierenden Ausschreitungen „, welche man nun auf
deutschen Straßen sieht ! Immerhin sprachen Abge –
ordnete des Bundestages es dem eigenem Volk ab,
dass Deutschland ihre Heimat sei ! Abgeordnete
dieses Bundestags sprachen den Deutschen, sogar
jegliche eigenständige Kultur an, nur um sich bei
genau Jenen anzubiedern, deren Mob nunmehr die
Straßen füllt !
Gerichte in diesem Land erlaubten, dass man unge –
straft jeden Deutschen beleidigen könne, da es den
Deutschen ansich ja gar nicht gebe. Dazu ihr unver –
hohlener Einsatz für Deniz Yücel, einem linksex –
tremen Journalisten, welcher 2011 in der ´´taz „
das Aussterben der Deutschen gefeiert und beju –
belt ! Schämen sollten sich all die Politiker, die
somit bereit gewesen ihr eigenes Volk dem Islam
preiszugeben und zu opfern ! Die nämlich sind es,
die schändlich an ihrem eigenen Volk gehandelt !
All dass, was im Bundestag sitzt und das eigene
Volk und die eigene Nation bereit sind zu opfern,
für eine Bevölkerung, wie man sie nun als Mob
auf der Straße dem Antisemitismus frönen sieht !
Es waren die Abgeordneten des Bundestag, die
auf verantwortungslose Weise diese Kriminellen
ins Land geholt ! Es war die Merkel-Regierung,
die massiv Beihilfe geleistet und seit 2 Jahren
nichts anderes getan, als dafür zu sorgen, dass
noch mehr Muslime ungehemmt nach Deutsch –
land kommen ! Es war diese Bundesregierung,
die mit allen Mitteln jetzt Neuwahlen verhin –
dern will, um Obergrenzen umgehend und Fa –
miliennachzug fördernd, nur noch weitere Mus –
lime nach Deutschland holen will.
Die Drahtzieher für ´´ alle Formen des Antisemi –
tismus und Fremdenhasses „ sitzen direkt im
Bundestag ! Wer von den Abgeordneten nicht
direkt den Islam unterstützt, der hat weggesehen,
wie bei den Vorfällen in der Silvesternacht in
Köln !
Die Abgeordneten im Bundestag können nicht
auf allen Hochzeiten gleichzeitig tanzen ! Man
kann nicht Israel den Arsch küssen und gleich –
zeitig die weitere Ausbreitung des Islam fördern !
Und da Bundesregierung und Bundestag unfähig
ist, um zu handeln, sollte man endlich den Bürger
durch Neuwahlen die Entscheidung überlassen !
Jedes weitere Verhindern von Neuwahlen, und
die damit verbundene Handlungsunfähigkeit, ist
nur weiteres Beihilfeleisten ! Wie lange will
sich diese Bundesregierung, ohne jegliche Mehr –
heit, eigentlich noch zum Komplizen machen ?

Deutschland : Nur Neuwahlen wären noch halbwegs demokratisch !

Würde dass, was derzeit im Bundestag sitzt, der Wahr –
und Ehrlichkeit verpflichtet, dann hätte man dort längst
Neuwahlen zugestimmt. Staat dessen kleben alle betei –
ligten Parteien, förmlich an ihren Posten.
Im Sinne oder gar zum Wohle des deutschen Volkes ist
das ohnehin nicht, aber im Interesse des Volkes hat man
seit gut über 1 1/2 Jahrzehnt nicht gehandelt !
Dass man inzwischen in jeder Stadt die Einwohner be –
fragen kann und keinen Einzigen findet, welcher denn
im Stande, 10 Politiker irgendeiner dieser Parteien zu
nennen, welche in den letzten 20 Jahren etwas für das
deutsche Volk getan, dass allein spricht schon Bände.
Kaum noch ein Deutscher fühlt sich von dem vertreten,
was mit Mandat im Bundestag sitzt.
Schon die Streitpunkte, um die es bei sämtlichen Koali –
tionsverhandlungen geht, berühren kaum ein Thema,
dass dem deutschen Volke von Nutzen wäre.
Es geht da um ´´ Europa „, um Migration und Flücht –
linge ! Deren Wohlergehen und das Aussetzen von
vernunftgeprägten Obergrenzen ist diesen Politikern
weitaus wichtiger als das Wohlergehen des eigenen
Voles ! So finden wir im Bundestag die Satrapen der
Israelis, der USA, Frankreichs, der Eurokraten, der
Banken und Migranten, aber man findet nicht Einen,
der im Sinne oder zum Wohle des deutschen Volkes
handelt. Nicht umsonst gibt es für die Staaten, denen
diese Politiker tatsächlich dienen, eigene Fraktionen
im Bundestag !
Inzwischen fühlen sich daher viele Bürger von einer
Schmeißfliege auf einem Pferdeapfel bedeutend bes –
ser politisch vertreten als von einem Abgeordneten
aus dem Bundestag !
Je weniger einer dieser Abgeordneten für das eigene
Land und Volk tut, um so mehr behauptet er in der
Öffentlichkeit sodann für Europa einzutreten. Natür –
lich tut er für die europäischen Völker und Nationen
ebenso wenig, wie für das eigene Land.
Wer noch weniger zu bieten hat, dem bleibt nur der
vermeintliche Kampf gegen Rechts. Da es nun aber
in Deutschland weitaus weniger echte Rechte und
Nazis gibt als deren Bekämpfer, werden immer
mehr Menschen zu solchen erklärt. Jeder Euro –
gegner, der nicht mit seinem Sparguthaben für
die Banken – und Euro-Rettung haften will, wird
zum ´´ Rechten „ erklärt. Auch jeder Aktivist,
einer Friedensbewegung, welcher es sich gewagt
Israel, den USA oder die NATO zu kritisieren,
wird so zum ´´ Rechten „ abgestempelt. Ebenso
ein Jeder, der die von der Politischen Korrektheit
tunlichst gemiedenen Themen, wie etwa die zu –
nehmende Ausländerkriminalität, offen anspricht,
wird gleich zum ´´ Nazi „. Je weniger die Politik
in Deutschland dem Bürger zu bieten vermag, um
so mehr nimmt in deren Propaganda die Gefahr
von Rechts zu. Gäbe es plötzlich in Deutschland
keine Rechten mehr, dann hätte gut weit über die
Hälfte aller Parteien in Deutschland ihre Daseins –
berechtigung verloren !
Von daher quellen Parteiprogramme und Reden
der Politiker in Deutschland, – denn deutsche Po –
litiker mag man die nicht mehr nennen -, gerade –
zu über von ´´ Europa „ und den ´´ Kampf gegen
Rechts „. Mehr haben sie schon nicht mehr !
Schon, dass die sich nun so sehr vor Neuwahlen
sträuben, was ein echt demokratischer Vorgang
wäre, und statt dessen, im steten Verrat am Wäh –
ler, emsig darum bemüht, irgendwelche Koalitio –
nen zusammenzubasteln, ist ein für jede echte
Demokratie ein Armutszeugnis. Aber demokrat –
isch, also im Sinne des Mehrheitswillen des Vol –
kes, wurde im Bundestag schon ewig nicht mehr.
Seit dem Jahre 2000 haben wir nur noch Bevölker –
ungsvertreter, welche sich seit der Haackischen
Erdtrog-Verschwörung beharrlich weigern, das
deutsche Volk zu vertreten.

SPD-Maultiere vor dem CDU-Karren

Groß ist das Geschwätz bei der SPD. Markige Worte,
Sätze, wie etwa der : ´´ Die SPD dürfe sich nicht mehr
vor den Karren von Bundeskanzlerin Angela Merkel
spannen lassen „ oder Martin Schulz Vorwurf an
die CDU : ´´ Ihr habt den Karren in den Dreck ge –
fahren „. Natürlich kein Wort darüber, wie bequem
es für all die Ochsen, Esel und Maultiere gewesen,
sich vor eben diesen Karren spannen zu lassen. Wenn
dort der Kutscher gerade nicht hingesehen, übte man
sich im Müßiggang und trieb allerlei Unfug des Wegs.
Ganz in dem Wissen, dass man einzig dem Kutscher die
Schuld daran geben werde.
Ab und an gesteht man sogar ein, Fehler gemacht zu
haben. Korrigiert aber hat man diese nicht, ebenso
wenig wie die erneuerte SPD auch nur ansatzweise
erneuert worden wäre. Ein zwei neue Gesichter und
dass war`s ! Schon sieht man die ersten Ochsen und
Esel unter ihnen, dass neue Zuggeschirr anprobieren.
Genossen Maas reicht sein altes Zaumzeug ! Doch
wo ist die wirkliche Veränderung bei der SPD ?
Oder ist etwa der Eurokrat Martin Schulz anstatt nur
für Europa, – was immer Schulz darunter auch ver –
stehen mag -, plötzlich nur noch für Deutschland
da ? Oder sagt sich die neue SPD offen vom Links –
Extremismus los ? Macht die jetzt ein Programm,
in dem Deutschland an erster Stelle steht und
die Genossen im Sinne und zum Wohle des deutschen
Volkes handeln ?
Nichts von all dem tut die SPD, sondern es werden
nur ein paar Esel und Ochsen vor dem Karren durch
neue Maultiere ersetzt !
Genauso verhält es sich mit der Groko. Ochs, Esel
und andere Maultier-Genossen sind schwer am Nör –
geln. Das Zuggeschirr sitzt zu schramm, der morsche
Karren quietsch zu laut und im Futterhalfter ist auch
nicht genug drin. Doch gewiß muß der Kutscher nur
einmal ordentlich mit der Peitsche knallen und schon
sind sie alle wieder bei der Stange.
Würde in der Partei der Maulhelden auch nur ein Hauch
von Ehrlichkeit herrschen, hätte man längst die Deichsel
des Regierungskarren in Richtung Neuwahlen gelenkt.
Jedoch fühlen sich die Maultier-Genossen viel zu wohl
unter fremder Knute !

 

Zur Wahl des ´´ Wort des Jahres „

Eine Gesellschaft von der Politik abhängiger Sprach –
mutanten wählte wieder, im üblich stalinistischen
Diktatorenstil, das der Politik genehme ´´ Wort des
Jahres „. Dabei ist diese Gesellschaft natürlich eben –
so vollkommen unabhängig, wie man Fußball mit
eckigen Bällen spielt oder etwa Donald Trump ein
schwuler Kommunist ist !
Schon allein der Umstand, dass die Wahl des Wortes
sich nicht nach der Mehrzahl der eingesendeten Vor –
schläge richtet, sondern oft dessen zum Trotz von der
´´ Jury „ ein anderer Begriff gewählt, und dies immer
schön politisch korrekt, lässt einen Hauch von Unab –
hängigkeit gar nicht erst aufkommen.
Da man sich von seinem Akademikersessel erheben
und dem Volk aufs Maul schauen müsste, was natür –
lich mit Arbeit verbunden, haben die Sprachmutanten
die einfachere Methode gewählt und lassen irgend –
welche Briefzusender das Wort wählen. Da hierbei
meist kaum 1000 Einsendungen zusammenkommen,
hat man nicht zu schwer an der täglichen Post zu tra –
gen und kann in der Einrichtung, in der man beschäf –
tig weiter dem Müßiggang frönen.
Da aber schon 1000 Briefe oder Karten lesen oder
auch Klicks im Internet auswerten, einen Sprach –
wissenschaftler dieser Sorte, vor eine schier unlös –
bare Aufgabe stellt, wird die ´´ Jury „ mit einem
typischen Vertreter der Systempresse besetzt, der
vom Auszählen ebenfalls so schwer erschöpft, so
dass er jedes Jahr ausgewechselt werden muß.
Denn außer den 1.000 Vorschläge-Einsendern,
interessiert eben nur ein Dutzend Journalisten,
die sonst im Vorweihnachtsloch nicht wüßten,
was sie schreiben sollen, niemanden, welches
nun das angebliche Wort des Jahres sein soll.
Eingentlich bildet das Wort, dass ausgewählt,
– und zumeist nicht sehr häufig im Sprachge –
brauch des Volkes vorkommt -, nur dem einen
Zweck, um bei der Bekanntgabe mit dem erho –
benen Zeigefinger daherzukommen.
Eher blanker Hohn ist die Annahme, dass diese
Wortwahl in irgendeiner Weise ein Stück Zeit –
geschichte darstelle. Das ist ungefähr so als ob
man behaupten täte, dass vor einer Million Jah –
ren die Urmenschen das Wort ´´ Arrh „ gewählt
und es damals sehr verbreitet gewesen. Wann
immer der Urmensch stürzte oder von seinem
Nachbarn eins mit der Keule übergezogen be –
kam benutzte er dieses Wort. ´´ Arrh „ stand
dazumals für den tiefen Schmerz, welcher die
Urgesellschaft erfasste.
Leider haben sich seit damals ein paar Sprach –
wissenschaftler an ihren akademischen Ein –
richtungen, seit damals kaum ein wenig weiter –
entwickelt ! Wie denn etwa ihre Wortwahl 2013
´´ Groko „ oder ´´ Teuro „ 2002, es hinlänglich be –
weisen. Jahr für Jahr beliefern sie den Steinzeit –
journalismus mit derlei Begriffen.

Martin Schulz träumt von der Zerstörung Europas

Was tun Politiker, die für das eigene Heimatland
nicht das Geringste tun ? Richtig, sie behaupten,
dass sie für Europa eintreten ! Natürlich tun sie
für die anderen europäischen Nationen und deren
Kulturen ebenso wenig, wie für das eigene Volk !
Einer der schlimmsten Eurokraten in Deutschland
ist wohl Martin Schulz. Der will die EUdSSR !
Nur heißen dieselbe bei ihm ´´ Vereinigte Staaten
von Europa „.
Die wenigen EU-Staaten, in denen es noch demo –
kratisch Volksvertreter gibt, und welche schon
deshalb nicht sämtliche Wurzeln ihrer Völker,
wie etwa eine eigenständige Nationalität und
Kultur, kappen wollen, können, wenn sie nur
über einen Hauch von Sachverstand verfügen
solch der ´´ förderalen Verfassung „ der EU
wohl kaum zustimmen. Das würde ihnen näm –
lich nicht nur offene Grenzen, sondern auch kei –
nerlei Kontrolle über Zuwanderung, Verbrecher –
strömen aus anderen EU-Ländern, ihre Finanzen
und Wirtschaft haben.
Schon jetzt fordert Schulz : ´´ Deutschland müsse
zudem im Bereich der Wirtschafts- und Finanz –
politik Kompetenzen an die EU abgeben „.
Nach Martin Schulz Willen, müssten die Staaten,
die nicht zur praktischen Selbstaufgabe und damit
zum kollektiven Selbstmord ihres Volkes bereit
sind, die EU verlassen. Um eben dieses Szenario
der Auflösung des eigenen Volkes, der Kultur und
Nationalität wird es mit Martin Schulz keine Ober –
grenze geben !
Echte Volksvertreter, welche demokratisch den Will –
len der Mehrheit ihres Volkes vertreten, oder Europäer,
die wirklich etwas für Europa tun, das heißt im Sinne
und zum Wohle der europäischen Völker handeln,
können die Pläne der Eurokraten nur ablehnen !
Martin Schulz gibt es inzwischen offen zu, dass es
sich bei der SPD nicht um eine ´´ Volkspartei „ han –
delt, sondern eine ´´ sozialdemokratische Bewegung „.
Und diese bewegt sich am eigenen Volk vorbei !
Kein Wunder, dass solch eine SPD kaum noch den
Mann auf der Straße erreicht. Die Schulz-Effekt –
SPD nämlich gilt ´´ Zuallererst denen in Europa „.
Wer sich hinter ´´ denen „ verbirgt, dass vermag
Martin Schulz nicht zu sagen. Die Völkern, wie
etwa Ungarn, Tschechen und Polen, sind damit
ganz bestimmt nicht gemeint, denn für die tat
Schulz in der EU genauso wenig, wie für das
eigene, deutsche Volk. Überhaupt sind für den
Eurokraten die Deutschen nur noch ´´ die „, wie
´´ die auf der Straße „ ! Das sagt doch wohl alles.
Schulz sein vereintes Europa, wird ein Moloch, in
dem die Bürger dazu gezwungen, die Probleme,
welche die Eurokraten selbst verursacht, dann
´´ solidarisch „ lösen zu müssen. Das heißt im
Klartext, dass der europäische Bürger bei allem
gehörig draufzahlen werden, und zwar nicht nur
bei der Masseneinwanderung von ´´ Flüchtlingen „.
Fordert Schulz schon jetzt eine ´´ solidarische
Flüchtlingspolitik „ ! Und dass wird den Euro –
päern weitaus teurer zu stehen kommen als die
solidarische Meisterung der Eurokrise, an der
das EU-Wrack bis heute droht, Schiffbruch zu
erleiden.

Zu : EU-Kommission verklagt Ungarn, Tschechien und Polen

Die Eurokraten in Brüssel, die mit ´´ Rettungsaktionen „
der Marine, vor der lybischen Küste, massiv dafür ge –
sorgt, dass ständig Nachschub an ´´ Flüchtlingen „
in Italien eintrafen und die mit der Propagierung
´´ offener Grenzen „ und dubioser Abkommen mit
Staaten, wie etwa der Türkei, dafür gesorgt, dass
immer mehr ´´ Flüchtlinge „ in Europa gelandet,
haben nun ein Problem, dieselben aus den auf diese
Art und Weise bereits überfluteten Länder, wie etwa
Griechenland oder Italien, wieder loszuwerden.
Dieselben Eurokraten, die Ungarn kriminalisiert, weil
dessen demokratische Volksvertreter ihr Volk vor dem
Einfall von Millionen Muslimen mit Grenzsicherung
zu schützen gesucht, während die Gefährder der inne –
ren Sicherheit in Brüssel weiter kriminell offene Gren –
zen und keine Grenzkontrollen propagiert, gaben aber
Millionen von Euros aus, damit afrikanische Staaten
ihre Grenzen besser schützen. Man sehe hier nur die
Merkel-Regierung, welche Saudi Arabien bei der Er –
richtung massiver Grenzanlagen half, die verhindern
sollen, dass Islamisten nach Saudi Arabien eindringen
können. Diese Islamisten kommen nun nach Europa !
Die Merkel-Regierung schickte sogar deutsche Polizei –
beamte, damit dieselben die saudischen Grenzschützer
ausbilden. Und dass von einer Regierung, die selbst im
eigenen Land offene Grenzen fordert !
Dazu schlossen die Eurokraten noch zahllose Verträge,
wie etwa auf dem EU-Afrika-Gipfel, um so noch jedes
Jahr weitere Hunderttausend Afrikaner nach Europa zu
holen.
Nun will man die einzig durch Schuld und Unfähigkeit
all der Eurokraten in Brüssel nach Europa gelangten
´´ Flüchtlinge „ auf ganz Europa verteilen. Jedes EU –
Mitgliedsland in dem noch echte Volksvertreter in der
Regierung sitzen, welche angesichts der Verbrechens –
wellen in Italien, Schweden und Deutschland, ihr Volk
vor genau solchen Elementen zu schützen suchen, die
sollen nun erpresst werden, um 120.000 Muslime in
ihren Staaten aufzunehmen ! So sieht also die neue,
reformierte EU aus, die Marcon anstrebt !
Während die Eurokraten immer wieder ihre eigenen
Gesetze gebrochen, um immer weiter Muslime nach
Europa zu holen, berufen sie sich nun den Verweige –
rern gegenüber auf Gesetze. Das ist blanker Hohn !
Sichtlich sollten sich da alle echten demokratischen
Volksvertreter, welche die Nationen und die Kultur
ihrer Völker zu schützen und bewahren suchen, es
sich zwei Mal überlegen, ob sie solch einer EUSSR
noch länger angehören wollen. Ist die Vernichtung
des eigenen Volkes durch Überfremdung und die
Auslöschung der europäischen, christlich geprägten
Kulturen wirklich die Gelder aus Brüssel wert ? Aus
einer EU die weder im Stande die innere Sicherheit
ihrer Bevölkerung zu schützen und die letzten Gren –
zen niederreißen will, damit der Masseneinwander –
ung von Muslimen Tor und Tür geöffnet werden ?
Schon jetzt werden EU-Gelder immer mehr zu Blut –
geld ! Das Blut zahlloser ziviler Opfer in den EU –
Staaten, welche der EUSSR frönen, klebt an ihren
Händen. Bei jedem islamischen Terroranschlag,
bei jeder Messerattacke und Vergewaltigung,
haben die Eurokraten in Brüssel massiv Beihilfe
geleistet ! Und nun wollen sie in Tschechin, in
Ungarn und Polen dieselben Verbrechen heim –
isch machen. Damit gerät diese EU immer mehr
zur kriminellen Vereinigung. Schon hat man sich
auf Erpressung spezialisiert !